Freigängerkatzen

 

Wir vermitteln unsere erwachsenen Miezen in der Regel entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft und auf FIV und FeLV getestet mit Schutzvertrag und anteiliger Kostenaufwandspauschale.

Im Sinne des Vereins besuchen wir Sie vorab und schauen nach erfolgreicher Vermittlung später, wie sich die Mieze bei Ihnen eingelebt hat.

 

Zur Zeit haben wir folgende Freigängerkatzen / -kater in der Vermittlung:

Mariechen
Polly
Charly
Smilla

 

 

 

 

 

 


Mariechen

Die Bilder zeigen Mariechen so, wie sie ist: Süß, schüchtern, lieb und noch ganz jung – erst acht Monate alt ist das junge Kätzchen.

Ist man ruhig und geduldig, kommt Mariechen gerne, gibt Köpfchen und genießt die Streicheleinheiten. Mehr traut sie sich noch nicht, sie ist noch ganz zurückhaltend. Sie ist noch so jung, sie wird noch viel lernen, auch vertrauen…

Mariechen ist absolut sozial allen anderen Katzen gegenüber, sie zankt auch nicht ums Essen, sie ist einfach lieb.

Sie braucht ein ruhiges Zuhause mit lieben und geduldigen Menschen.

Später möchte sie Freigang genießen.

  

     

Mariechen ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, FIV und FeLV negativ getestet und hat bei Einzug ins neue Heim die 1. Impfung.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über das hübsche Mariechen: 0221 / 590 3446. Die Pflegestelle befindet sich in Pulheim.


Polly

Polly ist eine wunderschöne langhaarige Schildpattmieze. Sie wird auf ca drei Jahre geschätzt. Bald gibt es nähere Infos über Polly.

     

 

 

Polly wurde draußen mit ihren Kindern Mia und Casper (bereits vermittelt) eingefangen. Polly hat sich prima auf der Pflegestelle eingelebt, hat Vertrauen zu ihrem Pflegefrauchen gefasst und lässt sich mittlerweile sogar gerne bürsten.

Polly möchte Freigang genießen. Und sie möchte im neuen Heim einen sozialen Partner haben.

Polly ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und hat bei Einzug ins neue Zuhause die 1. Impfung.

Die schöne Mieze kann nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über die Katzenschönheit: 01522 / 177 3578 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50171 Kerpen.


Charly

Süßer, hübscher, freundlicher, verschmuster Charly , kleiner Rotschopf – ist er nicht zuckersüß und super niedlich? Ja, ist er … fast!

Charly mag partout keine anderen Katzen! Kommt er mit einer anderen Katze zusammen, wird er zum rasenden Stier!

Daher braucht Charly unbedingt ein Zuhause, in dem er Einzelprinz ist und Freigang genießen kann, denn wenn er länger eingesperrt ist in der Wohnung, schreit er.

Charly ist erst ein Jahr alt, er hat noch sein ganzes Leben vor sich. Wir hoffen sehr, dass er dieses Leben in einem schönen Zuhause erleben darf, wo er geliebt und verwöhnt wird, wie es ein kleiner Prinz verdient. Charly kommt auch mit Kindern zurecht, wenn sie etwas älter sind.

         

Bei Einzug ins neue Heim ist Charly ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt (und tätowiert), auf FIV und FeLV negativ getestet und bekommt noch die 1. Impfung.

Nach einem positiven Vorbesuch kann er mit einer Kostenaufwandspauschale von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es Auskunft über Charly: Tel. 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr).


Smilla

Smilla ist eine geheimnisvolle Katze.

Natürlich wissen wir von den Untersuchungen durch den Tierarzt, dass Smilla ca. zehn Jahre alt ist, also im besten Katzenalter, auch sind ihre Zähne nun saniert worden… Doch das sind nur Fakten.

Aber wie ist Smillas Geschichte, wo hat sie gelebt, was hat sie erlebt?

Smilla mag das alles noch nicht erzählen, dazu braucht sie den richtigen Menschen, der viel Geduld und Liebe mitbringt und gut zuhören kann, auch wenn die Sprache eigentlich nicht dieselbe ist, aber wenn man will, dann kann man viel erfahren, von Auge zu Auge, von Köpfchen zu Hand, von Hand zu Fell, vom Schnurren zum Herzen…

Ja, Smilla hat ganz sicher viel zu erzählen. Doch wer wird ihr die Zeit geben, wer wird ihr das Vertrauen schenken, dass sie irgendwann das Vertrauen zurück gibt?

Momentan zeigt sich Smilla lieb und sehr schüchtern. Wenn ihr Pflegestellenkumpel vorweg geht, dann geht Smilla mit, deshalb wäre es großartig, wenn in ihrem neuen Zuhause ein sozial verträglicher Artgenosse leben und ihr beim Ankommen helfen würde.

Aber wenn es dunkel ist und alle in ihren Betten liegen, wenn Smilla denkt, alle schafen, dann fasst sie sich ein Herz, packt all ihren Mut zusammen und schleicht sich in eines der Betten mit hinein… ganz leise, ganz sanft, sie will niemanden stören…

Man merkt es ihr an, Smilla wartet nur darauf, jemandem ihre Freundschaft, ihr Vertrauen, ihre Liebe anzubieten. Es muss nur jemanden sein, der all das annehmen und erwidern möchte.

     

     

     

Smilla ist bei Einzug ins neue Heim entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und hat die 1. Impfung. Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandentschädigung von 120 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen. Smilla braucht Freigang.

Hier gibt es nähere Auskünfte über die liebe Smilla: 0171 / 5371 544. Besuchen kann man Smilla in 50935 Köln.