Vermittlungshilfe

Über diese Vermittlungsseite helfen wir Katzenbesitzern, die sich – aus welchen Gründen auch immer – von ihrer Katze trennen müssen.

Die Vermittlungen laufen nicht über den Verein!


(20.06.2022)

Dringend Hilfe gesucht!

Vier Katzen aus einem Sterbefall in Eitorf müssen dringend untergebracht werden!

Das Haus steht nach 14 Tagen schon zum Verkauf und die Katzen kommen nur noch unregelmäßig, da sich dort immer fremde Menschen befinden. Sie gehen auch nicht mehr durch die Katzenklappe in den Keller.

Es wird sehr dringend nach zwei Pflegestellen gesucht! Einmal für eine Katzenmutter und ihren Sohn, und einmal für zwei Kater. Die Katzenmutter ist ca. elf Jahre alt, die Kater sind ihr erster und zweiter Wurf.

.

Hier gibt es nähere Infos: 01577 / 6216942.


(12.06.2022)

Lilly sucht ein neues Heim. Sie ist sechs bis sieben Jahre alt und lebt seit drei Jahren als Einzelkatze bei uns. Sie ist eine liebe und unkomplizierte Katze. Ihr einziges Manko ist ihre Angst. Die man aber mit Geduld und Zeit sehr gut in den Griff bekommt.

Sie liegt sehr gerne bei einem auf der Couch und holft sich ihre Streicheleinheiten selbstständig ab.

 

Lilly kennt Kinder und lässt sich auch von ihnen streicheln und holt sich auch ihr Leckerli ab.

Leider sind wir umgezogen und sie kommt mit der neuen Umgebung – die sehr laut ist – nicht klar. Sie steht unter Stress.

Lilly ist eine reine Wohnungskatze, liebt es aber sehr, sich auf einem Balkon zu sonnen.

Für die liebe Lilly wünschen wir uns eine ruhige Umgebung, und Menschen, die geduldig mit ihr sind. Sie ist keine „Schoßkatze“, da sie ihre Streicheleinheiten selbst einholt, wenn ihr danach ist.

Bei Fragen bitte hier anrufen: 02235 / 3725.


(06.06.2022)

Wir suchen für unsere geliebte Paula (ca 4 – 5 Jahre alt) ein neues Heim.

Wir haben vor einigen Monaten ein Baby bekommen und können ihr nicht mehr die Aufmerksamkeit geben, welche sie benötigt. Sie spielt gerne und kuschelt viel. Sie braucht viel Aufmerksamkeit, gibt aber auch viel.

 

 

Sie ist eine gesprächige Katze und genießt die Aufmerksamkeit.

Wir haben viel Freude mit ihr, leider kommt sie zu kurz und die Unzufriedenheit wächst.

Mit anderen Katzen klappt es bisher nicht, mit Hunden allerdings schon. Sie liebt die Sonne und ihren Balkon.

Die neue Familie sollte einen Balkon oder Garten haben. Wir geben Futter, Spielzeug und einen großen Kratzbaum mit ab.

Es wird eine Schutzgebühr erhoben.

Steckbrief in Kurzform:

Alter: 4 – 5 Jahre

Kastriert: ja

gechippt: nein

geimpft: ja

Einzelkatze: ja

Wohnung mit Balkon: ja (wichtig)

größere Kinder: ja

keine Kinder: ja.

Hier gibt es nähere Infos über die hübsche Paula: 0172 / 761 0504.


(03.06.2022)

Isie und Mila suchen dringend ein neues Zuhause. Sie werden aus privaten Gründen abgegeben. Mila ist vier Jahre alt, Isie ist drei Jahre alt und die Tochter von Mila.

Beide Katzen sind zutrauliche und liebe Gefährten. Es wird für beide zusammen ein schönes Zuhause mit Freigang in einer ruhigen Gegend gesucht.

 

Aktuell befinden sich die beiden Miezen in 50739 Köln-Ehrenfeld.

Bitte hier anrufen für nähere Infos: 02236 / 9299673.


(09.05.2022)

Hallo, mein Name ist Fledermaus. Fleder ist mein Spitzname.

Alter: 4,5 Jahre (geboren am 21.09.2017)

Geschlecht: männlich, kastriert.

Verträglichkeit: Einzeltier oder mit ruhigem Hund

Haltung: Wohnung (ein sicherer Balkon oder Garten, wo ich mit Geschirr und Leine laufen kann, wäre schön)

Gesundheit: entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, Tierpass, leichte Futterallergie (monoprotein, getreidefreies Futter wird benötigt)

Es wird eine Schutzgebühr erhoben, die dem Tierschutz gespendet wird.

   

Seit ich ein Kätzchen bin, lebe ich bei meinen liebevollen Menschen und bin der König der Familie. Jetzt haben sie ein Baby, das sich sehr auf mich freut. Aber es stresst mich sehr und ich bekomme nicht so viel Aufmerksamkeit, wie ich möchte.

Also suche ich ein neues Zuhause für immer, wo ich viel Aufmerksamkeit nur für mich bekommen werde.

Nachmittags schlafe ich gerne viel. Wenn ich wach bin, habe ich viel Energie und spiele gerne. Manchmal denke ich, ich bin ein Hund. Mein Lieblingsspiel ist es, einen Stock durch die Wohnung, durch meinen Tunnel und bis zur Spitze meines 2 m hohen Kratzbaums zu jagen. Ich bin ein sehr guter Kletterer und Springer.

Wenn ich dich zum ersten Mal treffe, werde ich schüchtern sein, aber wenn ich dich besser kenne, werde ich schnell dein bester Freund. Ich werde oft bei dir bleiben, auf dem Sofa, auf deinem Bett, auf deinem Schreibtisch und ich werde sogar bei der Arbeit helfen, in dem ich auf deiner Tastatur oder deinen Büchern liege.

Ich genieße es, gestreichelt und hochgenommen zu werden, aber nicht immer. An besonderen Tagen sitze ich vielleicht sogar auf deinem Schoß. Ich genieße es sehr, gepflegt zu werden, weil ich wunderschöne lange, schwarze, glänzende Haare habe. Ich weiß, dass ich sehr hübsch bin.

Ich war mein ganzes Leben lang eine Hauskatze, aber ich liebe es wirklich, draußen zu sein und Vögel zu beobachten. Ich kann mit Geschirr und Leine laufen, aber nur an ruhigen Stellen. Über einen gesicherten Balkon oder Garten würde ich mich sehr freuen.

Ich bin es gewohnt, das einzige Haustier zu sein, und ich mag keine anderen Katzen. Hunde sind wirklich cool und ich würde mich wahrscheinlich über einen ruhigen Hundefreund freuen, der bereits an Katzen gewöhnt ist. Meine neue Familie sollte keine kleinen Kinder haben oder den ganzen Tag von zu Hause weg sein (Teilzeit oder Homeoffice wäre toll).

Ich habe eine leichte Nahrungsmittelallergie. Das ist kein großes Problem, ich brauche nur monoproteinhaltige, getreidefreie Nahrung, die man in jedem Geschäft kaufen kann.

Wenn Du meinst, du könntest mir ein liebevolles, aufmerksames Zuhause bieten, dann freue ich mich auf Dich.

Bitte ruf an: 0176 / 35630269 – und besuch mich…


Update: 04.05.2022: Neue Bilder von Lizzy und Bruno:

 

   

Update: 23.04.2022:

Die kleine Lizzy ist mittlerweile recht forsch geworden, hat sehr viel weniger Angst und hat auch schon beim Pflegeherrchen mit im Bett geschlafen. Sie ist viel entspannter und frisst Leckerchen aus der Hand.

 

 

Bruno folgt seinem Pflegeherrchen mittlerweile auf Schritt und Tritt; auch verkündet er immer lautstark, wenn er das Klöchen besuchen will. Er hat keinerlei Angst vor dem Staubsauger oder sonstigem Lärm. Hauptsache, er ist dabei!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _

Lizzy und Bruno suchen ein neues Heim mit Freigang. Lizzy ist ein Flutopfer aus Ahrweiler, Bruno aus Euskirchen.

Lizzy kam verstört und ziemlich ängstlich zu ihrem Retter. Auch nach zwei Wochen ist sie noch sehr ängstlich und schüchtern – aber nicht aggressiv. Meistens schleicht sie nur abends oder nachts durch die Wohnung, tagsüber versteckt sie sich viel – meistens unter dem Sofa oder im Kleiderschrank.

Man kann sie aber problemlos aus dem Schrank nehmen und streicheln. Sie lässt dies ohne Agressionen über sich ergehen – wohl fühlt sie sich dabei aber (noch) nicht.

Nach den Streicheleinheiten gehts schnell wieder zurück ins Versteck.

Bruno hat sich in seinem vorübergehenden Zuhause bei gutem Futter und viel Ruhe gut erholt und sucht mittlerweile die Nähe seines Retters. Das Katerchen ist ein kleiner aufgeweckter Frechsdachs geworden. Bruno ist munter, sehr neugierig und verspielt. Und kann es nicht abwarten, Freigang zu genießen.

 

 

  

Beide sind beim Futter nicht wählerisch und sehr sauber. Die beiden Miezen mögen sich (Lizzy hat in Bruno einen guten Freund gefunden) und ergänzen sich so prima, dass sie zusammen ins neue Heim ziehen möchten!

Wenn sie ins neue Zuhause ziehen, sind sie entfloht, entwurmt, kastriert und gechippt.

Es wird eine Schutzgebühr erhoben.

Wer verliebt sich in die beiden und hat für die kleine Lizzy genug Geduld und Liebe übrig, dass sie Vertrauen fassen kann?

Hier gibt es Infos über die Miezen: 0176 / 3433 5245. Besuchen kann man sie in Rheinbach/Swisttal.


(10.04.2022)

Der schöne Carlo sucht ein neues Zuhause, weil er mit dem neuen Baby der Familie nicht zurecht kommt (weiterer Nachwuchs ist unterwegs).

   

   

Carlo ist ein Main-Coon und am 15.11.2016 geboren. Er ist kastriert und hat gesicherten Freigang im Garten. Carlo hat keine bekannten Krankheiten und ist vollständig geimpft, entwurmt und entfloht.

Der schöne Kater kommt auch nicht mehr mit seinem Artgenossen zurecht. Er war früher sehr umgänglich – aber nie ein großer Schmuser oder sehr anhänglich. Carlo kommt allerdings gut mit Hunden zurecht.

Carlo sollte in ein Zuhause ohne kleine Kinder ziehen. Es wird eine Schutzgebühr erhoben.

Hier gibt es nähere Infos über ihn: 0152 / 03389021.


(04.04.2022)

Liebe Tierfreunde, ich heiße Jojo und bin ein ganz lieber und verschmuster Kater. Ich bin am 10.03.2010 geboren; ich bin kastriert und topfit und suche ein neues Zuhause.

 

 

Es ist mir sehr wichtig, dass ich Tierfreunde finde, die Zeit und Geduld mit mir haben und gerne mit mir schmusen und Wertschätzung für mich als Lebewesen haben!

Über mich: Leider hat sich bei meiner liebevollen Dosenöffnerin eine Katzenallergie entwickelt.

Sie kann keinen Luftfilter aufstellen wegen des Feliways. Dieses brauche ich, weil ich gelegentlich unter Stress meine Beine anlutsche.

Meine Familie hat alles untersuchen lassen – ich bin nicht allergisch und ich habe keine Futtermittel-Unverträglichkeit. Eine Katzentherapeutin war auch schon bei mir.

Dieses Verhalten kann sich bei einem neuen Zuhause aber auch zum Positiven für mich ändern, so dass ich das Feliway vielleicht nicht mehr brauche. Aus diesem Grund denke ich auch, dass ich als Einzelkatze einziehen sollte. Mein altes Zuhause teile ich im Moment mit einer älteren Katzendame. Ich möchte mein neues Heim nicht mit Artgenossen teilen. Ich möchte Frauchen/Herrchen ganz für mich alleine…

Ich bin sehr verschmust, was ich auch gerne einfordere und verspielt bin ich auch. Spielzeit würde ich auch gerne viel von dir bekommen; ich brauche Zeit von dir, deswegen solltest du auch viel zu Hause sein. Ich sitze gerne mit meinem Herrchen zusammen auf dem Bürostuhl, um lange gekrault zu werden.

Ich liebe es auch, auf dem abgesicherten Balkon zu sitzen und alles zu beobachten – vor allem, wenn es dunkel ist.

Ich bin etwas ängstlich bei lauten Geräuschen, den Staubsauger z.B. mag ich nicht gerne und ich bin anfangs etwas zurückhaltend, das legt sich aber.

Es sollten bitte keine Kinder im neuen Zuhause wohnen, ich habe es gerne ruhig.

Ich mag auch nicht gerne getragen werden, nur ganz kurz und auch nicht von jedem. Eingabe von Medikamenten geht nur, wenn sie unters Futter gemischt werden, gezwungene Eingabe mag ich gar nicht.

Tierarztbesuche sind unproblematisch. Beim Futter bin ich nicht wählerisch, gerne Nassfutter mit viel Soße und mein Trockenfutter.

Ich habe auch eine medizinische Historie, die kann beim persönlichen Treffen besichtigt werden!

Eine Impfung und Wurmkur können wir gerne auffrischen, wenn es von den neuen Besitzern erwünscht ist.

Ich werde nur in sehr gute Hände abgegeben, gegen eine Schutzgebühr und Schutzvertrag.

Meine Familie möchte sich vorher das neue Zuhause anschauen, bevor ich bei euch einziehe.

Hier geht es mir schon sehr gut, aber es soll mir noch besser gehen, da es für meine Familie nicht einfach ist, mich in andere gute Hände zu geben.

Alle weiteren Fragen beantwortet dir meine Familie unter: 0177 / 16 59 478 (bitte auf AB sprechen, meine Familie meldet sich schnellstmöglich) oder per Whatsapp oder m.dahlhausen@gmx.net. Besuchen kann man mich in Troisdorf.



(30.03.2022)

Balu sucht ein schönes Zuhause mit Freigang. Bei ernsthaftem Interesse kann er nach 50171 Kerpen gebracht werden.


(15.03.2022)

Dieses Pärchen liegt mir besonders am Herzen.

Die wunderschöne Flora hat grüne Augen und der freche Felix (liebt Tüten und Kartons) sind beide zwei Jahre jung und warten auf einer PS in Köln auf ihr Traum-Zuhause.

Sie kommen aus Varna/Bulgarien, sind gesund, komplett geimpft, gechippt und kastriert.

   

   

   

Europäischer Impfpass liegt vor.

Sie werden nur gemeinsam vermittelt mit Vertrag und Schutzgebühr – im Umkreis von ca. 50 km von Köln aus.

Am liebsten in ein Zuhause mit einem schönen gesicherten Balkon, kein Freigang.

Mit diesen beiden gibt es keine Langeweile mehr. Ihr Zimmer mit Aussicht zum Park lieben sie sehr.

Alle Fragen beantworte ich gerne unter: 01515 / 8759068.


(02.02.2022)

Edgar ist 6 1/2 Jahre alt; bisher lebte er als Wohnungskater mit vernetztem Balkon. Gesicherter Freigang wäre natürlich toll für ihn. Edgar ist kastriert, er war vor einigen Wochen noch mal beim Tierarzt, wurde gründlich untersucht, er ist topfit und alle Impfungen wurden aufgefrischt.

Zu seinen Menschen ist er der liebste Kater überhaupt. Er sucht viel Körperkontakt. Edgar spielt sehr gerne, am liebsten mit seiner Angel. Auch kleine Denkspiele mag er sehr.

Sobald man morgens die Augen aufschlägt oder er etwas Spannendes erlebt hat, „quatscht“ er sofort los, um es seinen Menschen mitzuteilen.

 

 

Edgar kommt mit Kindern gar nicht klar, das ist aber nicht das Problem. Im neuen Heim sollten halt keine wohnen.

Sein größtes Problem: Er kommt mit Gästen gar nicht zurecht, er wird dann agressiv, faucht und kratzt. Teilweise greift er sie sogar an. 1 1/2 Jahre mit einer Tiertherapeutin haben kleine Fortschritte gebracht, so dass er jetzt meistens mit zwei Gästen klar kommt – aber nicht immer.

So wird für Edgar ein ruhiges Zuhause gesucht. Es wird eine Schutzgebühr erhoben. Edgar war bisher Einzeltier.

Hier gibt es nähere Infos über Edgar: 01573 / 6252521 oder annika.roeder@gmx.de. Besuchen kann man Edgar in Leverkusen.


(05.12.2021)

Pamuk und ihr Bruder Muhtar suchen ein neues liebevolles Zuhause. Beide sind im Juli 2013 geboren. Sie sind kastriert und gechippt und krankenversichert.

Pamuk und Muhtar sind Wohnungskatzen. Besuchen kann man sie in Köln.

 

Hier gibt es nähere Infos über die beiden Miezen: 02236 / 9299673.


(02.02.2020)


Vermittlungshilfe für Katzenschutzbund Krefeld (Miriam Koleta):

Neue Bilder von den beiden Süßen (Juli 2019)

  

_____________________

Das Dream- bzw. Chaosteam sucht immer noch sein Zuhause.

Oder besser gesagt, ich suche für Carli und Lotti quasi die Eier legende Wollmilchsau!

Sicher werdet ihr euch fragen: „Was meint sie denn jetzt damit?“

Das erkläre ich euch gerne. Wird aber was länger, denn die beiden Grazien bekommt man nicht mal eben in 4 Sätzen beschrieben.

Trotz dass Carli und die rote Lotti noch jung und dazu bildhübsch sind und man meinen sollte, die beiden wären doch schnell vermittelt, gerade weil ein rotes Mädchen dabei ist, ist dem aber leider nicht so.

Einer der Hauptgründe ist sicherlich, dass die beiden sich immer noch nicht wirklich offen zeigen, wenn Besuch oder Interessenten kommen und sich dann immer noch lieber verstecken.

Sie brauchen einfach ein paar Tage oder auch Wochen, um mit neuen Menschen warm zu werden.

Lotti hatte ja auch schon 5 Monate seit ihrer Geburt als Einzelkatzenkind mit ihrer Mama und ihrem Papa im Verbund auf der Straße gelebt, bevor sie zu mir kam. Sprich, sie war noch wild und in dem Alter ist es schwierig, sie noch zu zähmen, aber ich habe wirklich viel Zeit investiert und mit ihr gearbeitet, damit sie bei mir händelbar wird.

     

Und was soll ich sagen? Sie ist toll. Sie ist zwar immer noch nicht richtig zahm, so wie es es gerne hätte, und vor allem ist sie nicht die hellste Kerze auf der Torte, weil man ihr beim Nachdenken zugucken kann (denn der Euro fällt wirklich centweise), aber sie ist toll auf ihre Art und Weise, und wenn es Futter oder Essen für uns Zweibeiner gibt, ist sie auch die liebste und schmusigste Katze, die man sich vor vorstellen kann. Dann köpfelt sie, schnurrt, lässt sich auf den Arm nehmen und lässt sich durchpüngeln. Oder wenn sie gerade geschlafen hat und man sich langsam nähert.

Aber leider auch nur dann. Sonst hüpft sie leider immer noch weg wie ein Ziegenbock, wenn an sie anfassen möchte.

Aber mit im Bett liegen findet sie toll.

Altersgemäß hat sie genau natürlich so viel Unsinn im Kopf wie alle anderen Katzen auch, und spielen ist neben Leckerchen für sie das Größte. Lustig ist es auch, wenn sie eine Mücke sieht. Ihre Piepsstimme ist wirklich zum Schießen.

Am liebsten zockt sie hier natürlich mit ihrem Adoptivbruder Carli und bezirzt meinen Chefkater Muffin. Aber den lieben ja eh alle.

Womit wir zum nächsten Punkt kämen, warum es mit der Vermittlung so schwierig ist. Lotti ist aufgrund ihrer Vergangenheit (fehlende Sozialisierungsphase mit gleichaltrigen Artgenossen) etwas fehlgeprägt , was den Umgang mit anderen Katzen angeht.

Währenddessen sie mit Katern überhaupt kein Problem hat, liegen ihr die Mädchen nicht so wirklich. Lediglich meine Sozialarbeiter Luna und Tula mag sie. Mini und Jacky findet sie immer noch doof, und da wird wirklich nach Monaten immer noch geknurrt, was das Zeug hält.

Carli hingegen ist mir gegenüber total zahm und verschmust und gerade was das Sozialverhalten anderen Katzen gegenüber angeht, einfach nur ein Traum. Er liebt alle Katzen und ist einfach nur ein Charmeur.

Allerdings vereint Carli wirklich alles das, was eine junge Katze so an Power hat und an Unsinn anstellen kann – und das gefühlt mal fünf!

  

  

Alles was bespielbar ist, wird bespielt. Einschließlich seinem Futter. Bröckchen in Soße oder Gelee sollte man nicht füttern, sofern man keine abwaschbare Farbe an der Wand hat (Dispersionsfarbe Seidenglanz – hab ich zum Glück, denn er wirft die Brocken bis zu 1,30 m hoch an die Wand) und nicht 2 x täglich wischen möchte bzw. keinen Kärcher FC3 oder Wischroboter besitzt, weil er das Futter quer durch die Wohnung spielt.

Alternativ besser Paté füttern.

Auch sollte besser gefliest sein und kein Laminat oder gar Teppich vorhanden sein, damit Carli auch schön weiter mit dem Wasser panschen kann. Am besten aus einem Trinkbrunnen, er liebt nämlich nur fließendes Wasser oder aus wirklich großen Schüsseln. Wasser aus kleinen Näpfen hingegen wird nicht getrunken. Die Näpfe eignen sich nach seiner Auffassung nur zum Umschmeißen.

Carli erzieht einen übrigens zur Ordnung. Ladekabel unbeaufsichtigt liegen lassen? Keine gute Idee! Sat-Kabel findet er auch bemitleidenswert und meint, diese gehörten zerbissen und eliminiert. Gleiches gilt für die Strippen der Faltrollos oder die Zugbänder von Doppelrollos (die sollte man definitiv kürzen oder an der Wand befestigen, so dass er da nicht dran kommt).

Verhänge eignen sich ebenfalls sehr gut, um sie ins Spiel mit einer Spielmaus einzubinden.

Kratzbäume oder Schlaf- bzw. Dekoartikel aus/mit Wasserhyazinthe, haben ebenfalls laut Carli keine Daseinsberichtigung und gehören zerlegt und zerstört. Jawohl!

Ist ja nicht so, als wenn er hier nicht genug andere Möglichkeiten hätte. Wohlgemerkt, hier hat er vier große Kratztonnen, 2 große Kratzsäulen und zwei große Kratzbäume!

Kartons gehören übrigens auch zerlegt. Findet auch Lotti.

Alles in allem ist er ein sehr lieber aber auch sehr agiler Kater, welcher hier meine ganze Truppe auf Trab hält. Aber keine Sorge, er hat auch seine Ruhepausen, manchmal.

Zusammengefasst: Ich suche für die Beiden – doch etwas speziellen – Powerpakete liebe katzenverrückte Menschen mit starken Nerven und Geduld, ohne kleine Kinder (Kinderplanung abgeschlossen) und ohne Hunde.

Am besten mit einem Haus und einem gesicherten Garten oder in einer ruhigen Gegend, in welcher später (2020) Freigang möglich wäre. Zur Zeit sind sie noch zu naiv dafür.

Toll wäre es, wenn schon zwei junge Kater oder eine sehr soziale Katzentruppe vorhanden wäre/n, die Lottis Unsicherheit mitträgt und mit denen Carli und Lotti ordentlich zocken und schmusen können.

Das ist ihnen super wichtig, und nur zu zweit wäre es ihnen – glaube ich – sehr schnell viel zu langweilig, und Carli hat so schon genug Unsinn inne Birne.

Standort: 47239 Duisburg

Sie sind jetzt mittlerweile schon 10 und knapp 13 Monate jung. Kastriert, gechippt und mehrfach entwurmt.

Sie werden noch geimpft; das war aufgrund von einer Atemwegsinfektion vorher noch nicht möglich.

Die beiden werden nach nettem Vorbesuch mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung vermittelt.

Für weitere Fragen stehe ich unter 0160 / 6529292 telefonisch zur Verfügung.

Edit: Beide hüpfen mit großer Freude auf Türen rum. Hatte ich vergessen… *hust*