Vermittlungshilfe

 

Über diese Vermittlungsseite helfen wir Katzenbesitzern, die sich aus welchen Gründen auch immer von ihrer Katze trennen müssen.

Die Vermittlungen laufen nicht über den Verein!

 

Romeo und Julia suchen zusammen ein neues liebevolles Zuhause, weil ihr Frauchen Asthma bekommen hat. Sie werden sehr schweren Herzens abgegeben.

Julia ist eine dreijährige Main-Coon-Dame. Sie ist eher ruhig und zieht sich gerne zurück.

Romeo ist ein BKH-Kater. Er ist sehr verschmust und spielt gerne und ist sehr aufgeschlossen.

  

  

Beide sind kastriert und geimpft. Sie sind Wohnungskatzen, aber eine Dachterrasse gewöhnt. Sie bringen Kratzbaum und Kratztonne mit ins neue Heim. Kinder im neuen Zuhause sollten schon größer sein.

Beide Katzen werden mit einer Schutzgebühr abgegeben.

Hier gibt es nähere Auskünfte über die lieben Miezen: 01573 179 8381


Hallo zusammen – es ist wirklich dringend!!

Die beiden Mädels sind lt Tierarzt zwischen 14 und 18 Monate alt. Es könnte sich auch um Mutter und Tochter handeln: Die schwarze Nuri beschützt die kleinere Sina.

Geschlecht: Beide weiblich und kastriert.

Verträglichkeit: Nur zusammen, nicht zu anderen Katzen, nicht zu Kinden.

Haltung: Wohnungshaltung, gerne mit gesichertem Balkon.

Gesundheit: entwurmt, gechipt, geimpft und FIV und FeLV negativ getestet.

Schutzgebühr: Vorkontrolle und Schutzvertrag

Nuri (schwarz) und Sina (Siam/Thai-Mix) stammen aus Spanien und wurden dort zwecks Kastration von Tierschützern eingefangen. Da sich in Deutschland jemand meldete, der beiden ein Zuhause geben wollte, kamen sie mit einer Flugpatin nach Deutschland. Leider überlegte es sich besagte Person während des Fluges anders und die beiden fanden dann erst mal bei ihrer Flugpatin Unterschlupf. Dort wurde Nuri jedoch sehr vom Rudelältesten gemobbt, so dass sie in ein anderes Zuhause umzog, wo jedoch das gleiche Problem auftrat. Auch Sina wird inzwischen oft attackiert.

Daher wird nun für die beiden ein ruhiges Zuhause gesucht, in dem man sie mit viel Liebe und Zeit ankommen und sich entwickeln lässt.

Sie sind mit Wohnungshaltung zufrieden, Freigang wäre auch nicht sinnvoll, da sie sehr ängstlich sind und vor Schreck weglaufen könnten. Ein gesicherter Balkon wäre aber natürlich toll.

Beide sind noch nicht handzahm, aber vor allem Nuri ist auf dem besten Wege dorthin und hat tolle Fortschritte in der Vertrauensbildung gemacht. Tagsüber bleiben sie gerne in ihrem Versteck, kommen aber abends immer zum Fressen heraus und spielen dann auch sehr viel (vor allem Raschelmäuse sind bei ihnen sehr beliebt).

Ein Haushalt mit Kindern wäre nicht geeignet, da aus Angst heraus auch mal gekratzt werden kann. Da wir nicht riskieren wollen, dass eine von beiden noch mal gemobbt wird und dadurch wieder ihr Zuhause verliert, werden sie nur in ein Zuhause ohne weitere Katzen abgegeben.

Wir stehen mit der Eingewöhnung natürlich mit Rat und Tat zur Seite und würden unsererseits gerne auf dem Laufenden bleiben.

  

     

  

 

Telefon am besten abends ab 18.00 Uhr: 0171 / 1990666


Der junge Rocko sucht ein neues Heim:

Rocko hat mit seinen neun Monaten schon viel erlebt. Erst lebte er bei einer Familie, der er zu wild war. Dann kam er in eine Pflegestelle und von dort aus in sein jetziges Zuhause. Er ist ein richtiges Energiebündel – lebte bis jetzt in Wohnungshaltung; allerdings merkt man ihm an, dass er Freigang sehr genießen würde.

Rocko ist kastriert, gechipt und geimpft.

Er ist sehr scheu vor Fremden. In seinem jetzigen Zuhause hat es knapp zwei Wochen gedauert, bis er sich das erste Mal aus seinem Versteck getraut hat. Von da an ging es relativ schnell, bis er täglich seine Streicheleinheiten eingefordert hat und jetzt läuft er einem ständig hinterher, wenn er hungrig ist. Sobald allerdings fremde Menschen die Wohnung betreten, sucht er sich sein Versteck, bis es wieder sicher für ihn ist.

Er spielt für sein Leben gerne mit dem Laserpointer und bringt einen wirklich oft zum Lachen mit seiner Tollpatschigkeit.

Im Moment lebt er mit einem gleichaltrigen Kater zusammen, und das ist das Problem.

Rocko ist sehr dominant und aus Spielen wurde sehr schnell Mobbing. Er ist sehr grob beim „Spielen“, das hält der andere Kater einfach nicht aus. In seiner Pflegestelle hat er mit sehr vielen anderen Katzen zusammen gelebt – dort ging anscheinend alles gut.

Jetzt sucht Rocko ein neues Zuhause mit sehr viel Platz zum Toben und eventuelle Spielkameraden, die ihm gewachsen sind.

     

Seinen jetzigen Besitzern fällt es wirklich nicht leicht, Rocko wieder abzugeben, weil er ein sehr lieber und schmusiger Kater ist – aber leider leidet der andere Kater zu sehr unter ihm.

Wer Rocko kennenlernen möchte: kai.hattenrath@gmx.de


Paula und Janosch suchen zusammen ein neues Heim.

Hallo, ich bin der rote Janosch und bin am 17.10.2014 auf einer Straße in Rumänien geboren. Ich kenne nur Wohnungshaltung, draußen habe ich zuviel Angst. Ich bin natürlich kastriert, gechipt, geimpft und wurde regelmäßig entwurmt.

     

Ich habe eine Erkrankung, die sich Diabetes insipidus nennt. Lt Tierarzt ist sie jedoch nicht behandlungsbedürftig. Diese Krankheit ist sehr selten. Meine früheren Besitzer sagen, dass ich keinen Urin bilden kann, d.h. mein Urin sieht aus wie Wasser. Ich habe keine Schmerzen und benötige auch keine Medikamente oder spezielles Futter. Was ich benötige, ist genügend Wasser am Tag. Mein Pflegefrauchen kann darüber informieren.

Ich lasse mich auch hochnehmen.

Meine schwarz-weiße Freundin Paula benötigt etwas länger Zeit um anzukommen. Sie lässt sich aber auch gerne streicheln. Paula ist am 25.10.2013 ebenfalls in Rumänien geboren. Sie ist selbstverständlich auch kastriert, gechipt, geimpft und regelmäßig entwurmt.

Kinder im neuen Zuhause sollten für Paula und mich schon älter sein, da wir es gerne ruhig haben. Wir beide besitzen auch einen Pass.

     

Wir werden mit einem Schutzvertrag abgegeben.

Hier kann man anrufen für nähere Infos und um einen Besuchstermin in Erftstadt-Dimerzheim mit uns auszumachen: Tel. 0176 / 2478 8705


Momo und Felix suchen ein neues liebevolles und verantwortungsvolles Zuhause – sie müssen nicht zusammen vermittelt werden!

Die beiden Miezen werden abgegeben, weil ihr Frauchen sich aus zeitlichen Gründen nicht mehr genug um sie kümmern kann…

Ladies first…

Die wunderschöne Momo ist zwölf Jahre alt und bisher eine reine Wohnungskatze. Die hübsche Glückskatze ist sehr liebevoll, nie aggressiv und absolut verschmust. Momo ist kastriert und geimpft.

  

Und Felix…

Der hübsche Kater ist ein Jahr alt, sehr verspielt und sehr aktiv. Bisher war er reiner Wohnungskater; da er aber sehr viel Power hat, wäre es schön, wenn er im neuen Heim Freigang bekommen würde. Er ist kastriert und geimpft. Der kleine Kerl ist etwas aufdringlich und die ältere Momo ist ein bisschen damit überfordert. Daher können die beiden auch getrennt ins neue Zuhause ziehen.

Beide Katzen werden mit einer Schutzgebühr abgegeben.

     

Hier kann man anrufen, um einen Besuchstermin bei den lieben Katzen zu vereinbaren: Tel. 0151 4090 9777


Ich bin die Mohrle und ein Jahr und drei Monate alt.

Als ich neun Monate alt war, bekam ich schon vier Kinder. Das kann jetzt nicht mehr passieren. Ich wurde von meiner neuen Pflegemama kastriert, geimpft und mir wurde ein Chip eingepflanzt (aua).

Ich bin recht zierlich. Nur so 3,6 Kilo. Bisher jedenfalls. Aber ich habe so wenig Bewegung.

Auf meiner Pflegestelle bin ich nicht glücklich.

Dort bin ich allein – Pflegemama ist den ganzen Tag arbeiten, die Wohnung ist klein und ich darf niemals raus (zu viele Autos). Mir ist sterbenslangweilig. Mein Spielzeug macht mir keinen richtigen Spaß mehr und ich will vor lauter Langeweile nur noch fressen und schlafen.

Deshalb suche ich ein neues Zuhause.

Ich muss nicht unbedingt draußen herumlaufen – auch wenn dies ganz nett wäre. Und wenn, dann irgendwo, wo nicht so viele Autos fahren… denn ich bin draußen recht unerfahren.

Aber eines will und brauche ich unbedingt: Einen Katzen-Spielkameraden. Wenn ich ihn mir draußen nicht selbst suchen kann, möchte ich ihn bei mir zu Hause haben.

     

  

Willst Du wissen, wie ich so bin?

Ich bin ein kleiner Freigeist. Wenn ich will, darfst Du mich streicheln, aber immer nur kurz, dann möchte ich weiterlaufen und ich mag auch nicht so auf den Schoß (außer, Du legst was Leckeres zu Fressen drauf). Aber wenn ich müde bin, darfst Du mich auch schon mal laange streicheln.

Ich streiche gerne um Menschenbeine herum.

Nachts liege ich oft bei Frauchen im Bett. Früher am Fußende – dann habe ich mich langsam hochgearbeitet zu den Kniekehlen und jetzt liege ich meistens bei ihr vor dem Bauch wenn sie schläft.

Und Frauchen sagt, ich sei ein Plappermaul.

Sei nicht traurig, falls ich das beides vielleicht nicht mehr so brauche, sobald ich einen Katzenkumpel bekomme.

Ich kann ein Wildfang sein und manchmal kriege ich beim Spielen meine Krallen nicht rechtzeitig eingezogen (deshalb sollten Kinder in meinem neuen Zuhause nicht so klein sein).

Dann bitte hab Geduld mit mir und Liebe für mich.

Mohrle

Hier kann man meine Pflegemama anrufen – macht einfach einen Termin mit ihr, um mich kennenzulernen:

Tel. 0178 /1035 772


Jerry ist ein schlaues quirliges Kerlchen, das einen neuen Wirkungskreis sucht – denn Zuhause macht er die anderen Katzen verrückt mit seiner Rauferei. Er braucht unbedingt einen ungehobelten Kumpel zum Raufen und Toben.

Jerry kann Türen aufmachen und wünscht sich nichts mehr als Freigang, obwohl er bisher nur Wohnungskatze war.

Er spricht mit seinen Menschen und gibt Küsschen – und wenn er mal ne ruhige Minute hat, schmust er unheimlich gerne.

Wer also Leben in der Bude haben möchte und einen richtigen Power-Kater sucht, hat mit Jerry einen guten Fang gemacht.

Jerry wird im Mai zwei Jahre alt und ist kastriert.

Nähere Infos unter: 0152 / 5356 8276


Dieser wunderschöne Kater aus der Eifel sucht ein neues Zuhause mit Freigang. Er ist zahm und lieb und ca. 2 1/2 Jahre alt. Er lebt noch draußen und hat evtl Probleme, im neuen Heim erst mal drin bleiben zu müssen.

Nähere Infos gibt es bei Michaela Harca: 0176 / 8791 8210