Vermittlungshilfe

Über diese Vermittlungsseite helfen wir Katzenbesitzern, die sich – aus welchen Gründen auch immer – von ihrer Katze trennen müssen.

Die Vermittlungen laufen nicht über den Verein!


(20.01.2024)

Die 2 Zuckerschnuten Diva und Bijou suchen ihr Für-immer-Zuhause.

Beide sind 6 Monate jung, geimpft, gechippt und seit Dezember auch kastriert. FIV und FeLV wurde negativ getestet.

Sie sind kittentypisch verspielt und hängen aneinander, darum möchte ich sie nicht trennen. Die schwarz-weiße Langhaarschönheit heisst Diva, die süsse spottet Tabby heißt Bijou und sie ist wirklich ein Schmuckstück und schnurrt auch oft, sobald man sie streichelt. Beide hören noch nicht auf die Namen.

Toben ist ihr Hobby, darum bitte nur zu Kindern ab ca 10 Jahren. Wie sie zu Hunden stehen, kann ich nicht sagen.

Vermittlung mit Schutzvertrag und Tierschutzgenbühr und nur im Umkreis bis maximal 25 km. Wer sich verliebt hat und sie in 50937 Köln-Sülz besuchen möchte, schreibt mir bitte an 0151 / 58759068.


(20.12.2023)

Joko, geb. 2012, kastriert und gechippt, sucht einen Platz ohne Kinder, bevorzugt als Einzeltier.

Joko

Hallo, mein Name ist Joko und ich bin 2012 geboren. Leider lässt mich meine Erinnerung an ganz frühe Tage etwas im Stich. Meine Mama erzählt aber, dass ich mit 8 Wochen ganz alleine auf der Straße aufgefunden wurde. Ich habe dann erstmal bei meiner Mama mehrere Wochen unter dem Bett gewohnt. Alles hat mir Angst gemacht. Die anderen Katzen, die Mama, der Staubsauger, ein Luftzug und noch vieles mehr. Nach und nach hab ich mich immer etwas mehr getraut. Ich lege mich auch schonmal zu Mama und Bett und lasse mich streicheln. Ich liebe es zu schmusen, nur auf den Arm oder den Schoß möchte ich nicht. Trotz meiner Größe (ich bin ein stattlicher Kater sagt meine Mutter) und den Extrakilos (meine Mama hat mich auf Diät gesetzt) hab ich immer noch viel Angst. Und auf einmal war dieses Baby da. Am Anfang war das noch irgendwie OK für mich. Aber jetzt bewegt sie sich auf einmal auf mich zu und ist laut. Da kam wieder ganz viel Angst in mir hoch. Den Tag verbringe ich meist nur noch in meiner Lieblingsecke in der Hoffnung, dass das Baby mich dort nicht findet. Nachts lege ich mich aber immer noch gern zu Mama ins Bett. Ich wollte ihr auch sagen, dass ich mich gar nicht wohlfühle und habe deswegen auf das Bett von dem Baby gepinkelt. Meine Mama hat viel versucht aber die Angst ist einfach zu groß. Eine Ärztin war da und mein Urin wurde untersucht. Da war sie in Ordnung. Auch ein Diabetes wurde ausgeschlossen. Zudem bin ich kastriert und gechippt. Ich würde mir so gern einen ruhigen Platz wünschen, gern auch ohne andere Katzen und eine Person, dir ganz viel Zeit und Liebe für mich hat. Viele hoffnungsvolle Grüße, euer Joko

Für weitere Infos bitte direkt die Besitzerin kontaktieren unter: sbegerau@gmx.de


(07.12.2023)

Die hübsche Luna ist fünf Jahre alt, entwurmt, kastriert, gechippt.

 

Sie tigert sehr gerne in der Natur (braucht unbedingt Freigang) und abends kuschelt sie gerne auf der Couch. Wenn sie wie eine Prinzessin behandelt wird, verhält sie sich auch so.

Mit anderen Tieren tut sie sich am Anfang schwer, gewöhnt sie aber dennoch an sie. Sie kann aber auch gerne als Einzelkatze einziehen.

Sie isst Nassfutter und auch Trockenfutter. Am liebsten alles mit Fisch. Mit Leckerchen kann man sie nicht locken.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 01578 / 6609484. Besuchen kann man Luna in 50389 Wesseling.


(29.11.2023)

Die hübschen Miezen Flöckchen und Silvi suchen ein neues Zuhause!

Flöckchen ist 7 Jahre alt. Wie man sieht, hat sie eine schwarze Nase und einen schwarzen Unterkiefer. Sie liebt es zu kuscheln und zu spielen. Ihre Lieblingssnacks sind Käsecracker und Putenhäppchen mit Soße. Sie liebt Federn und Bälle, ganz besonders die weichen Bälle. Sie wird nicht gerne hochgehoben, ist aber trotzdem pflegeleicht bezüglich putzen und Behandlung beim Tierarzt. Bauchstreicheln geht bei ihr nur, wenn sie müde ist – sonst hat sie dies nicht gerne.

Sie ist eine Hauskatze und konnte bisher nur auf den Balkon. Sie blieb aber nur draußen, wenn einer dabei war – sonst war sie mehr drinnen. Sie ist sterilisiert.

   

Das ist Silvi; sie hat einen schwarzen Unterkiefer und eine weiße Nase. Sie ist 7 Jahre alt. Sie hat keine Vorlieben, was Futter angeht. Sie isst gerne alles, was man ihr gibt. Sie ist z.Z. auf Diät, da sie sehr übergewichtig ist und abnehmen muss. Zum Spielen eignet sich bei ihr sehr gut ein Laserpointer und auch die weichen Bälle. Generell spielt sie sehr wenig, sie kuschelt lieber gerne und ruht sich aus. Auch sie ging bisher nur auf den Balkon, wo sie sich im Sommer immer bevorzugt aufgehalten hat. Sie ist pflegeleicht beim Tierarzt. Man muss ihr abends den Po saubermachen, da sie selbst (noch) nicht drankommt. Auch Silvi ist sterilisiert.

 

Beide sind von Geburt an zusammen und wurden noch nie getrennt. Sie möchten zusammen ins neue Heim ziehen.

Die Miezen werden ins neue Heim gebracht. Besuchen kann man sie in Köln-Ostheim.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 0178 / 8189910.


(15.11.2023)

Die hübsche Layla sucht ein liebevolles Für-immer-Zuhause. Sie ist erst ein Jahr alt, entwurmt, kastriert und gechippt und wünscht sich einen abgesicherten Balkon im neuen Heim. Layla ist sozial und könnte auch als Zweitkatze bei Ihnen einziehen.

 

 

Hier gibt es nähere Infos über die rote Layla: 01515 / 6237755


(06.11.2023)

Der liebe Rotti sucht ein neues Für-immer-Zuhause!

Sein jetziges Frauchen schreibt: Als ich ihn damals annahm (er wurde abgegeben), sagte man mir, er wäre lieb aber etwas schüchtern.

Er kommt mit den vorhandenen Katern nicht gut zurecht. Er hat wohl deshalb begonnen, sich das Fell abzulecken. Von Honigsalbe bis hin zu Cortisonsalbe und Antibiotica hat nichts geholfen.

Rotti wurde auch auf Milben oder Pilz untersucht. Berichte können vorgelegt werden. Es gibt keinen körperlichen Befund.

Als einzige Behandlung müssen seine Zähne noch beizeiten gemacht werden.

Er ist nicht glücklich in seinem jetzigen Zuhause. Außerdem würde er sehr gerne Freigang in einer verkehrsarmen Gegend genießen dürfen.

Hier einige Eckdaten: geb. 19.05.2017, rot-weiß gestromt.

   

Bestimmt könnte er als Einzelkater gehalten werden oder auch zu einem selbstbewussten Tier in Freigang. Er ist schon fähig, Freundschaften zu schließen mit Kontaktliegen, gegenseitigem Putzen etc. Dies hat er mit einem anderen Kater hier gemacht.

Bei Menschen ist er erst eher zurückhaltend, aber nach Eingewöhnung sehr verschmust. Man braucht nur etwas Geduld. Er miaut sehr schön und oft! Deshalb wurde er „Pavarotti“ genannt, bei uns war die Kurzform irgendwie immer passender.

Rotti wird in sein neues Zuhause gebracht.

Wer sich für den lieben Rotti interessiert, bitte hier melden: blueginn@vodafonemail.de


(18.10.2023)

Yuri sucht ein neues liebevolles Heim. Er wurde vor ca. 3 Wochen aus schlechten Umständen gerettet. Er wurde als gesund abgegeben.

Beim Tierarzt wurde jetzt vor 2 Wochen festgestellt, dass Yuri unter Diabetes leidet. Aus beruflichen und privaten Gründen sucht Yuri deshalb nun ein neues Zuhause.

Sein jetziges Frauchen schreibt: Yuri ist (laut Vorbesitzer) zwei Jahre alt und kastriert. Er scheint ein BKH-Mix zu sein.

Er ist super neugierig, liebt es in Haaren zu schmusen wenn man im Bett liegt und folgt einem gerne überall hin. Momentan ist er eine reine Wohnungskatze, würde sich aber über einen gesichterten Balkon oder Garten freuen.

Futter frisst er sowohl Nass- als auch Trockenfutter. Wegen Diabetes sollte aber nun auf Trockenfutter verzichtet werden.

Da Diabetes erst vor kurzem festgestellt wurde, ist er noch nicht richtig eingestellt. Man muss also noch weiterhin eng mit einem Tierarzt in Verbindung sein.

Das Spritzen mag er natürlich nicht so gerne, lässt sich aber mit Leckerlis danach gerne wieder bestechen. Blutzucker messen mag er eher weniger, und da muss man sich leider rantasten.

Ob er Kinder mag, weiß ich leider nicht, sonst ist er aber ein toller Kater, der seinen Menschen sehr liebt und viel gibt.

 

   

Hier gibt es nähere Infos über den lieben Yuri: 0176 / 34605401.


(10.10.2023)

Der schöne neunjährige Kater Floh sucht ein neues Für-immer-Zuhause. Er ist kastriert und gechippt, früher auch regelmäßig geimpft – in letzter Zeit nicht mehr.

Floh ist gesund, treu, loyal, sehr lieb, aber schüchtern. Er braucht seine Zeit um anzukommen. Er bestimmt dieses Tempo und sollte nie gedrängt werden. Wenn er möchte, kommt er auch spielen.

 

Floh war bisher ein reiner Wohnungskater; er möchte aber im neuen Heim Freigang genießen dürfen in einer verkehrsarmen Gegend.

Am liebsten hätte er als neue Dosenöffner Frauen oder ein Ehepaar. Da Floh es gerne ruhig hat, sollten im neuen Zuhause keine Kinder wohnen.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 01523 / 4069129.


(30.09.2023)

Das Mädel Alani ist lt Tierarzt ca. September 2022 geboren. Alani ist sehr aufgeschlossen, schmust gerne und liebt Leckerchen.

Alani ist entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft.

Der Kater Kalani ist lt Tierarzt ebenfalls ca. September 2022 geboren. Er ist noch etwas unsicher und zurückhaltend.

Kalani ist entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft.

Hier gibt es nähere Infos über Alani und Kalani: 0178 /  5134203

Besuchen kann man sie Köln-Merkenich.


(18.08.2023)

Diese drei süßen Mädels heißen Brida, Funny und Klara. Sie sind nun ungefähr elf Wochen alt, sie sind lieb und spielen sehr gerne – wie alle Katzenkinder. Wenn sie müde sind, möchten sie schmusen.

   

Sie möchten später gerne Freigang in einer verkehrsarmen Gegend genießen. Mit genügend Platz genügt evtl. auch ein schöner abgesicherter Balkon.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 01515 / 6237755. Die Pflegestele befindet sich in 53947 Nettersheim.


(17.07.2023)

Dreibeinchen Lucci ist ca. ein Jahr alt. Er ist ein lieber Kater, der sich mit allen anderen Miezen versteht. Durch seine drei Beinchen läuft er etwas wackelig, kommt aber gut zurecht.

Streicheln lässt er sich noch nicht, aber mit Liebe und Geduld wird das klappen. Er schnuppert aber schon am Finger der Pflegemama und nimmt so Leckerchen entgegen.

    

    

Hier mit Freundin Tinni…

Sie ist ein knappes Jahr alt, umgänglich und verspielt. Lucci und Tinni mögen sich gut leiden, sind nett und verträglich. Nur noch ängstlich und zurückhaltend.

  

Ein neues Heim sucht auch noch die ängstliche Nellie

Alle Miezen sind natürlich entfloht, entwurmt, kastriert.

Hier gibt es nähere Infos über die hübschen Miezen: 015 15 / 623 7755. Besuchen kann man sie in 53947 Nettersheim.


(13.06.2023)

Orion, wunderschöner, schwarz-schimmernder Stern – ein außergewöhnlicher Name für einen Kater! Eigentlich bedeutet Orion übersetzt „Jäger“, doch dieser liebe Kater jagt höchstens ein Katzenspielzeug; er ist ein ganz friedlicher, freundlicher Junge.

Bitte schaut nicht gleich weg, bitte blättert nicht einfach weiter!

Orion ist es wert, und er hat es wirklich verdient, dass jeder seine Geschichte, sein Schicksal erfährt und dass bitte jeder mithilft, für ihn ein Zuhause zu finden!

Ja, Orion ist schwarz, aber mal ehrlich, es kann doch nicht wahr sein, dass es heutzutage noch immer Menschen geben soll, die an die alten Gruselmärchen von der Unglück bringenden schwarze Katze glauben! Wir glauben das jedenfalls nicht… höchstens ein kleines bisschen, aber nur für sich selbst, nämlich dann, wenn abergläubische Menschen vor Angst ihr Herz verschließen und auf gar keinen Fall eine schwarze Katze ins Haus lassen wollen.

Schaut euch dieses süße Gesichtchen an – Orion ist so ein freundlicher, liebevoller und liebebedürftiger Kater, ein richtiger Kampfschmuser. Er braucht ein Zuhause mit Menschen, die ihn verwöhnen und ihn so lieben, wie er ist. Und er ist ein reiner Wohnungskater, braucht keinen Freigang! Er ist zwischen 4 und 8 Jahre alt.

   

Leider ist seine Fellfarbe (die wirklich wunderschön lackschwarz ist) nicht das einzige, was seine Vermittlung schwierig macht. Im neuen Zuhause dürfen keine weiteren Kater leben, das klappt einfach nicht. Sozial verträgliche Katzen sind hingegen kein Problem!

Der liebe Orion hat schon einiges mitgemacht in seinem Leben. Er stammt aus Kroatien, ein Tierschutzverein hat ihn aufgenommen und nach Deutschland vermittelt vor einem Jahr. Leider hatte jener Verein nicht beachtet, dass er in eine bestehende Katzengruppe integriert werden sollte, so dass es nun ständig Reibereien gibt, denn, wie gesagt, andere Kater mag er nicht.

Orions Kiefer war auch total verrottet, als er nach Deutschland kam, alle Zähne mussten gezogen werden, bis auf die beiden langen Vorderzähne ist er zahnlos.

Durch sein langes Streunerleben wurde er positiv auf FIV getestet, ist aber vollkommen symptomlos.

Außerdem hat er eine entzündliche Darmerkrankung, aber diesbezüglich ist er mit Futter gut eingestellt, das bereitet ihm keine Probleme. Doch da sein Darm das Futter nicht so gut verwerten kann, benötigt er mehr davon als andere Katzen, dadurch entstehen monatliche Futterkosten von 110 bis 120 Euro. Sein Frauchen bietet an, die Hälfte dieser Kosten selbst weiterhin zu tragen, so dass die Futterkosten nur den ganz normalen Betrag ausmachen, wie bei jeder anderen Katze auch.

Sein Frauchen liebt ihn über alles, es fällt ihr daher sehr schwer, sich zu trennen von dem süßen Orion, doch mit den anderen Katzen im Haus wird er einfach nicht glücklich.

Schaut euch bitte die Fotos an von dem hübschen, lieben Kater Orion. Vielleicht kennt ihr jemanden, der sich in Orion verlieben könnte, der ihm ein liebevolles Zuhause geben kann? Dann zeigt bitte seine Geschichte, seine Fotos!

Momentan lebt Orion in Köln, und sein Frauchen hofft, dass es dieses neue Zuhause gibt für den schwarz-schimmernden Stern!

Bei Interesse an Orion bitte hier anrufen: 0177 / 6905535.


(04.06.2023)

An alle Katzenfreunde!

Hallo – Ich suche dringend ein neues, ruhiges Zuhause für eine ängstliche EKH-Katze.

Ängstlich ist sie, weil sie vieles nicht kennt; deshalb sollte der neue Dosenöffner viel Geduld mit ihr haben und Freude, liebevoll mit ihr zu „arbeiten“. Es ist keine Katze, die man mal eben auf den Arm nehmen kann, aber streicheln lässt sie sich und zum Kuscheln kommt sie auch.

Ihr Name ist „Blacky“, sie ist ca. 8 Jahre alt, weiblich, kastriert, eine Wohnungskatze. Kinder sollten im neuen Heim nicht wohnen, Artgenossen eventuell, wenn sie sozial sind.

 

Eine ruhige, große Wohnung mit einigen Versteckmöglichkeit wäre schön für Blacky.

Ihr bisheriges Leben hat sie mit einer anderen Katze verbracht, aber die beiden Miezen mögen sich nicht – obwohl sie schon ihr Leben lang zusammen sind.

Deshalb ist es für alle Beteiligten die beste Lösung, Blacky bekommt ein neues liebevolles Heim.

Ich sollte die beiden Katzen eigentlich nur vorübergehend zur Pflege haben, aber der alte Besitzer möchte nichts mehr von seinen Katzen wissen und ich kann sie nicht behalten.

Bei Interesse und Fragen können Sie mich gerne kontaktieren: Entweder telefonisch unter 0178 / 7730943 oder per Mail: s.schilder28@gmail.com 


(20.03.2023)

Katzennothilfe Rhein-Sieg/Westerwald

Zuhause gesucht für Sarah und Chester, beide ca. zehn Monate alt. Entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft.

Die beiden haben schon einiges hinter sich in ihrem kurzen Leben. So wurden sie z.B. unüberlegt angeschafft und nach kurzer Zeit wieder abgegeben. Zum Glück fanden sie dann den Weg zum Tierschutz, und sie sollen diesmal ein Zuhause für immer bekommen.

Die sanfte Sarah und der kesse Chester haben sich auf ihrer Pflegestelle kennengelernt und verstehen sich prächtig. Daher möchten wir die beiden auch nur zusammen vermitteln und nicht mehr trennen. Wunschzuhause für diese beiden verschmusten lieben Katzenkinder ist Haus-/Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon.

Beide sind altersentsprechend verspielte, neugierige, aufgeschlossene und trotz ihrer Vergangenheit sehr freundliche Katzen – allen und jeden gegenüber. Sie sind sehr verträglich mit Artgenossen und kennen Hunde.

Wer Sarah und Freund Chester kennenlernen und ihnen ein Zuhause geben möchte, darf sie gerne auf ihrer Pflegestelle in der Nähe von Altenkirchen besuchen kommen.

Kontakt: 02662 / 9697624 (bitte auf AB sprechen, wir rufen zurück)

Mehr Infos auf Facebook


(19.03.2023)

Katzennothilfe Rhein-Sieg/Westerwald

Die beiden süßen Samtpfoten hatten bisher nicht eine einzige Anfrage. Dabei sind sie ein Traumpärchen. Sie sitzen auf gepackten Köfferchen und warten auf ihre Chance.

Die Geschwister Maddy und Smoky sind 9 Monate alt (Mitte März 2023), mega verschmust, sie mögen Kinder, andere Katzen und lieben Hunde.

Sie sind bereits kastriert, gechippt und geimpft und warten nun sehnlichst auf ihre Menschen und ein schönes Für-immer-Zuhause.

Wir wünschen uns für die beiden ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/Terrasse.

Besucht werden können die beiden in St. Augustin.

Kontakt: 01577 / 6216942.

Mehr Infos bei Facebook


(19.03.2023)

Katzennothilfe Rhein-Sieg/Westerwald

Ziemlich beste Freunde: Teddy und Daniel

Die beiden BKH-Jungkater, der schüchterne Teddy, 2,5 Jahre, und der aufgeschlossene Daniel, 1,5 Jahre, haben sich auf ihrer Pflegestelle bei uns kennengelernt und sind „beste Freunde“ geworden. Nun suchen sie zusammen ein liebevolles Zuhause.

Nette Hunde sowie nette Artgenossen dürfen dort gerne auf die beiden warten. Ansonsten sollte es eher ein ruhiger Haushalt und eine reine Haus-/Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon o.ä. sein, kein Freigang!

Beide sind selbstverständlich kastriert, gechippt und geimpft.

Bei Interesse gerne 02662 / 9697624 anrufen. Bitte Nachricht auf AB hinterlassen, wir rufen zurück.

Mehr Infos bei Facebook


(13.03.2023)

Der liebe Kaspar ist 1,5 Jahre alt, sehr verspielt und abenteuerlustig, verträglich mit anderen Katzen. Er kennt und mag Hunde und Kinder.

Er möchte viel erkunden und braucht/sucht einen Platz, wo er dies tun kann. Gesicherter Freigang wäre natürlich ganz toll. Bisher war er nur im Haus und im Gehege.

Kaspar soll nicht in Einzelhaltung.

Er versteht sich gut mit seiner Freundin Bonny, die zwei Jahre jung ist. Achtung – Diese klaut gerne Essbares vom Tisch. Ansonsten ist sie eine ruhige und entspannte Katze.

Auch sie geht gerne ins Gehege, um frische Luft zu schnappen.

Hier ein Bild von den beiden Miezen:

Sie sind kastriert, gechippt, geimpft.

Hier gibt es nähere Infos über die lieben Katzen: 01515 / 623 7755. Besuchen kann man sie in 53947 Nettersheim.


(21.01.2023)

Kisa und Dato suchen ein neues Zuhause:

 

Kisa ist sieben Jahre alt. Sie hat einen sanften Charakter, ist niedlich und eher zurückhaltend. Letzteres ändert sich schnell, sobald das Geräusch des Dosenöffnens/Futternapf sie lockt.

Sie ist definitiv eine Wohnungskatze, die gerne kuschelt und es mag, wenn sie verwöhnt wird.

Dato ist neun Jahre alt. Er ist ein großer, aufgeweckter Kater. Anhänglich und gleichzeitig selbständig. Aus seiner Zeit als Freigänger ist ihm die Liebe fürs Klettern geblieben.

Er fühlt sich sowohl drinnen als draußen wohl.

Beide sind gesund, pflegeleicht und wenig anspruchsvoll. Absolut empfehlenswert für einen Haushalt mit Kindern und/oder anderen Tieren, da sie sich gut mit anderen Katzen und auch Hunden vertragen.

Sie sind entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und haben die RCP-Erstimpfungen erhalten.

Es wird eine Schutzgebühr erhoben.

Weitere Infos über Kisa und Dato unter: 0176 / 55374337.



(29.10.2022)

Rico – Anfänger-Ataxist

Dem süßen Fratz sieht man zwar deutlich seine Ataxie an, aber er läuft süß und stabil, und er kann alleine fressen und aufs Klo. Wie die meisten Ataxisten ist er unglaublich menschenbezogen; das absolut Größte für ihn ist, nach dem Fressen auf den Schoß zu dürfen, sich dort zu putzen und anschließend ein Nickerchen zu machen. Er beobachtet einen genau, wenn man mit ihm redet, und er kann seinen Willen ausdrücken.

Fratz schläft gerne mit im Bett, dazu muss man ihn hochheben. Er kann alleine nicht einmal aufs Sofa klettern.

Er kennt wohl Hunde von dem Bauernhof, von dem er gerettet wurde, weil er dort vollkommen unversorgt nicht überlebt hätte, andere Katzen werden akzeptiert, aber eher ignoriert – sie sind halt da und stören ihn nicht. Ein absolutes Schätzchen ist er.

Somit kann er gut z.B. auch zu einer älteren Katze, die vielleicht ihre Freundin verloren hat, aber nicht alleine leben soll. Sie hat dann Katzengesellschaft, die nicht weiter stört und der sie im Zweifel ausweichen kann.

Derzeit macht er sein großes Geschäft öfter vor das Klo auf eine Windelunterlage. Das kleine Geschäft geht prima ins Klo. Da er bisher nie Durchfall hatte, ist das in 30 Sekunden mit Toilettenpapier entsorgt und noch schnell mit Desinfektionsmittel darüber.

Rico hört auf den Namen Fratz, ist kastriert, gechippt, negativ getestet und jetzt etwa 1,5 Jahre alt.

   

.

.

.

Man kann ihn im Rhein-Sieg-Kreis (Hennef) besuchen und er wird nur in ca. 80 km Umkreis unter Tierschutzbedingungen (Vertrag etc) vermittelt.

Gerne ein Haushalt, wo er nicht den ganzen Tag alleine ist, weil er halt die menschliche Nähe sucht. Ein schöner abgesicherter Balkon oder kleiner Garten wäre toll, er liebt es, draußen zu sein. Dieser muss soweit gesichert sein, dass keine Löcher da sind, also wie für einen Hund.

Öffnet euer Herz für den kleinen Fratz!

Hier gibt es nähere Infos über Rico-Fratz: 0172 / 2523201


(30.03.2022)

Balu sucht ein schönes Zuhause mit Freigang. Bei ernsthaftem Interesse kann er nach 50171 Kerpen gebracht werden.


(05.12.2021)

Pamuk und ihr Bruder Muhtar suchen ein neues liebevolles Zuhause. Beide sind im Juli 2013 geboren. Sie sind kastriert und gechippt und krankenversichert.

Pamuk und Muhtar sind Wohnungskatzen. Besuchen kann man sie in Köln.

 

Hier gibt es nähere Infos über die beiden Miezen: 02236 / 9299673.


Vermittlungshilfe für Katzenschutzbund Krefeld (Miriam Koleta):

Neue Bilder von den beiden Süßen (Juli 2019)

  

_____________________

Das Dream- bzw. Chaosteam sucht immer noch sein Zuhause.

Oder besser gesagt, ich suche für Carli und Lotti quasi die Eier legende Wollmilchsau!

Sicher werdet ihr euch fragen: „Was meint sie denn jetzt damit?“

Das erkläre ich euch gerne. Wird aber was länger, denn die beiden Grazien bekommt man nicht mal eben in 4 Sätzen beschrieben.

Trotz dass Carli und die rote Lotti noch jung und dazu bildhübsch sind und man meinen sollte, die beiden wären doch schnell vermittelt, gerade weil ein rotes Mädchen dabei ist, ist dem aber leider nicht so.

Einer der Hauptgründe ist sicherlich, dass die beiden sich immer noch nicht wirklich offen zeigen, wenn Besuch oder Interessenten kommen und sich dann immer noch lieber verstecken.

Sie brauchen einfach ein paar Tage oder auch Wochen, um mit neuen Menschen warm zu werden.

Lotti hatte ja auch schon 5 Monate seit ihrer Geburt als Einzelkatzenkind mit ihrer Mama und ihrem Papa im Verbund auf der Straße gelebt, bevor sie zu mir kam. Sprich, sie war noch wild und in dem Alter ist es schwierig, sie noch zu zähmen, aber ich habe wirklich viel Zeit investiert und mit ihr gearbeitet, damit sie bei mir händelbar wird.

     

Und was soll ich sagen? Sie ist toll. Sie ist zwar immer noch nicht richtig zahm, so wie es es gerne hätte, und vor allem ist sie nicht die hellste Kerze auf der Torte, weil man ihr beim Nachdenken zugucken kann (denn der Euro fällt wirklich centweise), aber sie ist toll auf ihre Art und Weise, und wenn es Futter oder Essen für uns Zweibeiner gibt, ist sie auch die liebste und schmusigste Katze, die man sich vor vorstellen kann. Dann köpfelt sie, schnurrt, lässt sich auf den Arm nehmen und lässt sich durchpüngeln. Oder wenn sie gerade geschlafen hat und man sich langsam nähert.

Aber leider auch nur dann. Sonst hüpft sie leider immer noch weg wie ein Ziegenbock, wenn an sie anfassen möchte.

Aber mit im Bett liegen findet sie toll.

Altersgemäß hat sie genau natürlich so viel Unsinn im Kopf wie alle anderen Katzen auch, und spielen ist neben Leckerchen für sie das Größte. Lustig ist es auch, wenn sie eine Mücke sieht. Ihre Piepsstimme ist wirklich zum Schießen.

Am liebsten zockt sie hier natürlich mit ihrem Adoptivbruder Carli und bezirzt meinen Chefkater Muffin. Aber den lieben ja eh alle.

Womit wir zum nächsten Punkt kämen, warum es mit der Vermittlung so schwierig ist. Lotti ist aufgrund ihrer Vergangenheit (fehlende Sozialisierungsphase mit gleichaltrigen Artgenossen) etwas fehlgeprägt , was den Umgang mit anderen Katzen angeht.

Währenddessen sie mit Katern überhaupt kein Problem hat, liegen ihr die Mädchen nicht so wirklich. Lediglich meine Sozialarbeiter Luna und Tula mag sie. Mini und Jacky findet sie immer noch doof, und da wird wirklich nach Monaten immer noch geknurrt, was das Zeug hält.

Carli hingegen ist mir gegenüber total zahm und verschmust und gerade was das Sozialverhalten anderen Katzen gegenüber angeht, einfach nur ein Traum. Er liebt alle Katzen und ist einfach nur ein Charmeur.

Allerdings vereint Carli wirklich alles das, was eine junge Katze so an Power hat und an Unsinn anstellen kann – und das gefühlt mal fünf!

  

  

Alles was bespielbar ist, wird bespielt. Einschließlich seinem Futter. Bröckchen in Soße oder Gelee sollte man nicht füttern, sofern man keine abwaschbare Farbe an der Wand hat (Dispersionsfarbe Seidenglanz – hab ich zum Glück, denn er wirft die Brocken bis zu 1,30 m hoch an die Wand) und nicht 2 x täglich wischen möchte bzw. keinen Kärcher FC3 oder Wischroboter besitzt, weil er das Futter quer durch die Wohnung spielt.

Alternativ besser Paté füttern.

Auch sollte besser gefliest sein und kein Laminat oder gar Teppich vorhanden sein, damit Carli auch schön weiter mit dem Wasser panschen kann. Am besten aus einem Trinkbrunnen, er liebt nämlich nur fließendes Wasser oder aus wirklich großen Schüsseln. Wasser aus kleinen Näpfen hingegen wird nicht getrunken. Die Näpfe eignen sich nach seiner Auffassung nur zum Umschmeißen.

Carli erzieht einen übrigens zur Ordnung. Ladekabel unbeaufsichtigt liegen lassen? Keine gute Idee! Sat-Kabel findet er auch bemitleidenswert und meint, diese gehörten zerbissen und eliminiert. Gleiches gilt für die Strippen der Faltrollos oder die Zugbänder von Doppelrollos (die sollte man definitiv kürzen oder an der Wand befestigen, so dass er da nicht dran kommt).

Verhänge eignen sich ebenfalls sehr gut, um sie ins Spiel mit einer Spielmaus einzubinden.

Kratzbäume oder Schlaf- bzw. Dekoartikel aus/mit Wasserhyazinthe, haben ebenfalls laut Carli keine Daseinsberichtigung und gehören zerlegt und zerstört. Jawohl!

Ist ja nicht so, als wenn er hier nicht genug andere Möglichkeiten hätte. Wohlgemerkt, hier hat er vier große Kratztonnen, 2 große Kratzsäulen und zwei große Kratzbäume!

Kartons gehören übrigens auch zerlegt. Findet auch Lotti.

Alles in allem ist er ein sehr lieber aber auch sehr agiler Kater, welcher hier meine ganze Truppe auf Trab hält. Aber keine Sorge, er hat auch seine Ruhepausen, manchmal.

Zusammengefasst: Ich suche für die Beiden – doch etwas speziellen – Powerpakete liebe katzenverrückte Menschen mit starken Nerven und Geduld, ohne kleine Kinder (Kinderplanung abgeschlossen) und ohne Hunde.

Am besten mit einem Haus und einem gesicherten Garten oder in einer ruhigen Gegend, in welcher später (2020) Freigang möglich wäre. Zur Zeit sind sie noch zu naiv dafür.

Toll wäre es, wenn schon zwei junge Kater oder eine sehr soziale Katzentruppe vorhanden wäre/n, die Lottis Unsicherheit mitträgt und mit denen Carli und Lotti ordentlich zocken und schmusen können.

Das ist ihnen super wichtig, und nur zu zweit wäre es ihnen – glaube ich – sehr schnell viel zu langweilig, und Carli hat so schon genug Unsinn inne Birne.

Standort: 47239 Duisburg

Sie sind jetzt mittlerweile schon 10 und knapp 13 Monate jung. Kastriert, gechippt und mehrfach entwurmt.

Sie werden noch geimpft; das war aufgrund von einer Atemwegsinfektion vorher noch nicht möglich.

Die beiden werden nach nettem Vorbesuch mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung vermittelt.

Für weitere Fragen stehe ich unter 0160 / 6529292 telefonisch zur Verfügung.

Edit: Beide hüpfen mit großer Freude auf Türen rum. Hatte ich vergessen… *hust*