Vereinspreis der PSD-Bank


Liebe Freunde,

es gibt ein neues Gewinnspiel der PSD-Bank!

 

 

Bitte stimmt alle für uns ab, wir können Geld für unsere Schützlinge gewinnen (man kann täglich abstimmen, per PC, per Handy:

.
Bitte sagt euren Freunden Bescheid, es geht hier über unsere HP, über unsere Facebookseite, Whatsapp – wie auch immer.
Je mehr Stimmen wir bekommen, desto größer die Gewinnchance!
.
Lieben Dank im Namen unserer Schützlinge!

Der alte Meiky

 

So furchtbar mager und dehydriert ist er, der 15jährige Meiky, dabei absolut lieb und zutraulich, dankbar für jede Zuwendung.

Wir haben ihn übernommen, um ihm ein besseres, behütetes Leben zu ermöglichen..

Von seinen vorigen Besitzern wurde er nicht mehr ins Haus gelassen, zum Glück hat eine mitleidige Nachbarin ihn gefüttert.

Jetzt braucht Meiky einen liebevollen Gnadenplatz mit Freigang, wo er aufgepäppelt wird und seine restliche Lebenszeit umsorgt von freundlichen Menschen genießen kann.

     

Meiky ist soweit gesund, er braucht aber zwei Schilddrüsentabletten pro Tag.

Bei Interesse und für weitere Infos bitte anrufen: 02236 / 9299673.

Neue Futterspendenbox

Wir freuen uns sehr über unsere neue Futterspendenbox im Edeka-Geschäft Bilgin in 50181 Bedburg.

Else hatte gesehen, dass dort im Markt keine Futterspendenbox stand und hatte Herrn Bilgin gefragt, ob wir eine aufstellen dürften.

Herr Bilgin hat nicht nur die Erlaubnis gegeben, sondern er hat auf eigene Kosten eine Box bestellt und selbst bezahlt!!

Ganz herzlichen Dank, auch im Namen unserer Schützlinge!

Notfall – Dringend erfahrene Pflegestelle (oder Endstelle) gesucht…

Blondie und Bonnie sehen wie eineigige Zwillinge aus. Sie sind 1,5 Jahre alt.

Beide sind leider extrem scheu. Wir wissen nicht, was die hübschen Katzen erlebt haben.

Wir suchen eine erfahrene Pflegestelle (oder Endstelle) für sie. Diese braucht sehr viel Geduld und Einführungsvermögen. Idealerweise ist das neue Pflegefrauchen viel zu Hause, kann sich liebevoll kümmern und hat auch keine anderen Tiere.

  

   

Hier gibt es nähere Infos über Blondie und Bonnie: 02236 / 9299673.

Kastrationsaktion

Unser Verein führt bis Ende Oktober 2021 eine Kastrationsaktion

im Raum Köln und im Rhein-Erft-Kreis für bedürftige Tierhalter durch.

Scheuen Sie sich nicht, rufen Sie uns an, lassen Sie Ihre Katze, Ihren Kater kastrieren. Wir helfen unbürokratisch!

 

Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Frau Eva Worlitschek: 0221/ 590 3446.

Besprechen Sie mit ihr das weitere Vorgehen.

Haben Sie bitte keine Scheu, sich zu melden. Sie helfen damit, das Elend der Katzen zu verringern!

 

Hochwasseropfer Bodo

Update 05.09.2021: Heute ist Bodo in sein neues Zuhause gezogen. Er hat erst einmal ein Zimmer mit angrenzendem Gehege zur Verfügung.

Wenn er sich gut eingelebt hat, kann er seine Freiheit wieder genießen.

Bodo hat sehr deutlich gezeigt, dass er mit den Menschen (noch) nichts zu tun haben möchte…

_______________________________

Update 31.08.2021: Na… sieht er nicht toll aus?

Er genießt das gute Futter, das er bekommt!

______________________________

Update 10.08.2021: Wir freuen uns! Bodos Blutwerte sind gar nicht so schlecht! Und er ist FIV und Leukose negativ!

Es geht ihm schon besser!

Mit guter Pflege und gutem Futter wird er sich hoffentlich erholen!

_________________________________

Update 07.08.: Bodo erholt sich im Moment auf seiner Pflegestelle.

  

Er frisst sehr gut. Mit Sicherheit hat er Nachholbedarf.

Wer Bodo etwas Gutes an Futter schicken will, kann gerne mit seiner PS Kontakt aufnehmen: 0171 / 280 4505.

Dieses Futter liebt Bodo sehr – er kann gar nicht genug davon bekommen…

Wir finden, sein Blick ist schon etwas wacher:

______________________________

Dieser alte Kater wurde in Erftstadt-Blessem am 05.08. an einer Futterstelle gefangen. Wir haben ihn Bodo genannt.

  

Wir wissen nicht, wie lange er evtl ohne Futter und Obdach unterwegs war. Der ganze Ort war ja gesperrt. Auch muss der alte Kater gar nicht aus Blessem stammen – wer weiß, was er mitgemacht hat. Bodo war in einem sehr schlechten Zustand und wurde direkt einem Tierarzt vorgestellt. Er war unkastriert. Zähne hat er so gut wie keine mehr. Sein löchriges, dünnes Fell ist eine Katastrophe.

Sein Blutergebnis steht noch aus.

Wir brauchen dringend Hilfe!

Wir suchen nette Helferlein, die uns beim Fangen unterstützen. Natürlich ist auch das eine ehrenamtliche Tätigkeit, genauso wie es die gesamte Arbeit in unserem Verein ist.

Es gibt also als Entlohnung zwar keine Euros, aber ihr helft den armen Katzen, insbesondere den Streunern. Wir versichern euch, der Lohn für eure Arbeit ist der Blick in die Augen der Fellchen, wenn ihr sie gerettet habt.

Es ist keine schwere Arbeit, man muss nur Zeit, Geduld und natürlich ein Herz für die armen Tiere mitbringen.

Idealerweise hat ihr einen Partner, der genauso tickt für den Tierschutz oder ihr seid solo, denn es kann auch schon mal länger dauern mit dem Fangen. Und wenn dann da jemand Zuhause ungeduldig aufs Heimkommen des Partners wartet und kein Verständnis für diese Arbeit und Tätigkeit hat, ist alles sehr schwierig für beide Seiten.

Meistens finden die Fangaktionen abends statt, es kann auch mal spät in der Nacht sein. Und wenn es einen Notfall gibt, kann es auch mal sein, dass man dann ad hoc, also von jetzt auf gleich, los düsen muss. Man sollte auch mobil sein. Natürlich werden die Falle und alles, was gebraucht wird, vom Verein gestellt.

Das Arbeitsgebiet erstreckt sich hauptsächlich auf den Rhein-Erft-Kreis.

Wie gesagt gibt es kein Geld für diese Tätigkeit, die Belohnung ist vielmehr das wunderbare Gefühl, den Tieren geholfen zu haben, das macht zufrieden und vielleicht sogar glücklich.

Natürlich erlebt man auch manchmal etwas Trauriges, aber letztendlich helfen wir ja immer den Tieren.

Selbstverständlich gibt es von uns eine Einweisung mit Anleitung und auch Hilfestellung!

Wir freuen uns auf eure Hilfe!

Bitte hier anrufen: 02235 / 3725

Dringend Hilfe für zwei Seniorenkatzen gesucht

Die beiden Senioren sind reserviert!

Diese beiden Senioren brauchen unbedingt eine neue Heimat!

     

Sie sind beide etwa 20 Jahre alt und leben auf einem Bauernhof, der aber demnächst abgerissen wird – und dann ist ihr Zuhause weg.

Beide würden vor dem Umzug einen Tierarzt-Check erhalten, der vom Hofbesitzer bezahlt wird.

Eine Mieze lässt sich mit viel Geduld anfassen. Prinzipiell aber sind sie Menschen gegenüber eher scheu.

Es ist sicher nicht einfach, für diese beiden bald heimatlosen Katzen ein neues Zuhause zu finden, aber was soll aus ihnen werden, wenn sich niemand darum kümmern würde?

Sie verdienen es, ihre letzten Jahre oder auch nur Monate liebevoll umsorgt und gut versorgt gemeinsam verbringen zu können.

Hier bitte für mehr Infos anrufen: 02235 / 3725

Gero und Gismo – Pflegestelle gesucht (oder endgültiges Zuhause)

Update 31.08.2021: Gismo – nun Georgie – hat eine schöne Pflegestelle gefunden! Er hat es sich schon bequem gemacht.

Nun suchen wir noch einen Platz für Gero.

Wir haben leider festgestellt, dass die beiden Kater sich so überhaupt nicht verstehen. Damit hatten wir nicht gerechnet…

______________________________

Gero und Gismo

Zwei schwarze Kerle/Kater – vermutlich ausgesetzt – suchen eine Pflegestelle oder geduldige Dosenöffner.

  

Eine Spaziergängerin entdeckte sie vor ca 3 Monaten in einem Wäldchen..

Eine Dame informierte uns und fütterte die beiden täglich. Bis wir sie dann sichern konnten, wurden sie also regelmäßig versorgt.

Sie sind ängstlich und scheu. Er könnte sein, dass sie mit Menschen schlechte Erfahrungen gemacht haben. Beide sind immer sehr hungrig.

Einer der beiden ist schon sehr zugänglich, lässt sich streicheln beim Fressen.

 

Wenn erst einmal das Eis gebrochen ist, wird er vermutlich ein Kampfschmuser.

Die beiden sind jung, geschätzt ca um die zwei Jahre.

Wer könnte den beiden eine Pflegestelle bieten oder am besten ein schönes Zuhause?

Bitte hier anrufen: 0171 / 2804505.

Das „lustige“ Streunerleben

Update 31.08.: Bonita ist sehr zufrieden. Ihr Appetit könnte noch besser sein…

______________________________

Update 28.08.: Hier ist das Filzmäuschen Bonita. So hat Else das alte Mädchen genannt. Sie ist geschätzte 16 Jahre aufwärts, Blutwerte sind nicht berauschend, SDÜ, demnach sind auch die Nieren nicht mehr so gut, ein Zahn musste noch raus, sonst ist da nichts mehr an Beißerchen…

     

Wir werden Bonita jetzt erst mal päppeln, sie braucht also gutes Futter. Wenn Jemand dem alten Mädchen was Gutes tun will, gutes Päppelfutter wird gerne genommen.

Nach draußen kommt sie definitiv nicht mehr. Sie bekommt einen Gnadenplatz.

Es werden nach wie vor  Pflegestellen gesucht…

_______________________________

Else gelang es, dieses arme Streunerchen am 23.808. einzufangen.

Was soll man sagen…? Das Tier ist nicht erst seit gestern in diesem Zustand…

  

  

Die Mieze ist nun beim Vereinstierarzt – die ganzen Filzplatten müssen runter und ein Check-up steht an. Dann sehen wir weiter….