Wohnungskatzen

Wir vermitteln unsere erwachsenen Miezen in der Regel entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft und auf FIV und FeLV getestet mit Schutzvertrag und anteiliger Kostenaufwandspauschale.

Im Sinne des Vereins besuchen wir Sie vorab und schauen nach erfolgreicher Vermittlung später, wie sich die Mieze bei Ihnen eingelebt hat.

Diese Miezekatzen sind Wohnungstiere und ihnen reicht zum Glücklichsein ein schöner, abgesicherter Balkon und liebevolle Streichelhände.

Ami und Lilly
Nemo
Beanie und Shila
Klara
Schnecke
Lisa

 

 

 


Ami und Lilly


 

Bald in der Vermittlung:

Ami und Lilly

Die beiden Schwestern sind 2013 geboren und sehr lieb, sie haben noch nie gekratzt. Wegen zwei kleinen Kindern (zwei und drei Jahre alt) fühlen sich beide im jetzigen Zuhause nicht mehr sehr wohl und verstecken sich viel im Keller.

Sie gehören der Rasse Russisch Blau an. Leider haben Ami sowohl als auch Lilly Diabetes.

Ami

 

Lilly

   

Beide gehen zum Durchchecken noch einmal zum Tierarzt. Dann können wir Näheres über die hübschen Katzen schreiben.

Sie vertragen sich nicht soo gut – Sie könnten auch getrennt gegen eine Spende ins neue Heim ziehen.


Nemo

 

Der rote Nemo ist ca. 15 Jahre alt. Seit mehr als 10 Jahren wurde er von einem Ehepaar in einem Schrebergarten versorgt. Da das Ehepaar krank ist, können sie Nemo nicht mehr weiter versorgen. Sie geben ihren Garten auf. Leider ist niemand bereit, den alten Kater in seiner gewohnten Umgebung zu versorgen. Was vermutlich das Beste für ihn wäre.

 

 

So kam Nemo zu uns. Als erstes stand ein Tierarztbesuch für ihn an.

  

 

Nemo hat leichte Herzgeräusche und leicht erhöhte Schilddrüsenwerte; beides bedarf noch nicht der Behandlung. Auch seine Zähne wurden behandelt.

Aber Nemo ist auch fast blind. Daher können wir ihn nicht in Freigang vermitteln, dies wäre zu gefährlich für ihn.

Ein Sechser im Lotto wäre für Nemo ein kleiner abgesicherter Garten. Ein vernetzter Balkon ist aber ein Muss, damit er weiterhin Sonne genießen kann.

Wer hat ein großes Herz und gibt Nemo ein liebevolles Zuhause? Der Kater ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und negativ auf FIV und FeLV getestet..

Nach einem positiven Vorbesuch kann er gegen eine Spende mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos Nemo: 02236 / 9299673. Besuchen kann man ihn in 50389 Wesseling.


Beanie und Shila

 

Beanie und Shila (ehem. Aki und Natsuki)

Leider suchen Beanie und Shila wieder ein neues Zuhause. Im November hatten wir die beiden bei uns als Aki und Natsuki vorgestellt und auch vermittelt. Aus privaten Gründen suchen wir nun für die beiden Miezen ein neues Zuhause.

Die beiden Schwestern sind im August 2021 geboren.

 

 

 

 

 

 

 

     

 

Beanie ist eine ganz treue Seele, sehr verschmust und sensibel. Sie miaut und fordert ihre Streicheleinheiten ein, empfängt einen an der Tür, wenn man nach Hause kommt.

Beanie ist neugierig, verspielt, aber ganz vorsichtig mit Menschen, ihrer Schwester und Gegenständen. Manchmal ist sie etwas ängstlich, vor allem bei unbekannten oder seltenen Geräuschen. Dann versteckt sie sich; sobald sie sich sicher fühlt, kommt sie neugierig wieder heraus. Ihr Blick mit großen Augen lassen einen ganz schwach ums Herz werden.

Sie liebt Thunfisch und mit ihren Leckerlis spielt sie gerne erst einmal.

Shila ist eine süße, verspielte und aktive Katze. Sie rennt viel durch die Wohnung und jagt sich selber im Kreis. Shila bringt einen oft zum Lachen, wenn sie eine Fliege beschimpft und diese jagt, bis sie erfolgreich war. Sie erschreckt sich schon mal bei lauten Geräuschen oder wenn fremde Menschen kommen, aber ist schnell wieder mutig und beobachtet gerne.

Shila würde am liebsten nur Leckerlis essen.

Die beiden Schwestern lieben sich, schmusen und spielen zusammen, haben kleine Kämpfe, aber nicht ernstes. Sie schlafen meistens beeinander und folgen gerne der anderen – sei es zum Futternapf, unter die Couch, auf den Balkon oder Richtung Schoß der streichelnden Menschen. Anfangs haben sie untereinander eifersüchtig reagiert, was ihnen gut abtrainiert wurde.

Für die beiden suchen wir ein Zuhause in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon oder auch mit späterem Freigang in einer ruhigen Gegend.

Bei Einzug ins neue Heim sind die Süßen entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und haben die 1. Impfung gegen Katzenschnupfen und -seuche.

Nach einem positiven Vorbesuch können die beiden mit einer Kostenaufwandsentschädigung von zusammen 280 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Aktuell befinden sie sich in Köln.

Hier gibt es nähere Infos über die hübschen Geschwister: 02236 / 9299673 oder 0177  7923 613 (ab 14 Uhr).


Klara

 

Man kann noch so lieb und nett zu seinen „Kollegen“ sein, doch wenn sie einen einfach nicht leiden können, machen sie einem das Leben schwer.

So erging es auch der hübschen Klara! Wenn drei Herren dagegen sind, dass der neue Kollege weiblichen Geschlechts ist und diese dann täglich herunterputzen, ist es kein Wunder, wenn die Frau irgendwann aufgibt und kündigen will.

Ja, Klara wurde abgegeben, weil sie in ihrem bisherigen Zuhause von den vorhandenen drei Katern sehr gemobbt wurde.

Sie kommt jetzt gerade auf ihrer neuen Pflegestelle zur Ruhe und ist noch verängstigt. Die liebe Katze ist ca. sieben Jahre alt.

Wir wünschen uns für Klara ein ruhiges Zuhause, evtl. als Einzeltier. Klara ist mit einem abgesicherten Balkon glücklich.

 

 

 

 

 

   

Bei der Vermittlung ist Klara entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und hat die erste Impfung gegen Katzenschnupfen und -seuche.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 120 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in Köln-Mülheim.


Schnecke

 

Manchmal erlebt man man Geschichten im Tierschutz, bei denen man einfach nicht weiß, was man dazu sagen soll.

So auch bei der Geschichte von Schnecke. Diese hübsche Katze ist 13 Jahre jung, und hat laut Besitzer ab und zu neben die Toilette gepinkelt. Dies war für den Besitzer Grund genug, Schnecke zu einem Tierarzt zu bringen, um sie einschläfern zu lassen.

Natürlich hat der Tierarzt das nicht gemacht.

Wir kennen die ganzen Hintergründe nicht, aber wenn man ein Tier nicht mehr halten kann oder will, gibt es sicherlich andere Optionen.

Schnecke befindet sich jetzt auf einer Pflegestelle und sucht ein ruhiges neues Zuhause in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon. Sie möchte viel Aufmerksamkeit und Liebe ihrer Menschen bekommen.

Denn Aufmerksamkeit liebt sie und sie möchte am liebsten den ganzen Tag kuscheln.

 

 

    

Bisher gab es auch noch keine „Toilettenunfälle“ auf der Pflegestelle. Auf Grund ihres geringen Gewichts wird Schnecke aktuell ein wenig gepäppelt, ansonsten ist sie fit.

Wer möchte dieser hübschen Dame eine Chance geben?

Bei Vermittlung ist Schnecke entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und gegen Katzenschnupfen und -seuche geimpft.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie gegen eine Kostenaufwandsentschädigung mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier kann man anrufen für nähere Infos: 02236 / 92996783 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50389 Wesseling.


Lisa

 

Die schöne Lisa (Lieschen) ist ca. zehn Jahre alt. Nachdem ihr Frauchen verstorben ist, sucht sie ein neues Heim. Es sollte ruhig sein und einen schönen abgesicherten Balkon haben.

Lisa braucht einen gute Weile, um anzukommen. Sie liegt gerne in ihrer Höhle, schmust gerne und viel, wenn sie aufgetaut ist. Bürsten ist das Größte für sie, da gerät sie regelrecht in Ekstase.

Man wird auch gelegentlich freundlich, aber bestimmt, angetapst, wenn man sie gerade nicht beachtet. Sie fordert also ihre Streicheleinheiten auf charmante Weise ein.

Sie braucht ein Zuhause mit geduldigen, ruhigen Dosenöffnern. Kinder sind ab Schulalter möglich, wenn sie die Grenzen wahren können.

Lisa muss noch etwas abnehmen, aber sie ist bereits auf einem guten Weg.

    

 

 

 

.

Bei Vermittlung ist Lisa entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und hat die 1. Impfung gegen Katzenschnupfen und -seuche.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 150 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier kann man anrufen für nähere Infos: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 51107 Köln-Porz.