Wohnungskatzen

Wir vermitteln unsere erwachsenen Miezen in der Regel entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und geimpft und auf FIV und FeLV getestet mit Schutzvertrag und anteiliger Kostenaufwandspauschale.

Im Sinne des Vereins besuchen wir Sie vorab und schauen nach erfolgreicher Vermittlung später, wie sich die Mieze bei Ihnen eingelebt hat.

Diese Miezekatzen sind Wohnungstiere und ihnen reicht zum Glücklichsein ein schöner, abgesicherter Balkon und liebevolle Streichelhände.

Ami und Lilly

 

 

 


Ami und Lilly


 

Ami und Lilly

Die beiden Schwestern sind 2013 geboren und sehr lieb, sie haben noch nie gekratzt. Wegen zwei kleinen Kindern (zwei und drei Jahre alt) fühlen sich beide im jetzigen Zuhause nicht mehr sehr wohl und verstecken sich viel im Keller.

 

Sie gehören der Rasse Russisch Blau an. Leider haben Ami sowohl auch Lilly Diabetes.

Ami

 

Lilly

   

Beide waren nun zum Durchchecken noch einmal zum Tierarzt. Diabetes ist gut eingestellt.

Morgens und abends bekommen die Miezen eine kleine Einheit Insulin gespritzt. Dies könnte sich in einem ruhigen Zuhause noch reduzieren, da sie im jetzigen Zuhause durch zwei kleine Kinder viel Stress haben.

Die Mehrkosten durch ihre Krankheit betragen im Monat gute 30 Euro (für beide Katzen).

Bei Einzug ins neue Heim sind sie entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, negativ auf FIV und FeLV getestet.

Ein großer Wunsch wäre es, dass beide Miezen zusammen ins neue Heim ziehen können.

Hier kann man für nähere Infos anrufen: 01522 / 613 5860 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Besuchen kann man sie in Köln.