Fangaktionen

Fangaktion Elsdorf – 30.10.2021

Zuletzt aktualisiert am

Diesen hübschen Kater fing Else ein, weil er humpelte. Zum Glück stellte sich beim Röntgen heraus, dass das Beinchen nicht gebrochen war.

Wir haben den Kater Eddie genannt. Er wurde tierärztlich versorgt, kastriert und gechippt. Wenn das Vorderbeinchen abgeschwollen ist, kommt er zurück in sein Revier, wo er von seinen Leuten weiterhin versorgt wird.

Fangaktion Bergheim – ab 10.10.2021

Zuletzt aktualisiert am

Es gelang Else, die Mamakatze (wir haben sie Biene genannt) mit ihrem schwarzen Kind zu fangen.

  

Einige Tage vorher konnte sie bereits diese schwarz-weißen Kinder von Biene fangen.

Nun ist die Familie wieder zusammen. Alle drei Katzenkinder sind verschnupft und spuckig. Sie waren bereits beim Arzt. Mama Biene wurde am 28.10.2021 kastriert.

______________________________

Am 10.10. gelang es Else, diesen unkastrierten Kater zu fangen. Nach tierärztlichem Check-up, Kastration und Kennzeichnung kam er nach einigen Tagen zurück in sein Revier. Seine Fütterfrau nennt ihn Fridolin.

Fangaktion Bedburg – ab 08.08.2021 –

Zuletzt aktualisiert am

Wir haben das arme Tier Bonita genannt und Else hat lange um sie gekämpft – aber verloren. Bonita hat es nicht geschafft! Sie musste am 20. September 2021 eingeschläfert werden.

________________________________

Am 23.08. konnte Else dieses armselig aussehende Tier einfangen. Es ist nun beim Vereinsarzt zum Durchchecken und Scheren. Wir hoffen das Beste für sie…

_________________________________

Diesen armen Kater konnte Else am 08.08. fangen. Er war leider sehr verschnupft und konnte kaum atmen. Evtl hat er auch Nierenprobleme. Er wiegt geschätzte 2 – 2,5 kg.

Wenn er nicht anfängt zu fressen, müssen wir ihn gehen lassen.

Das arme Kerlchen musste eingeschläfert werden. Der Tierarzt konnte ihm nicht mehr helfen. Die Blutwerte waren eine Katastrophe. Leber, Entzündungswerte, blasse und gelbliche Schleimhäute. Alleine die verrotzte Nase macht das schlechte Allgemeinbefinden nicht aus.

Fangaktion Stommeln – 02.09.2021

Zuletzt aktualisiert am

Update: Es handelt sich um ein Katerchen, welches leider sehr scheu ist! Wir haben das Katerchen Smartie genannt. Er befindet sich noch auf der Pflegestelle, aber weil er so spuckig ist, kann er noch nicht in die Vermittlung.

______________________________

Nette Leute meldeten sich, die eine kleine zugelaufene Katze in Stommeln fütterten. Niemand wusste, wem das Kleine gehörte.

Else fuhr hin und konnte sie einfangen. Wir schätzen sie auf ca 4 Monate.

Am 06.09. wird sie unserem Vereinsarzt vorgestellt.

  

Fangaktion Wesseling 27.08.2021

Zuletzt aktualisiert am

Die Mieze hat es leider nicht geschafft! Wir haben ihr den Namen Sophie gegeben!

_______________________________

Dieses arme Tier lag zitternd mit blutigem Mäulchen im Vorgarten. Gabi brachte sie sofort zum Vereinsarzt.

     

Sie ist älter, ca 10 Jahre, hat wohl ein Schädeltrauma. Sie bekam Schmerzmittel und muss erst einmal warm gehalten werden, weil sie Untertemperatur hat.

Die Katze ist nicht gechippt.

Wir hoffen das Beste.

     

Fangaktion Bedburg2 – ab 08.08.2021

Zuletzt aktualisiert am

Susi (ca ein Jahr alt) und ihre drei Katzenkinder Luna, Shari und Oli (geboren 24.08.2021) sind bald in der Vermittlung!

_____________________________

Am 08.07.2021 gelang es Else, eine hochträchtige Katze zu fangen.

Sie kam am selben Tag auf eine Pflegestelle. Sie war bereits beim Tierarzt. Nun harren wir der Babys, die da kommen werden.

  

Fangaktion Bedburg – ab 24.06. – 07.07.2021

Zuletzt aktualisiert am

Else hat auf diesem Hof eine Menge Tiere eingefangen.

Vier größere Kitten übernahm der Katzenschutzbund Köln.

      

Nighty wurde am 25.07. gefangen. Sie kam zusammen mit sechs Babys auf eine Pflegestelle. Nighty musste leider zurück auf den Hof.

   

Die anderen erwachsenen Katzen wurden tierärztlich versorgt, kastriert und tätowiert und kamen zurück zum Hof.

24.06. – Shorty:

30.06. – Ghosty:

01.07. – Katerchen:

03.07. – Tante Schreck:

07.07. – Lillifee:

Fangaktion Bedburg-Kirchtroisdorf – ab 15.05.2021

Zuletzt aktualisiert am

Es folgte noch der grau-weiße Kater Chef. Nach tierärztlicher Versorgung und Kastration wurde er wieder zu seiner Futterstelle gebracht.

__________________________________

Else gelang es, noch eine trächtige Katze zu fangen. Sie hat sie Daggi genannt. Daggie bekam bei Else vier proppere Kitten! Diese sind bereits im neuen Zuhause. Daggi kommt bald in die Vermittlung!

     

_________________________________

Diese beiden unkastrierten Tiere konnten gesichert werden.

Der Kater war bereits heute (17.05.) beim Augenspezialisten; morgen wird er kastriert und tierärztlich versorgt. Wir haben ihn Berti genannt; er ist zur Zeit auf einer Pflegestelle.

Die andere katze (vermutlich weiblich) wurde heute in die Arztpraxis zum Kastrieren usw gebracht.

Juri hat sich als Kater herausgestellt. Er ist sehr wild und wurde zurück an seine Futterstelle gebracht.

  

Fangaktion Rösrath – 30.04.2021

Zuletzt aktualisiert am

Update Mitte Mai 2021: Die alte Lilly hat sich prima erholt! Ein Happy End!

______________________________

Die alte 18jährige Lilly lief nach Umzug der Besitzerin weg und war einen Monat verschwunden. Nach zwei erfolglosen Abenden gelang es Gabi, das arme Tier einzufangen. Es kam sofort zum Arzt.

      

Fangaktion Elsdorf – 22.04.2021

Zuletzt aktualisiert am

Der rote Streuner konnte endlich eingefangen werden. Unkastriert und nicht gekennzeichnet.

Fangaktion Gewerbegebiet Türnich2 – ab 02.04.2021

Zuletzt aktualisiert am

Diesen unkastrierten Kater konnte Else in der Nähe der neuen Futterstelle im Gewerbegebiet Türnich fangen. Er wurde kastriert, tierärztlich versorgt und kam am 07.04.2021 wieder zurück in sein Revier.

  

Fangaktion „Treppe“ – ab 21.08.2016 bis 18.03.2021

Zuletzt aktualisiert am

Update 18.03.2021: Wir durften in der Firma drei Tage hintereinander fangen. Am dritten Tag war uns das Glück hold: Ein schwarzer Kater ging in die Falle!

Laut Tierarzt ist der Kater ca fünf Jahre alt, unkastriert und besitzt nur noch einen Reißzahn.

Da der Kater nicht sehr wild sondern nur scheu ist, haben wir ihn Remo genannt. Remo ist mittlerweile tierärztlich versorgt, kastriert, gechippt und getestet; zum Glück negativ.

Er wird bald in der Vermittlung sein!

_______________________________

Update 15.03.2021: In der Firma, parallel zu unserer Futterstelle, wurden im Schaufelbagger sechs neugeborene Katzenkinder gefunden und ins Tierheim gebracht. Die Mama wurde bei der Geburt gestört.

  

Else, Gabi und Dagmar durften in die Firma fahren – Chef und Mitarbeiter waren sehr nett und hilfsbereit – und dort zwei Fallen aufstellen. Sie warteten stundenlang auf die arme Mama. Nebenher wurde auch eine Falle an der Futterstelle aufgebaut. Dort hatten sie Glück und fingen einen unkastrierten jungen Kater ein.

   

Das Glück blieb ihnen und den Babys treu: Die Tigermama konnte gefangen und ins TH zu ihren Kindern gebracht werden. Nach anfänglichen Problemen nahm sie ihre Kinder an und säugt sie. Ende gut – alles gut!

     

______________________________

Am 06.10. ging nach dreitägiger Fangaktion mit vielen Stunden des Wartens endlich eine langhaarige (recht kleine) Katze in die Falle. Es stellte sich heraus, dass die weibliche Katze bereits kastriert war. Nun wurde sie tierärztlich durchgecheckt, bekam die Zähne saniert und einen Chip.

Am 10.10. war sie wieder zurück an ihrer Futterstelle. Sie war sehr wild.

Wir sind uns nicht sicher, ob es Colette ist. Die alte Tätowierung der gefangenen Mieze war kaum zu lesen. Aber BM 09 konnte man entziffern. Diese Katze wurde bereits am 05.07.2009 gefangen… Merkwürdig ist aber, dass wir sie in all den Jahren niemals auf der Kamera sahen…

______________________________

Im August und September 2019 wurde wieder an der „Treppe“ gefangen. Leider ging nur noch zweimal Mama Francesca in die Falle. Keine Spur vom Kitten.

Am ersten Tag (14.07.19) fing die Aktion gut an: Renate gelang es, die Mama zu fangen. Wir haben sie Francesca genannt. Sie war bereits wieder am Anfang der Trächtigkeit. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up kam sie nach einigen Tagen zurück an die Futterstelle.

Leider konnten wir sonst keine Katze mehr fangen, auch das Kleine wurde nicht mehr gesehen. natürlich geben wir nicht auf und versuchen es weiter.

_______________________________

Ende Juni 2019 entdeckten wir auf den Bildern der Kamera eine schwarze Mama mit einem schwarzen Baby. Seit vielen Jahren gab es keinen Nachwuchs mehr an der Futterstelle „Treppe“. Durch die Kamerabilder wisse wir: es ist wirklich nur ein Kitten.

Bereits kurze Zeit später war das Kleine alleine unterwegs. Natürlich wurde eine Fangaktion gestartet. Dies gestaltete sich wegen der Wildschweine sehr schwierig. In der Nacht geht es gar nicht. Also haben einige Fängerinnen viele Stunden am Tag versucht, das Kitten, die Mama und den Papa zu fangen.

_______________________________

Es wurde am  der schwarze Kater Castor gefangen. Er wurde bereits im August 2011 von uns gefangen und kastriert.

Castor wurde tierärztlich durchgecheckt; es wurden ihm 8(!) Zähne gezogen. Wenn der Kater sich von der OP erholt hat, kommt er zurück an seine Futterstelle. Der Kater ist nun ca. 6-7 Jahre alt.

Das Bild zeigt Castor (mit kleinem weißen Halsfleck) und seinen Kumpel Pollux.

_______________________________

Am 16.10. konnte am Tor zur Deponie ein schwarzes, unkastriertes Weibchen gefangen werden. Nach tierärztlichen Check-up und Kastration ist die Mieze wieder zurück an ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 25.09.16 konnte die Katze „Cleo“ gefangen werden. Sie wurde von uns bereits im November 2011 gefangen und kastriert. Nun kam sie noch mal zum Tierarzt zum Check-up. Es wurden ihr zwei Zähnchen gezogen und Cleo ist nun zurück an ihrer Futterstelle. Sie ist nun ca. 6 – 8 Jahre alt.

cleo-2015_02200007-crop

_______________________________

Trotz Gefahr durch die Wildschweine wurde am 21.08. eine Fangaktion gestartet. Es gelang an der Treppe, den unkastrierten Othello zu fangen.

Hier der langhaarige „Othello“ zu einem früheren Zeitpunkt auf dem Weg zur Futterkiste. Er ist noch jung… ca. 2 Jahre alt.

2015_02160137-crop

Am selben Abend wurde auch ein unkastrierter Kater an der RBS-Kippe gefangen. Er heißt jetzt Flori. Beide Kater sind jung und werden nach ihrem tierärztlichen Check-Up und Kastration zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

img-20161014-wa0018-crop

Fangaktion Zülpich – ab 05.06.2020

Zuletzt aktualisiert am

 

Update 07.03.2021: Auch diese beiden Katzen kommen nach tierärztlicher Versorgung mit Kastration und Kennzeichnung wieder zurück zum Hof.

  

______________________________

Update 04.03.2021: Diese weibliche Katze wird nach ihrer Kastration und tierärztlichen Versorgung wieder zurück zum Hof gebracht.

______________________________

Update 17.09.2020: Dieses Katzenkind wurde wieder von unserem Verein übernommen. Es heißt nun Merlin. Er hat bereits ein neues Heim gefunden.

_______________________________

Update August 2020: Mittlerweile konnten noch einige adulte Katzen und zwei Katzenkinder gefangen werden. Diese wurden von einem anderen Verein übernommen und versorgt.

______________________________

Am 22.06. wurde diese hochträchtige Katze gefangen. Sie kann beim Tierschutz Euskirchen in Ruhe ihre Babys bekommen.

______________________________

Als nächstes wurden diese drei erwachsenen Katzen gefangen: Nummer 13, 14 und 15. Ein getigertes Weibchen (ZsaZsa) und ein getigerter Kater (Zac) und der schwarz-weiße Kater Mäxchen.  Alle sind bereits kastriert, tätowiert und tierärztlich durchgecheckt. Die beiden Tiger kommen zurück auf den Hof und werden weiterhin versorgt. Mäxchen ist zahm; er wird erst einmal ins Gehege kommen.

Mäxchen ist mittlerweile im neuen Zuhause.

     

______________________________

Am 14.06. wurden diese beiden Halbwüchsigen gefangen Nummer 11 und 12. Sie sind bereits kastriert und gechippt und tierärztlich versorgt. In einigen Tagen kommen sie zurück zu ihrer Futterstelle auf den Hof. Wir haben sie Zoey und Zeno genannt.

   

________________________________

Am 12.06. wurden diese beiden Kitten gefangen: Lolek und Bolek befinden sich bereits auf ihrer Pflegestelle – sie sind nun vermittelt.

________________________________

Am 11.06. konnte ein erwachsener Tiger gefangen werden und noch ein schwarzes Kitten: Doro. Der Kater wird nun kastriert, tätowiert, tierärztlich versorgt und kommt zurück zum Hof; wir haben ihn Zoran genannt. Für Kitten Doro wird eine Pflegestelle gesucht, wo sie zusammen mit ihren Geschwistern Debbie und Frankie Vertrauen zu den Menschen fassen kann.

Debbie, Doro und Frankie sind bereits im neuen Heim.

  

Familienbande:

  

_______________________________

Am 10.06. konnte der nächste Spucki gefangen werden: Frankie. Auch er ist tierärztlich versorgt und gechippt.

Debbie und Frankie sind froh, wieder beisammen zu sein:

______________________________

Am 08.06. konnte ein schwarzes Kitten gefangen werden. Es bekam den Namen Debbie. Die Kleine ist bereits tierärztlich versorgt und gechippt.

______________________________

Am 05.06. konnten vier kleine Babys gerettet werden. Sie befinden sich nun auf einer Pflegestelle in Porz bis zur Vermittlung.

Fangaktion Quadrat-Ichendorf – Ende Februar 2021

Zuletzt aktualisiert am

Diese hübsche unkastrierte Streunerin konnte in Quadrat gesichert werden.

Am 03.03. wurde sie kastriert und tierärztlich versorgt.

Fundkater Weilerswist – 16.02.2021

Zuletzt aktualisiert am

Update: 20.02. Unser Aufruf bei Facebook wurde auch in der Weilerswister Gruppe geteilt. Beim dortigen Tierschutz meldete sich die Besitzerin, die am 20.02. freudestrahlend ihren Kater Jamusch wieder in die Arme schließen konnte.

______________________________

Am 16.02. wurde uns ein in Weilerswist herumstreunender, unkastrierter und nicht gekennzeichneter Kater gebracht.

  

Nach dem ersten Vorstellen beim Tierarzt wurden Drähte in seinem Kiefer festgestellt. Diese Kiefer-Op ist ca. sechs bis zwölf Monate her.

Der Kater ist sehr lieb und befindet sich nun auf einer Pflegestelle.

Nach seiner Kastration und Chippen ist er ziemlich erledigt.

  

Er wird auf ca drei Jahre geschätzt und ist recht groß.

Wir hoffen, seine Besitzer zu finden.

Fangaktion Erftstadt – 15.10.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update 26.01.2021: Mit großer Freude können wir mitteilen, dass der Kater Sammy – alias Carlo – wieder bei seinem überglücklichen Dosenöffner ist.

Das schlimme Auge ist angeboren und nicht behandlungsbedürftig.

Wir wünschen den beiden noch ganz ganz viele glückliche Jahre. Alle sind happy!

______________________________

Update 05.11.: Carlo war nun beim Augenarzt; die Diagnose ist nicht eindeutig. Es könnte ein Tumor sein. Sein Auge soll in einem halben Jahr noch einmal kontrolliert werden. Für Carlo wird dringend eine Pflege- oder Endstelle gesucht.

_______________________________

Update: Es ist ein kastrierter, nicht gekennzeichneter Kater. Seine Zähne wurden gemacht; sie waren in keinem schlimmem Zustand. Wir sind uns nicht klar, warum er sich nicht genügend putzte, dass diese Filzplatten entstehen konnten. Wir haben ihn Carlo genannt.

Sein linkes Auge ist nicht in Ordnung; wir warten noch auf den Bericht des Augenarztes.

______________________________

Diese Katze fiel uns an einer Futterstelle auf. Die Filzplatten hinten im Fell machten uns besorgt. Auch ist mit einem Auge etwas nicht in Ordnung.

Am 15.10. konnte sie von unserer Sigrid eingefangen werden. Sie ist nun beim Arzt zum Durchchecken. Wir denken, dass sie vielleicht schlimme Zähne hat… Sonst würde sie sich besser pflegen.

Morgen wissen wir mehr. Die Mieze ist lieb.

  

Fundkatze Elsdorf-Angelsdorf – 07.12.2020

Zuletzt aktualisiert am

Diese liebe Katze wurde in Elsdorf-Angelsdorf gefunden – vermisst sie vielleicht Jemand? Die Katze ist nicht gechippt und befindet sich nun auf einer Pflegestelle in Sicherheit.

Fangaktion Köln-Kalk, Nov.-Dez. 2020

Zuletzt aktualisiert am

Hier wurden einige streunende Katerchen eingefangen. Von keinem konnten wir einen Besitzer ausfindig machen. Auch die Mama konnten wir nicht finden.

Gizmo und Tommy bleiben beim Finder…

Yuzu ist auf Pflegestelle…

Murphy auch…

Fangaktion Elsdorf – 07.11. bis 22.11.2020

Zuletzt aktualisiert am

Am 22.11. konnte dieser liebe Tiger gefangen werden! Auch er wurde tierärztlich versorgt und seine Zähne wurden saniert. Der liebe Tiger hat am 27.11. ein Zuhause gefunden!

  

______________________________

Update: Der rote Kater heißt nun Hennes und er hat am 26.11. ein schönes Zuhause gefunden!

Update abends 10.11.: Hennes war beim Arzt, wurde kastriert und gechippt und gründlich durchgecheckt. Er hat kein Blutohr, wie befürchtet. Aber Wunden am ganzen Körper von vielen Kämpfen, die er draußen bestehen musste. Seine Ohren sind total verschrammt, eine Kralle rausgerissen und er hat eine dicke Backe von einem Abzess.

Nun bekommt er Antibiotikum, Schmerzmittel und erholt sich erstmal. Hennes ist ca fünf Jahre alt und wiegt 5 1/2 kg. Er ist also ein großer, kräftiger Kater, der von seiner Fütterfrau sehr gut versorgt wurde.

_______________________________

Wir bekamen am 07.11. Nachricht von einem roten Kater an einer Futterstelle, der schlimm aussieht. Else fuhr sofort hin und konnte ihn einfangen.

Der unkastrierte Kater ist in keinem guten Zustand, besonders sein linkes Ohr sieht schlimm aus. Er ist nun beim Arzt und wir hoffen das Beste für ihn.

   

Fangaktion Bedburg – 25.10.2020

Zuletzt aktualisiert am

Die kleine Familie hat bereits ein Zuhause gefunden!

____________________

Else bekam einen Anruf wegen einer Mamakatze mit Kindern. Die kleine Familie hatte sich auf einem Fabrikgelände angesiedelt. Else fuhr los, um sich an Ort und Stelle ein Bild zu machen.

Suchbild…

   

Nach und nach konnte man auch die Geschwister sehen…

  

Sie wurden in der Familienfalle angefüttert…

Am 25.10. konnte Else sie alle auf einen Streich fangen!

  

Sie sind bereits auf der Pflegestelle und werden so schnell es geht tierärztlich versorgt!

Die Mama ist lieb und zahm… auch die Kinder sind nicht wild. Deshalb nehmen wir an, dass ein herzloser Mensch die liebe kleine Familie ausgesetzt hat!

Nun haben sie eine schöne Zukunft vor sich!

Fangaktion Kirch-Troisdorf – Mitte Oktober 2020

Zuletzt aktualisiert am

In Kirch-Troisdorf hatte sich eine Gruppe Katzen mit ihren Kindern angesiedelt, die dort nicht gewollt waren.

  

Else konnte sie alle einfangen. Die erwachsenen Katzen wurden zum Glück vom TH aufgenommen. Wir haben leider nicht genug PS.

     

Die fünf winzigen Katzenkinder und eine Mama kamen auf unsere Pflegestelle…

     

… fünf größere Katzenkinder sind auch prima versorgt auf unserer Pflegestelle. Nun wartet eine gute Zukunft auf alle. Es soll ihnen immer gut gehen.

  

Fangaktion Sürth – Mitte September/Oktober

Zuletzt aktualisiert am

Update 15.10.: Sarah und Sammy sind auf eine PS nach Köln-Porz gezogen.

Als erstes wurde Sarah gefangen…

Dann Sammy..

und Susi…

am 05.10. Samu

Alle vier noch scheuen Miezen suchen ganz dringend eine Pflegestelle! Sammy ist bereits kastriert.

Fangaktion Bergheim – 18.09.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update: Felix ist leider kränker, als wir befürchtet haben. Seine Nieren sind nicht in Ordnung, genauere Blutuntersuchungen kommen noch; er hat miserable Zähne, einen Nabelbruch und leider auch Herzgeräusche, die am 24.09. abgeklärt werden.

______________________________

Heute gelang es Else nach mehreren vergeblichen Versuchen, den armen zurückgelassenen Felix zu sichern. Seine Besitzer zogen vor ca drei Wochen weg und ließen das arme Tier einfach zurück. Felix verstand die Welt nicht mehr und schlug sich mit Hilfe der Nachbarn mehr schlecht als recht durch.

Er kommt als erstes zum Arzt zum Durchchecken. Er ist ein älterer Kater – wir hoffen, für ihn ein schönes Zuhause zu finden.

Fangaktion Elsdorf- Angelsdorf – ab 17.09.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update 23.09.: Wir haben den Tigerkater Frido genannt. Er war bereits kastriert. Am 23.09. wurden seine Zähne saniert und sein Rolllid operiert.

Leider laufen an der Stelle, an der Frido gefangen wurde, noch einige nicht gut aussehende Katzen herum. Mindestens zwei mit schlimm aussehenden Augen. Wie viele es genau sind, wissen wir noch nicht. Alle werden gefangen und der Vereinsärztin vorgestellt. Wir werden dort eine Futterstelle einrichten, um das Elend der Tiere etwas zu mildern. Eine tierliebe Familie wird die Betreuung der Futterstelle übernehmen.

______________________________

Wir bekamen eine Nachricht, dass in Elsdorf eine schlimm aussehende Tigerkatze herumläuft. Else fuhr los und konnte sie sichern. Das arme Tier hat sehr entzündete Augen und befindet sich nun in der Obhut der Vereinsärztin.

  

Fangaktion Bergheim-Paffendorf- 14.09.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update 19.09.: Eine sehr traurige Nachricht: Der liebe Kater Buffy ist diese Nacht in der Praxis verstorben! Wenn er eher gemeldet worden wäre… wenn man sich hätte eher gekümmert… bestimmt hätte man ihm helfen können…

______________________________

Update 17.09.2020: Der Kater, den Else Buffy genannt hat, wurde kastriert, gechipt usw. Er vertrug die Narkose gar nicht gut und ist noch in der Praxis. Er kann auf einem Auge nichts mehr sehen. Er muss noch einmal operiert werden wg Rolllidern. Zudem hatte er am 17.09 einen Krampfanfall.

Das arme Kerlchen hat also mehrere Baustellen.

______________________________

Else bekam einen Anruf, in Paffendorf würde eine schlimm aussehende Langhhaarkatzte rumlaufen. Sie machte sich sofort auf den Weg und hatte keine Probleme, das arme Tier einzufangen.

Wir nehmen an, dass es ein Kater ist. Er ist bei der Ärztin und wird nun gründlich durchgecheckt. Was man sehen kann, sind die sehr eitrigen Augen und die Filzplatten, die kaum Luft an der Körper lassen. Das arme Tier läuft bereits seit drei(!) Jahren in der Gegend herum, wurde ab und an mal gefüttert – aber richtig gekümmert hat sich niemand. Nun wird ihm geholfen.

   

Fangaktion Köln-Hahnwald – ab 21.04.2020

Zuletzt aktualisiert am

Am 30.08. konnte Gabi diese jungen Katzen fangen. Sie wurden vom TH Dellbrück übernommen.

  

______________________________

Am 30.05. konnte Gabi diese Katze fangen. Auch sie wird vom TH aufgenommen und versorgt werden.

_______________________________

Am 29.05. gelang es Gabi, diese Katze zu fangen; auch sie kam ins TH.

_______________________________

Am 27.05. konnte das Vet-Amt vier Katzen ins TH Dellbrück bringen.

_______________________________

Am 26.04. fuhr Gabi noch einmal alleine zur Fangaktion. Es gelang ihr, noch zwei Miezen zu fangen, die ebenfalls vom Tierheim Dellbrück aufgenommen wurden.

  

_______________________________

Am 25.04. machten sich Else, Gabi und Ingrid zur nächsten Fangaktion auf. Es gelang, eine schwarz-weiße Mama zu fangen, ihre drei Kinder und einen roten Kater (von ihm gibts kein Bild). Alle Katzen wurden vom Tierheim Dellbrück aufgenommen.

    

______________________________

Es wurde uns eine scheue Katze mit zwei Kindern im Hahnwald gemeldet. Die arme Mama hatte in einem Schacht Schutz gesucht.

Else und Gabi machten sich sofort auf den Weg. Es gelang ihnen, die kleine Familie zu fangen. Das TH Bergheim nahm sie auf.

  

Fangaktion Erftstadt – Ende August 2020

Zuletzt aktualisiert am

Update: Auch die Mama konnte mittlerweile eingefangen werden. Sie ist nun auf der Pflegestelle mit ihren Kindern wieder zusammen.

Diese beiden Katzenkinder – beides Mädels – konnten in Erftstadt gefangen werden und sind nun in Sicherheit auf einer Pflegestelle. Den Check up beim Tierarzt haben sie schon hinter sich. Das weiß-schwarze Kätzchen ist etwas erkältet.

Emily und Flecki…

  

Fangaktion Quadrat-Ichendorf – 31.07.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update: Die kleine Familie war mittlerweile beim Arzt. Am 04.08. wurden die Mama und ihre Söhne Knuti und Ernie kastriert. Zwei Tage später musste Knuti leider das verkrüppelte Beinchen amputiert werden. Wir hatten auf schönere Nachrichten gehofft. Aber das Beinchen war nicht zu retten. Dort, wo Knuti auftrat, war es schon blutig.

Hier ein Bild von Knuti nach der OP.

Geplant ist, das die Mama an ihren guten Platz zurück kommt. Ihre kleinen Söhne können nicht zurück. Wir werden versuchen, sie zu vermitteln, damit sie ein wunderschönes Zuhause bekommen.

_______________________________

Am 31.07.2020 konnte diese kleine Familie eingefangen werden.

Die Mama ist noch kein Jahr alt und hat bereits Kinder von ca. 3 – 4 Monaten. Ein Katzenkind macht uns große Sorgen. Am Montag geht es zum Tierarzt.

     

Wir wissen nicht, ob das schlimme Füßchen angeboren ist oder ob von einem Unfall herrührt. Wir hoffen sehr, dass dem Kleinen geholfen werden kann!

Fangaktion Sindorf – ab 27.06.2020

Zuletzt aktualisiert am

Update: Ende Juli brachte die Mama fünf gesunde Babys zur Welt!

Am 10.07. wurde wieder eine Katze gefangen. Etwas später konnte ihr Kind gefangen werden. Tochter Laura ist bereits vermittelt und ihre Mama, die schon wieder trächtig ist, kann in Ruhe und beschützt ihre Babys im Tierheim zur Welt bringen.

______________________________

Am 30.06. ging der Bruder vom schwarzen Kater in die Falle. Die beiden Brüder sind am 07.07. zusammen auf den Reiterhof in Burscheid gezogen.

______________________________

Schon einige Tage bemühte sich Else, hier zu fangen.

Endlich gingen am 27.06. gleich zwei Katzen in die Falle. Morgen werden sie der Tierärztin vorgestellt. Wenn sie kastriert, gechippt und tierärztlich versorgt sind, werden die beiden vermutlich auf den Reiterhof in Burscheid ziehen.

Ob die beiden Geschwister sind, wissen wir nicht – es sind auf jeden Fall beste Freunde.

     

Fangaktion Kerpen Recyclingfirma – ab 28.04.2017

Zuletzt aktualisiert am

Es gab wieder Babyalarm in der Firma! Renate schritt sofort zur Tat und konnte am 22.06.2020 drei Babys samt ihrer Mama fangen! Nun ist die kleine Familie in Sicherheit!

  

Mutter und Kindern geht es prima (10.07.)

  

______________________________

Am 06.03.2020 konnte Renate ein ca. fünf Monate altes Katzenkind fangen. Nach tierärztlichem Check-up wird das TH Hürth das Kleine übernehmen.

______________________________

Am 08.08. gelang es Renate, noch eine weibliche Katze zu fangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up kommt sie zurück zu ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 06.08. gelang es Renate, an der angrenzenden Futterstelle am Parkplatz ein Katzenkind zu fangen. Es ist ca. 4 – 5 Monate alt und lieb. Die Fangaktion geht die ganze Woche weiter. Das Kleine ist ein Mädchen und heißt nun Paula.

________________________________

Am 19.05. gelang es Renate und Juliane, das dritte Babykätzchen zu fangen. Das Kleine wollte sein hübsches Gesichtchen aber nicht in die Kamera halten. Morgen sind dann alle drei Geschwister wieder vereint. Morgen wird auch versucht, die Mama zu fangen. Sie muss dringend kastriert werden.

_______________________________

Am 14.05. konnten Anke und Renate das zweite Babykätzchen fangen. Morgen kommt es ins Tierheim zu seinem Geschwisterchen.

______________________________

Am 10.05. gelang es Anke und Renate einen unkastrierten Tigerkater zu fangen. Am 14.05. kam er nach Kastration und tierärztlichem Check-up zurück an seine Futterstelle.

______________________________

Am 07.05. gelang es Anke und Juliane diese Katze zu fangen. Nach der Kastration und Check-up ist sie zurück an ihre Futterstelle.

______________________________

Am 03.05. gelang es Renate, ein Baby zu fangen. Es befindet sich schon im Tierheim.

______________________________

Am 01.05.2019 gelang es Renate, diesen etwas langhaarigen Kater zu fangen. Er ist nicht wild. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist er nun im Tierheim.

______________________________

Am 14.04. bekam Elli ihre Kinder. So sehen Ellis Kinder am 22.05. aus…

   

______________________________

Am 09.04.2019 wurden von Anke und Renate zwei Katzen gefangen. Eine war bereits kastriert und wurde noch einmal tierärztlich durchgecheckt. Und kam dann an ihre Futterstelle zurück.

Die andere Mieze ist hochträchtig. Sie kann nun bei unserem Mitglied Renate in Ruhe ihre Babys bekommen. Noch weiß Mieze Elli ihr Glück nicht zu schätzen…

Elli bekam bei Renate ihre Babys. Die Kleinen kamen zur Vermittlung ins Tierheim. Für Mama Elli (sehr wild) fand Renate einen tollen Platz bei einer Firma in Hürth. Am 20.07. wurde dort ein Gehege aufgebaut. Morgen zieht Elli dort ein. Nach sechs Wochen kann sie wieder ihre Freiheit genießen und wird dort lebenslang gut versorgt!

_______________________________

Diese Katze wurde am 01.03.2019 gefangen und ist nun beim Tierarzt zum Check-up und kastrieren. Danach kam sie zurück zu ihrer Futterstelle.

________________________________

Update: Januar 2019: Die Schwester vom jungen Kater wurde gefangen. Nun ist sie wieder mit ihrem Bruder vereint. Beide fanden bei einem Mitarbeiter der Firma ein schönes neues Zuhause.

Wir freuen uns sehr, dass Brüderchen und Schwesterchen es so gut getroffen haben. Sie kuscheln und spielen nun im Warmen! Das ist einfach großartig!

Das Mädel…

   

Brüderchen…

   

_______________________________

Am 28.12.2018 wurde dieses junge ca 5 Monate alte Kitten gefangen. Morgen geht es zum Kastrieren und zum tierärztlichen Check-up. Der Kleine hat Glück: Obwohl sehr scheu, gibt es nette Menschen, die ihm ein Zuhause geben möchten.

Der Kleine hat sich schon prima an sein neues Zuhause gewöhnt.

   

______________________________

Renate konnte am 16.11.2018 eine Tigerkatze und einen Tigerkater fangen. Beide waren unkastriert und kamen nach ihrem Tierarztbesuch zurück an die Futterstelle.

______________________________

Kea gelang es am 27.04.2018, diese Katze einzufangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration kam das Weibchen wieder an die Futterstelle zurück.

______________________________

Am 25.10.2017 gelang es Kea und Silja, eine unkastrierte – wohl ältere – Mieze zu fangen. Über ein halbes Dutzend Katzen, die in die Falle gingen, hatten bereits eine Tätowierung.

______________________________

Es gelang Kea und Silja, am 24.10.17, diese zwei Katzen einzufangen. Beide werden nach Kastration und tierärztlichem Check-up zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

  

______________________________

Am 07.09.2017 gelang es einem netten Mitarbeiter wieder, in der Halle ein Tigerkätzchen zu fangen! Es ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

______________________________

Update: Die beiden trächtigen Mütterchen haben auf den Pflegestellen längst jeweils fünf Babies bekommen. Alle gesund und munter. Sie sind gerettet und können sich auf ein schönes Zuhause freuen!

  

______________________________

Am 14.08. gelang es unserer Kea, noch zwei sehr kranke Babies mit der Hand in der Futterkiste einzufangen. Die Babies (ein Mädel und ein Katerchen) sind noch nicht übern Berg, haben Schnupfen, Durchfall…

Am 05.09. musste das kleine Katerchen eingeschläfert werden. Wir sind sehr traurig.

  


Ebenfalls am 08.08. konnte noch ein etwas größeres Baby gefangen werden. Wir hoffen, es zähmen zu können… damit es nicht mehr zurück muss…

Der Kleine heißt nun Eddie und hat bereits über das Tierheim Hürth ein neues Zuhause gefunden.

Hier lebte der Kleine… man kann es im roten Kreis sehr schwer erkennen…

  

______________________________

Am 08.08. konnte ein Arbeiter in einer Halle dieses kleine schwarze Baby fangen. Es hat sehr schlimme Augen und ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

Das Baby ist ein kleines Mädchen und heißt nun Ivi. Ivis Augen sind zum Glück nicht so schlimm, wie sie aussahen. Aber die Kleine ist voller Ungeziefer und vollkommen dehydriert. Sie wird nun liebevoll gepäppelt. Ivi ist sehr klein und viel älter, als sie aussieht. Aber schnurren kann sie wie eine Große…

______________________________

Als unsere Kea am 07.08. die Futterstelle besuchte, sah sie dort einige Babys herumlaufen… ca. sieben Wochen alt. Sofort schritt sie zur Tat und startete eine Fangaktion. Sie konnte am selben Abend die getigerte Mama fangen.

   

Am 26.06. ging auch das letzte Kitten in die Falle.

______________________________

Am 23.06. wurden diese zwei Kater gefangen und zwei weitere Kitten gefangen.

 

______________________________

Am 21.06. geling es den dreien zwei Kitten zu fangen.

______________________________

Am 19.06. haben Kea, Juliane und Renate dort sechs weitere Katzen und Kater gefangen, eine davon hoch tragend.

 

______________________________

Auf dem Recycling-Hof sollen ca. 20 unkastrierte Katzen leben. Am 28.04. waren wir erstmals dort, um uns einen Überblick zu verschaffen, Fallen zum füttern aufzustellen und Wildkameras aufzuhängen. Da wir an einer Stelle drei Katzen in nächster Nähe sahen, haben wir auf gut Glück zwei Fallen scharf gestellt und prompt einen Kater gefangen. Wir haben eine Wildkamera aufgestellt um zu filmen, wie der Kater in die Falle tappt:

Fangaktion Höhenhaus – 02.07.2020

Zuletzt aktualisiert am

Am 01.07. bekamen wir eine Mail von einer sehr netten Familie. Sie fütterte schon länger einen Streuner, der immer zutraulicher wurde und den sie auch behalten wollten. Nun hatte der Kater was am Auge und es gelang ihnen nicht, ihn einzufangen, um ihn zum Arzt zu bringen.

Am 02.07. vormittags fuhr unsere Gabi los und brachte eine Lebendfalle vorbei – abends war schon alles erledigt: Der Kater war auf Kosten seiner neuen Familie kastriert, gechippt und getestet. Aus seinem Auge wurde ein Fremdkörper entfernt. Auge gerettet. Ende gut – alles gut.

  

Fangaktion Hürth-Burbach – 15.06.2020

Zuletzt aktualisiert am

Am 15.06. bekam Gabi einen Anruf: Eine Streunerkatze in Burbach sähe nicht gut aus.

Sofort schritt Gabi zur Tat. Am selben abend saß das Tier in der Falle. Am 16.06 hat er nun einen Termin beim Vereinsarzt. Barry lässt sich streicheln, gechippt ist er nicht. Wir hoffen, er ist nicht zu krank.

  

Barry bleibt über Nacht beim Tierarzt. Er ist nicht kastriert, voller Flöhe, sehr lieb – und sehr erschöpft.

Fangaktion Nörvenich – ab 26.05.2020

Zuletzt aktualisiert am

Am 27.05. wurde der nächste Kater eingefangen: Wilhelm. Auch er war mittlerweile beim Tierarzt und ist zurück an seiner Futterstelle.

_________________________________

Am 26.05. wurde der schwarz-weiße Kater Fred gefangen. Nach Kastration und Kennzeichnung durch chippen und tierärztlicher Versorgung (ihm wurde ein Zahn gezogen, unzählige Zecken wurden entfernt) kommt er zurück an seinen Futterplatz, wo er sehr gut versorgt wird.

Fangaktion RBS – ab 21.08.2016

Zuletzt aktualisiert am

Durch die Wildkamera wissen wir, dass wir einen Neuzugang an der RBS haben. Einen roten Kater. Niemand in der Gegend scheint ihn zu vermissen.

Nach einigen Fangversuchen ging am späten Abend am 26.04.2020 unsere alte Felicity in die Falle. Für sie wurde die Treppe zum Futterhäuschen gebaut, weil sie nicht mehr so hoch springen kann. Sie kam zum tierärztlichen Check-up zum Arzt.

Felicity wurde bereits am 08.09.2008 von uns gefangen und kastriert und tätowiert. Sie hat nur noch ein Zähnchen, weshalb eine Zahnsanierung sich erübrigte. Sie wurde entfloht, entwurmt und gechippt. In einigen Tagen kommt sie zu ihrer Futterstelle zurück. Sie ist sehr wild.

______________________________

Am 21. August 2016 wurde ein schwarzer hochbeiniger Kater gefangen. Er heißt jetzt Flori und ist noch sehr jung. Flori wurde kastriert und tierärztlich durchgecheckt. Später kam er zurück an seine Futterstelle.

img-20161014-wa0018-crop

Fangaktion Wesselinger Hof – 23.04.2020

Zuletzt aktualisiert am

Freddie ist sehr wild, deshalb kam er am 04.05. zurück an seinen Futterplatz.

Die aufmerksamen Fütterfrauen stellten einen Neuzugang am Hof fest.

Er wurde eingefangen und nun durch unseren Vereinsarzt tierärztlich durchgecheckt und kastriert.

Wir haben ihn Freddie genannt. Er kommt uns ziemlich wild vor; aber vielleicht ist er nur in Panik wegen des Einfangens. Er kommt nun eine Woche ins Gehege und wir werden sehen… Freddie ist erst ca zwei Jahre alt.

Fangaktion Kerpen-Türnich, Gewerbegebiet – ab 17.02.2016

Zuletzt aktualisiert am

Am 24.02.2020 bekam Else einen Anruf aus Türnich (ganz in der Nähe ist die Futterkiste vom Verein): drei winzige Babys – vielleicht 2 – 3 Tage alt – wurden im Lager gefunden. Else fuhr sofort hin, holte die Kleinen ab und brachte sie ins Tierheim!

Die ganze Nacht versuchte sie, die Mama von den Kleinen zu fangen!

Es gelang ihr, eine bereits kastrierte Katze und einen unkastrierten Kater zu fangen. Es war sehr stressig, weil sie einige Male in der Nacht hin und her fahren musste.

  

In der nächsten Nacht konnte Else noch einen unkastrierten Kater fangen!

Nun geht die Aktion, die viele Nerven kostet, bereits in die dritte Nacht. Hoffentlich gelingt es nun, die Mama zu fangen! Die Babys werden z.Z. mit der Flasche ernährt; leider ist eines gestorben.

Alle Katzen befinden sich im Moment im Tierheim Bergheim.

In der dritten Nacht wurde eine Katze von der Kamera aufgenommen. Ob es die mutmaßliche Mama ist, wissen wir nicht. Sie schien merkwürdigerweise keinen Hunger zu haben und ging nicht in die Falle.

  

______________________________

Am 14.04. gelang es Else, eine hübsche Langhaarkatze zu fangen. Sie wird nun im Tierheim versorgt. Es stellte sich heraus, dass es ein Katerchen ist.

________________________________

12.04.2019: Die Babys wachsen und gedeihen.

_______________________________

Am 27.03. brachte Karthäuser-Mix Tiffy vier gesunde Babys zur Welt. Wir freuen uns, dass die Babys wohlauf und gerettet sind. Auch kann die Mama ihre Kinder nun ohne Angst vor Mardern und Elstern umsorgen.

______________________________

Am 14.03. fand eine Mitarbeiterin im Lager einer Firma drei winzige Babys. In gutem Glauben brachte sie sie ins Tierheim. Dort wurden die Kleinen bestens versorgt.

  

Aber… wo war die Mama? Die Mama, die nun verzweifelt ihre Kinder suchte, und die Milch im Überfluss für sie hatte? Else fuhr tage- und nächtelang zur Fundstelle und befragte alle Mitarbeiter… Die bald eine gute Beschreibung der Mama geben konnten.

Nach zwei Tagen, die viel Nerven kosteten, gelang es Else, die Mama zu fangen; Else nannte sie Tüpfelchen! Nun sind die Mama und ihre Kinder wieder vereint. Es geht ihnen gut! Die Mama hat ihre Kinder angenommen und die Kleinen nehmen zu.

  

Was für ein glückliches Ende!

______________________________

Am 12.03.19 konnte von Else diese hübsche Katze gefangen werden. Am 14.03. wurde sie der Ärztin vorgestellt. Tarumi ist noch jung, sie wurde kastriert und tierärztlich durchgecheckt. Sie kommt uns nicht soo wild vor. So kam Tarumi auf eine Pflegestelle.

Tarumi hat auf der Pflegestelle schon festgestellt, dass es hier gar nicht so schlecht ist… Sie ist sozial mit den anderen Katzen, schläft gerne eingekuschelt in der Decke und spielt. Nur dem Pflegefrauchen ist sie mehr als misstrauisch gegenüber. Sie wird noch viel Zeit brauchen.

  

  

_______________________________

Am 11.03. konnten von Else wieder zwei Katzen eingefangen werden.

Katze Tinka ist noch jung, ca. 1 – 2 Jahre alt; sie war bereits kastriert, wurde tierärztlich durchgecheckt und hat nun einen Chip.

Kater Troll ist bereits 6 – 8 Jahre alt, war unkastriert, hat verklebte, eitrige Augen, die nun behandelt wurden. Auch er hat nun einen Chip. Wenn beide sich von der Fangaktion und OP erholt haben, werden sie wieder in die Freiheit entlassen, denn beide sind sehr wild.

  

_______________________________

Am 06.03. gelang es Else, gleich zwei Karthäuser-Mixe einzufangen. Beide sehr wild. Die hellere Katze heißt nun Tiffy und ist hochträchtig; sie kommt auf eine Pflegestelle vom Katzenschutzbund, um in Ruhe ihre Babys zur Welt zu bringen.

Der dunklere Kater hat es leider nicht geschafft… Er ist nach der Narkose verstorben. Auch das ist Tierschutz… Leider oft sehr traurig.

  

______________________________

Am 25.02.2019 gelang es Else, diese Katze zu fangen. Wie sich beim Tierarzt herausstellte, war sie bereits kastriert und hatte eine nicht deutlich zu lesende Tätowierung. Ihr wurde ein eitriger Zahn gezogen, der Tränenkanal wurde gespült. Nun ist sie auch gechipt. Beschwerdefrei konnte Tami wieder in die Freiheit entlassen.

______________________________

Am 08.09.2018 wurde Else wieder ein Baby gemeldet, das alleine unterwegs war. Scottie ist nun auf einer Pflegestelle. Trotz Aufbauen von zwei Kameras (auch an der Futterstelle) wurde die beiden restlichen Geschwister nicht mehr gesehen. Wir hoffen immer noch, auch sie zu fangen… Natürlich wird sich auch um die Mama gekümmert; sie muss dringend kastriert werden.

     

_______________________________

Und wieder ein Stück gewachsen…

  

______________________________

Neue Bilder von den Babys…

______________________________

Am Vatertag – 10.05. – konnten Kea und Matilda dort zwei kleine Babies retten! Die aufregende Fangaktion kann man unter Tierschutzgeschichten lesen!

Den Kleinen geht es gut! Sie wachsen und gedeihen!

  

______________________________

Am 21.03.2018 startete eine neue Fangaktion. Am ersten Tag hatte unsere Anke leider kein Glück… Aber am 22.03.18 gingen Kea und Silja direkt drei Miezen in die Falle. Die dunkle Katze ist sehr wild und aggressiv. Bestimmt hat sie Schmerzen, weil sie eine dicke entzündete Nase hat.

Nach tierärztlichem Check-up und Kastration sind die beiden hellen Katzendamen Maja und Schnecke und der dunkle Kater Teufel wieder zurück an ihrer Futterstelle.

     

_______________________________

Kurz vor Weihnachten 2017 wurde unsere Futterkiste an einen anderen Platz gestellt. Dort gibt es viele Katzen, um die wir uns kümmern müssen…

______________________________

Diese hübsche Katze ist ein Weibchen… sie heißt nun Tenshi (Engel) und ist zurück an ihrer Futterstelle.

mieze33

______________________________

Am 28.02. ging wieder ein Kater in die Falle! Kater Tyler

tyler

… und noch einmal ging Tyler in die Falle…

nochmal-tyler

_______________________________

Am 24.02. gingen gleich zwei Katzen in die Fallen. Beides sind Kater, sehr wild und sie heißen Tito und Thor. Nach gründlicher tierärztlicher Untersuchung sind sie zurück an ihrer Futterstelle.

242-1 242-2

Kater Thor bereits wieder unterwegs im Gelände…

thor

______________________________

Direkt am 1. Tag der Fangaktion am 17.02.16 gelang es, eine Katze einzufangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist Kater Tom wieder zurück an seiner Futterstelle.

172-1

______________________________

Es gibt noch viel zu tun…

frischelager frischelager2

frischelager3


Fundkatze Sofia, Wesseling – 12.02.2020

Zuletzt aktualisiert am

Zwei lange Wochen wurde die Katze Sofia in Wesseling vermisst.

Durch die Aufmerksamkeit eines jungen Pärchens bahnte sich das Happy End an: Sie hörten die arme Sofia im Gebüsch hinter einer Tankstelle, sicherten sie im Auto und informierten unsere Mitglieder Anja und Gabi. Bei Gabi konnte sich die ausgehungerte Katze erst einmal satt fressen. Durch ihr Lesegerät stellte Gabi fest, dass die Fundkatze gechippt ist. Durch den Chip und die Registration bei Tasso konnten die Besitzer kontaktiert werden, die ihre Sofia glücklich wieder abholen konnten!

Sofia hatte Glück: aufmerksame Menschen, die nicht wegschauten! Und sie war gechippt und registriert!

  

Fundtier Wesseling – 02.02.2020

Zuletzt aktualisiert am

Unserer Gabi wurde ein Fundtier gemeldet. Sie fuhr sofort hin und stellte fest, dass die Mieze gechippt ist. Später am Abend konnte der Besitzer seine Luna wieder in die Arme schließen!

Ohne Chip wäre dies nicht möglich gewesen! Bitte, lasst eure Katzen kastrieren sowie registrieren!

Fangaktion Kerpen, Nähe Alt-Manheim – ab Januar 2019

Zuletzt aktualisiert am

Update: Allen Katzen geht es gut. Aber sie sind sehr ängstlich und zurückhaltend gegenüber Menschen. Es wird bis zur Vermittlung noch dauern.

  

 

  

______________________________

Am 06.12. ging Else abends ein großer Kater in die Falle – vielleicht ist es der Papa…

Die Siamkatze und drei  Katzenkinder. Die Kinder – bestimmt schon 5 Monate alt – sind nicht wild, aber sehr scheu.

______________________________

Am 03.12.2019 startete Else eine neue Aktion, da wir mit Schrecken festgestellt haben, dass sich einige Katzen dort angesiedelt haben.

Bereits vormittags gingen eine junge Tigerkatze und eine erwachsene schwarze Katze in die Falle:

  

Diese beiden sind Kater; sie sind bereits kastriert und tierärztlich durchgecheckt.

Abends ging die Fangaktion weiter: 1 Siamkatze, ihre zwei schon größeren Kinder und zwei erwachsene schwarze Katzen.

  

   

Die Siamkatze ist wohl die Mama der drei größeren Kitten. Soviel wir wissen fehlt noch ein Kind von ihr…

______________________________

Nach vielen Mühen und Arbeit gelang es Else am 03.01.2019, die Mama und ihre drei Kitten einzufangen. Das macht uns sehr froh, dass sie nun nicht mehr in der Kälte leben müssen.

Wir haben bereits eine Pflegestelle für die Kitten gefunden und haben gute Aussichten, die scheue bzw. wilde Mama gut auf einem anderen Platz unterzubringen.

  

     

Leider ist die Arbeit noch nicht getan… es sind noch andere Miezen dort, die gefangen, kastriert und tierärztlich versorgt werden müssen… Und mittels Gehege umgesiedelt werden müssen. Denn dort in der Nähe von Alt-Manheim können sie nicht bleiben.

   

Fangaktion Kölner Norden – ab 15.10.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 02.11. wurde noch eine Tigerkatze gefangen; auch sie ist lieb, aber vorsichtig. Sie befindet sich noch beim Tierarzt zur Kastration und zum Check-up.

Die liebe Katze heißt Whisper. Sie fühlt sich wohl auf der Pflegestelle.

  

______________________________

Hier gelang es am 15.10., eine liebe Tigerkatze zu fangen. Sie ist ca 10 Jahre alt, lieb und befindet sich schon auf einer Pflegestelle. Flöhchen frisst gut und lässt sich knuddeln. Bald ist sie in der Vermittlung.

Es werden noch einige andere Miezen folgen, die vor dem Winter ins Warme sollen.

Fundkatze Bornheim-Brenig – 30.10.2019

Zuletzt aktualisiert am

Diese arme ältere Katze wurde in Bornheim-Brenig gefunden. Sie war abgemagert und struppig. Wir suchen nun den Besitzer für die nicht gechippte Mieze.

Im Moment erholt sich Maja auf einer Pflegestelle. Sie schläft sehr viel und ist sehr dankbar, im Warmen zu sein.

  

Fundkater Wesseling – 27.10.2019

Zuletzt aktualisiert am

Unserem Mitglied Gabi wurde am 27.10. ein zahmes Katerchen gemeldet, welches seit drei Wochen bei einer Freundin jeden Morgen und Abend auf dem Balkon sitzt, weint und versucht in ihre Wohnung zu kommen. Die eigene Katze versucht nun schon, den kleinen Kater zu vertreiben.

Nachdem Gabi ihn auf fb postete, meldet sich recht schnell die Besitzerin, die ihren Wohnungskater Sam seit drei Wochen vermisste. Ende gut – alles gut.

Der kleine Sam sollte auch als Wohnungskater schnellstmöglich gechippt werden.

  

Fangaktion Quadrat-Ichendorf – ab 29.08.2018

Zuletzt aktualisiert am

Am 04.09. konnte noch eine ca einjährige Tigerkatze gefangen werden. Ilka kam nach tierärztlichem Check-up und Kastration wieder zurück an ihre Futterstelle. Sie wird dort weiterhin versorgt.

______________________________

Wir bekamen die Information, dass sich in einem Garten in Quadrat-Ichendorf einige junge Katzen aufhalten.

Else schritt sofort zur Tat und fuhr hin. Bereits am ersten Abend (29.08.) konnte sie zwei Kitten fangen, die vielleicht ca vier Monate alt sind. Nach kurzer Zeit konnte sie noch eine größere Katze fangen, ca. ein Jahr alt.

Morgen geht es erst einmal zum Tierarzt.

Die beiden kleineren Katzen sind Mädel und Junge, heißen nun Isabella und Quincy und sind auf einer Pflegestelle und in der Vermittlung.

Die ältere Mieze war trächtig und kam auf eine Pflegestelle, damit sie in Ruhe ihre Kinder bekommen kann. Am 05.10. bekam Queenie drei Tigerchen und ein schwarzes Baby. Alles ging gut.

  

Fundkater in Brühl – 29.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Update 05.10.: Der liebe Bert fand ein schönes Heim in Düsseldorf!

______________________________

Dieser arme Kater wurde uns am 29.09.19 gemeldet. Er ist sehr abgemagert und alt. Katerchen hat keine Zähne mehr im Mäulchen. Leider kann er bei seiner Finderin nicht bleiben.

Morgen geht es erst einmal zum Tierarzt. Wenn er nicht gechippt ist, müssen wir eine Pflegestelle suchen, denn er friert jetzt schon draußen…

  

Fundkatze in Erftstadt – 25.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 25.09. wurde uns eine arme Fundkatze gemeldet. Sie wurde sofort am nächsten Tag abgeholt und einem Tierarzt vorgestellt. Nicht gechippt, sehr alt, mit sehr maroden Zähnen. Die arme Katze wiegt knapp 2 kg.

Wir werden versuchen, den Besitzer zu finden. Bis dahin erholt die arme Mieze sich auf einer Pflegestelle.

  

Und schon hat sie es sich gemütlich gemacht. Wir haben sie Twiggy genannt!

Fangaktion Nähe Rommerskirchen – 23.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Spät abends auf dem Nachhauseweg sah Else eine kleine Katze am Straßenrand sitzen. Es gelang ihr, die Kleine mit der Falle einzufangen. Sie war sehr sehr hungrig und dünn.

Die Kleine war nicht wild und sah nicht gut aus. Sofort am nächsten Tag ging es zum Tierarzt. Sie hatte Fieber und brauchte Antibiotikum.

Nun ist Ruby (Roobee auf einer Pflegestelle und es geht ihr schon viel besser. Wir vermuten, dass sie ausgesetzt wurde, denn sie ist ziemlich traumatisiert. Trotz Suche konnten wir keine Geschwister oder eine Mama finden.

Bald wird Roobee in der Vermittlung sein. Ist sie nicht eine Schönheit?

Fundkater aus Köln – 21.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 21.09. bekamen wir die Meldung, dass eine abgemagerte Katze in einem Gewerbegebiet sitzt.

Sofort fuhren Sabrina und Markus los und konnten sie mitnehmen.

Wir freuten uns sehr, als wir feststellten: der kleine Mann ist gechippt. So konnte er wohlbehalten wieder nach Hause gebracht werden!

Bitte lasst eure Katzen nicht nur kastrieren! Bitte lasst sie auch chippen und registrieren!

Findelbaby – Quadrat-Ichendorf – 09.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 09.09. wurde ein schwarzes Katzenkind gemeldet. Else konnte es sofort abholen. Es ist ein kleines Mädchen.

Trotz vielem Suchen wurden weder die Mama noch Geschwister gefunden. Das Kitten ist lieb und gepflegt; es wurde wohl ausgesetzt.

Die Kleine heißt nun Lotti und ist auf der Pflegestelle nun mit Schildpattmieze Polly und ihren beiden Kindern zusammen.

Fangaktion Niederaussem – ab 26.08.2019 – 05.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 05.09. war die Aktion beendet. Die Mama (sie heißt nun Polly) und das zweite Kitten (ein Mädchen) wurden wieder mit dem roten Katerchen vereint.Die kleine Familie ist nun auf einer Pflegestelle.

  

______________________________

Wir bekamen die Meldung, dass in Niederaussem eine Katzenfamilie eingefangen werden muss.

Juliane machte sich am 26.08. auf den Weg. Leider war der Katzenvater so krank, dass er erlöst werden musste.

Am 02.09 gelang es Juliane, ein rotes Katerchen zu fangen.

Rettungsaktion Düren – 09.08.2019

Zuletzt aktualisiert am

Hier ein neues Bild von der geretteten Familie. Die Mama ist ganz lieb, verschmust und hungrig. Die Kleinen haben ein Gewicht von 99 – 143 Gramm. Man sieht, wie entspannt und glücklich die Mama auf der Pflegestelle wirkt.

_________________________________

Wir erhielten einen Anruf von einer jungen Frau aus Düren. Sie hatte eine zahme Katzenmama mit fünf winzigen Katzenkindern in ihrem Garten entdeckt. Juliane und Franzi fuhren sofort los. Unsere Vereinstierärztin stellte fest, dass Mama und Kinder wohlauf sind.

Zum Glück hatte der Katzenschutzbund eine freie Pflegestelle für die Katzenfamilie. Die Mama ist noch sehr jung, vielleicht 8 Monate alt; die Kinder sind geschätzt vielleicht eine knappe Woche alt. Sie haben die Äuglein noch zu.

Nun sind alle gerettet im Trockenen.

Fangaktion in Elsdorf – ab 03.07.2019

Zuletzt aktualisiert am

Else schaffte es am 02.08., die Kitten und die Mama an einem Abend zu fangen. Die Mama ist nicht ganz wild. Sie wird mit ihren Kindern ins TH zur Vermittlung ziehen.

Natürlich wird sich auch noch um den Papa gekümmert.

Anfang August gelang es Else, den neuen Aufenthaltsort der kleinen Familie durch Aufhängen der Kamera festzustellen.

  

_______________________________

Leider konnten weder die beiden Geschwister noch die Mama gefangen werden. Am 06.07. startet ein neuer Versuch. Leider bisher ohne Erfolg.

  

______________________________

Am 03.07. bekamen wir über Facebook die Meldung einer aufmerksamen Frau, die unter einem Container zwei Kitten entdeckte.

Unsere Sabrina fuhr sofort los, um sich an Ort und Stelle ein Bild zu machen. Die Mitarbeiter der Firma waren sehr nett, sie ließen Sabrina auf das Firmengelände. Dort stellte sie fest: Es sind drei Kitten. Es gelang ihr, eines mit der Hand zu fangen; morgen geht es weiter.

Natürlich wird sich auch um die Mama und den Papa gekümmert, damit das Elend nicht so weitergeht.

Das gefangene Kitten ist ein Mädchen. Es bekam den Namen Elsa und war bereits beim Tierarzt. Es ist sehr gesund und munter und ca sechs Wochen alt. Morgen wird es hoffentlich mit seinen Geschwistern wieder vereint sein.

Fangaktion Wesselinger Hof – 17.07.2019 bis Ende Juli

Zuletzt aktualisiert am

Ende Juli konnte diese hübsche Katze gefangen werden. Sie hat eine Verletzung am Schwanz und auch um ihre Zähne wird sich der Arzt kümmern. Wir haben sie Mieze genannt. Da Mieze sich hochnehmen lässt und nicht wild ist, soll sie nicht wieder zurück auf den Hof. Wir werden eine Pflegestelle für sie suchen, damit sie später vermittelt werden kann.

  

__________________________________

Update von Elli: Die arme Katze hat es leider nicht geschafft… Ihr Zustand verschlechterte sich so sehr, dass der Arzt nichts mehr für sie tun konnte.

Mitte Juli 2019 verzeichneten unsere Fütterfrauen am Hof einen Neuzugang. Die dünne Katze sah nicht gut aus und hatte auch was am Auge. Schnell konnte unsere Erika R. sie fangen. Am nächsten Tag wurde sie sofort unserem Vereinsarzt vorgestellt. Wir haben die Mieze Elli genannt. Sie ist zahm und wiegt nur 1,7 kg. Sie bekam etwas gegen Haarlinge und Milben, bekommt nun drei mal am Tag Augensalbe und drei mal am Tag Bepanthen für die Ohren.

Elli wird erst einmal die Quarantänebox beziehen und gepäppelt werden. Später kommt sie in die Vermittlung.

  

Fangaktion Wesseling – am 26.07.2019

Zuletzt aktualisiert am

Unser Mitglied Gabi bekam einen Anruf von einer Frau, in deren Garten seit einigen Tagen eine Katze herumlief. Die Katze war leider nicht gechippt, aber nach einem Aufruf bei Facebook meldete sich der Besitzer und es fand sich eine passende Suchmeldung. Am selben Abend konnte er seine Emy in die Arme schließen.

Emy sollte nun schnellstens gechippt werden.

Rettungsaktion Rennbahn Köln – 06.07.2019

Zuletzt aktualisiert am

Freitagabend spät bekamen wir einen sehr besorgten Anruf. Nette Anwohner kümmerten sich um einige Katzen, die in der Nähe der Rennbahn leben. Eine schwarz-weiße Mieze war verletzt und blutete stark. So sehr, dass das nette Ehepaar die verletzte Katze mit einer von uns geborgten Falle einfangen konnte und in eine Kölner Klinik brachte.

  

  

Die Katze musste die Nacht in der Klinik verbringen. Am nächsten Tag konnte sie gut versorgt in das Gehege unseres Mitglieds Gabi umziehen. Dort konnte sie sich von den Strapazen erholen.

Am 08.07. ging es zur Nachkontrolle zu unserem Vereinsarzt und am 09.07. konnten die netten Anwohner die Katze wieder abholen und an ihren gewohnten Platz bringen, wo ihre Kumpel sie bereits erwarteten.

Motte geht es wieder gut. Überglücklich hat sie ihre Menschen und ihre Katzenkumpel in ihrem Revier begrüßt. Wir freuen uns!

Rettungsaktion Alkoholiker Wesseling – ab 19. Mai 2019

Zuletzt aktualisiert am

Es gelang uns, sieben Katzen (davon zwei Kitten) aus einer total vermüllten und verdreckten Wohnung herauszuholen.

     

  

Die beiden Kitten fanden schnell ein Zuhause, drei erwachsene Katzen wurden vom Tierheim Hürth aufgenommen.

Der schwarze Apollo und der schwarz-weiße Odin kamen auf eine schöne Pflegestelle vom Verein. Es wird noch viel Zeit vergehen, bis an eine Vermittlung gedacht werden kann.

  

Fangaktion Erftstadt-Niederbeg, 07.06.2019

Zuletzt aktualisiert am

Uns wurde eine arme Katzenmama mit drei Kitten gemeldet. Die liebe Mama hatte mit ihren drei Kindern in einer Scheune Schutz gesucht.

Und schnell machten sich Juliane und Franzi auf den Weg. Die Fangaktion am 07.06. war ein voller Erfolg! Die Mama und alle Kleinen konnten an einem Abend gefangen werden! Die Mama ist zahm und kommt nun mit ihren Kindern auf eine Pflegestelle des Katzenschutzbundes. Gerettet!

  

Alles Gute!

Fangaktion in Elsdorf, 24.05.2019

Zuletzt aktualisiert am

Über Facebook wurde uns ein sehr schlecht aussehender Kater gemeldet… Else fuhr sofort hin – und konnte ihn sichern. Er befindet sich nun im Tierheim. Wir hoffen, dass das arme Kerlchen sich erholen wird.

     

Fangaktion in Elsdorf, 10.05.2019

Zuletzt aktualisiert am

In Elsdorf wurde ein unkastrierter Kater von einer älteren Dame gefüttert.

Else gelang es, ihn zu fangen und zum Tierarzt zu bringen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration kann er nun zu seiner Futterstelle zurück kehren. Seine Fütterfrau konnte ihn etwas streicheln. Wir hoffen, dass er nun noch etwas zahmer wird. Wir haben ihn Eddie genannt.

Fangaktion Kerpen Alt-Manheim

Zuletzt aktualisiert am

Am 28.02.19 wurde wieder eine Katze gefangen. Sie ist nun beim Tierarzt. Wenn alles klappt, können diese drei nächste Woche das Gehege in Heppendorf beziehen.

Nun geht es Schlag auf Schlag: Am 25.02. wurde dieses Katzenmädchen gefangen. Es hat ein Stummelschwänzchen.

Am 24.02. wurde ein Kater gefangen. Der schwarze Kater ist zahm und wird über einen anderen Verein vermittelt.

Am 22.02. wurde dieses Katzenmädchen gefangen.

________________________________

Am 20.02.2019 wurden zwei junge Katzenmädchen gefangen. Sie werden nächste Woche das Gehege im Schrebergarten in Frechen beziehen. Sie sind bereits tierärztlich versorgt (entfloht, entwurmt, kastriert, getestet und gechipt). Nun können sie sich einige Tage von ihrer Op erholen.

  

  


Am 07.12. wurde ein schwarzer Kater gefangen. Er bekam einen Namen – Lucky – und „das volle Programm“: sprich entflohen, entwurmen, kastrieren, chippen und testen und befindet sich nun in Sicherheit auf einer Pflegestelle.

________________________________

Am 01.12.2018 gelang es Juliane, den roten Kater Red zu fangen. Er war bereits kastriert und nach dem tierärztlichen Check-up befindet er sich nun auf seiner Pflegestelle.

Dort läuft noch eine junge schwarze Mieze herum, für die auch noch ein Plätzchen gefunden werden muss.

  

Fangaktion in Elsdorf – ab November 2018 – 29.01.2019

Zuletzt aktualisiert am

Am 24.01.2019 gelang es Anke, Mama Stella zu fangen und am 29.01. konnte sie Sohn Tommy fangen. Beide werden eine neue Heimat bei tierlieben Menschen in Köln-Langel zu finden.

 

_______________________________

In Elsdorf gibt es vier sehr scheue Draußen-Katzen (zweimal eine Mama mit jeweils einem Sohn), die nicht mehr gut versorgt werden können, seit ihre Fütterfrau ins Heim musste.

Bereits Ende November gelang es unserer Anke, Enja und Loki einzufangen und sie nach Essen in ihr neues Zuhause zu bringen. Die beiden Katzen bewohnten gut sechs Wochen lang ein Gehege im Schrebergarten ihrer neuen Dosenöffnerin.

Nun leben sie seit Mitte Januar 2019 dort in Freiheit.

  

Fangaktion Wesseling – 25.11.2018

Zuletzt aktualisiert am

An ihrer Futterstelle in Wesseling gelang es unserem Mitglied Gabi, einen zahmen Tigerkater sicherzustellen. Das arme Tier schwankte und zitterte ganz erbärmlich. Zum großen Glück war der Kater gechipt. So schnell es ging wurde er von seinen glücklichen Besitzern abgeholt. Diese waren entsetzt, in welchem Zustand ihr Kater Crazy war und fuhren sofort zum tierärztlichen Notdienst.

Der Tierarzt schickte sie weiter in eine Klinik in Köln. In dieser wurde festgestellt, dass Jemand Crazy einen Spot-On für Hunde in den Nacken gegeben hat. Die Substanz konnte einwandfrei ermittelt werden. Dieses Mittel für Hunde ist viel zu stark für Katzen, ja sie kann für Katzen tödlich sein!

Crazy musste die Nacht in der Klinik verbringen und es hieß Daumen drücken.

Aber wir freuen uns mit den Besitzern: Crazy hat es geschafft! Am nächsten Tag konnten seine glücklichen Besitzern ihn wieder nach Hause holen!

Fangaktion in Kerpen-Blatzheim – ab 09.11.2018

Zuletzt aktualisiert am

Update: Bis zum 25.11. wurden drei Mamas gefangen, kastriert und tierärztlich durchgecheckt. Sie sind bereits zurück an ihrer Futterstelle. Nun fehlt noch die Ur-Mama der Katzenbande.

______________________________

Am 09.11.2018 konnte unsere Anke an dieser Fangstelle vier halbwüchsige Katzen abholen. Diese sind ca. 4 – 5 Monate alt; aber nicht wild sondern Menschen gewöhnt. Sie sind nur ängstlich. Alle waren bereits beim Arzt, sind entfloht, entwurmt, kastriert, tätowiert, gechipt und negativ auf FIV und FeLV getestet worden.

  

Für die vier Kitten wurden bereits zwei Pflegestellen gefunden.

Nun müssen noch die schwarzen Mamas gefangen, tierärztlich versorgt und natürlich kastriert werden. Die sehr scheuen Mamas werden weiterhin sehr gut an ihrer Futterstelle versorgt.

Die Kleinen heißen Sunny und Luki und Mimi und Leon (von links). Sie sind bereits in der Vermittlung. Und nun im neuen Zuhause.

        

Fundkater in Brühl – 18.11.2018

Zuletzt aktualisiert am

Leider verstarb das alte Katerchen einige Tage später an akutem Nierenversagen…

______________________________

Am 18.11. wurde unserer Maren ein sehr schlecht und dünn aussehender Kater gebracht. Er wog nur 2 kg und war nicht gechipt. Trotzdem gelang es Maren, die Besitzer ausfindig zu machen. So kam der alte Kater schnell wieder nach Hause. Der Kater ist 19 1/2 Jahre alt. Vermutlich hatte er sich verlaufen und fand nicht mehr nach Hause. In Anbetracht der Temperaturen – Katerchen hatte bereits Untertemperatur – sollte er nun nicht mehr draußen unterwegs sein.

Fangaktion Erftstadt-Gymnich

Zuletzt aktualisiert am

Uns wurden drei kleine frei herumlaufende Babys in Erftstadt gemeldet.

Bei diesen Temperaturen musste Juliane schnell zur Sache schreiten. Am 21.11. wurden sie gefangen. Nun sind sie im Warmen und tierärztlich versorgt. Frida, Lissi und Oskar sind schon vermittelt

Natürlich wird sich auch noch um die Mama gekümmert.

Fangaktion Elsdorf – ab 30.10. bis 02.11.2018

Zuletzt aktualisiert am

Update 03.11.: Heute wurden drei Miezen (Mona, Lisa und Wolfi) in ihr neues Zuhause gebracht. Auf einen Reiterhof in Bochum. Ein Paradies mit vielen Wiesen, Feldern und netten Menschen.

Update: Am 02.11. wurde die Mama gefangen. Sie ist nun bei unserem Vereinsarzt, wird tierärztlich durchgecheckt und am 05.11. kastriert. Dann kommt sie zusammen mit einer Tochter zurück zu ihrer Futterstelle und wird dort weiterhin gut versorgt.

Die Fangaktion ist somit abgeschlossen.

  

________________________________

Aus Elsdorf meldete eine Frau eine wilde Mutter und drei halbwüchsige Kinder.

Am 30.10. konnte unsere Anke vier halbwüchsige Katzen auf einen Schlag fangen. Die drei bunten Mädchen sehen sich sehr ähnlich… dadurch wird es zu dem Irrtum gekommen sein. Die vierte Mieze im Bunde ist ein schwarzes Katerchen.

Die Familie wird die schwarze Mama (die noch gefangen werden muss) und eine bunte Tochter behalten und weiterhin versorgen.

Die nette Frau vom Reiterhof in Bochum nimmt nun statt zwei Miezen noch eine dazu! Darüber sind wir sehr glücklich, denn die Vermittlung so einer sehr scheuen Katze hätte uns wieder vor große Probleme gestellt. Die vier jungen Katzen waren bereits beim Tierarzt. Sie sind am 31.10. kastriert und tätowiert und durchgecheckt worden. Sie sind alle gesund und hatten noch nicht einmal Milben.

        

Fangaktion Köln-Zollstock

Zuletzt aktualisiert am

Es wurde uns eine sehr schlecht aussehende Katze in Köln-Zollstock gemeldet. Nach einigen Mühen gelang es, die Katze mit der Lebendfalle zu fangen. Trotz sofortigem Tierarztbesuch konnte man leider nichts mehr für der arme Tier tun. Der Kater – er wurde Tom genannt – war zu alt und zu krank. Die Tierärztin konnte ihn nur noch erlösen.

Fangaktion Kerpen Alt-Manheim

Zuletzt aktualisiert am

Am 28.09. ging problemlos der schwarz-weiße Kater Felix in die Falle. Auch ihn konnten wir nach tierärztlichem Check-up in das Gehege nach Erftstadt-Köttingen bringen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Nun ist die ganze Clique wieder beisammen!

_________________________________

Am 23.09. gelang unserer Anke eine tolle Aktion: gleich drei Katzen gingen ihr in die Falle! Sie kommen nur zum tierärztlichen Check-up zu unserem Vereinsarzt und dann in das Gehege nach Erftstadt-Köttingen. Sie bekamen die schönen Namen Cleo, Gloria und Figaro. Für eine schwarz-weiße Mieze müssen wir noch ein neues Zuhause finden…

  

________________________________

Im September wurde von einem anderen Verein dieses Geschwisterpärchen gefangen. Es kam am 21.09.18 in unser Gehege in Satzvey. Die Miezen heißen nun Nala und Balou.

______________________________

Eine Frau meldete eine Katze und einen Kater in Alt-Manheim. In vier Wochen zieht sie weg aus dem Ort…

   

Der netten Melderin gelang es, das weibliche Tier am 12.08. zu fangen. Unsere Anke brauchte es nur abzuholen. Nach Kastration und tierärztlichem Check up kam Samira auf eine Pflegestelle. Sie ist sehr ängstlich. Wir hoffen, dass die Kleine zahm wird. Denn sie kann nicht zurück… Das braucht sie auch nicht! Samira hat sich dank ihrer lieben Dosenöffner ganz toll entwickelt! Der Kater wurde von einem anderen Verein gefangen und versorgt.

Fundkatze Stadtwaldgürtel

Zuletzt aktualisiert am

Update: Die Besitzerin hat sich am 20.09. gemeldet und ihre Katze abgeholt. Sie hatte schon große Angst um sie. Mieze Lissy ist kastriert, gechipt und registriert!

________________________________

Am 18. September bekamen wir einen Anruf von einer sehr netten Dame, die uns berichtetete, dass sich seit einigen Tagen diese Katze dort aufhält. Ihr Hund hatte ihr im Gebüsch aufgelauert. Es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis schlimmeres passiert wäre – denn sie lief an einer viel befahrenen Straße herum.

  

Es ist ein weibliches Tier, sehr sehr zutraulich, verschmust und sie scheint Kinder und Hunde zu kennen.

Sie besitzt ein sehr gepflegtes Haarkleid, auch ihre Pfoten sehen nicht nach einer Freigängerin aus. Wir gehen davon aus, dass sie mit Sicherheit ein Zuhause hatte und versehentlich ausgebüxt ist. Bestimmt wird sie schmerzlich von ihren Dosenöffnern vermisst.

Sie ist auf einer liebevollen Pflegestelle untergebracht. Dort kann sie erst einmal wieder zu Kräften kommen, denn sie ist sehr dünn und war sehr ausgehungert.

Fangaktion in Godorf

Zuletzt aktualisiert am

Anfang September 2018 waren alle Babys vermittelt.

_______________________________

Auch die beiden kleineren Kitten haben auf ihrer Pflegestelle das große Los gezogen… Die Mädchen Matilda und Sessa.

  

Mit Familienanschluss…

     

_______________________________

Die drei Mädels Patsy, Nymeria und Toffeefee machen sich prima auf der liebevollen Pflegestelle…

  

Diese Kleine braucht noch etwas Salbe für ihr Auge…

______________________________

Auch die zweite Mama wurde gefangen!

______________________________

Nun fehlt nur noch die Mama von den größeren Babys.

Am 27.07. wurden die letzten beiden größeren Geschwister gefangen.

________________________________

Am 26.07. wurde diese Kleine gefangen. Sie muss schnell zum Tierarzt.

______________________________

Am 22.07. gelang es, die Schildpattmama der drei größeren Babys zu fangen. Ihre drei Kinder hier auf diesem Bild müssen noch gefangen werden.

______________________________

Am 21.07. gelang es Gabi zusammen mit der Melderin, dieses zwölf Wochen alte Kätzchen zu fangen. Höchste Zeit zum Zähmen. Es gibt noch drei Geschwister, die gefangen werden müssen.

Ebenfalls am 21.07. wurden diese sechs Wochen alten Babys an der gleichen Stelle gefangen.

  

Auch die beiden Mamas müssen gefangen, kastriert und durchgecheckt werden. Sie dürfen im Garten bleiben und werden weiterhin gut versorgt. Sie bekommen ein beheizbares Katzenhaus im Winter.

Fangaktion in Brühl – ab 14.09. bis 16.09.2014

Zuletzt aktualisiert am

Update: Chelsea und Charlie fanden erst im Sommer 2018 ein schönes Zuhause auf einem Reiterhof in Köln-Merkenich…

______________________________

Nun ist die kleine Familie wieder vereint und wartet auf der Pflegestelle Yasmin auf ein gutes Zuhause!

Mama Daphne und Söhnchen Carmelo sind bereits im neuen Zuhause.

______________________________

Das 3. Baby ging am 16.09. in die Falle!

img-20140916-wa0013

________________________________

Am 14.09.2014 rückten Maren und Simone aus, um diese kleine Familie zu fangen. Die arme Mama hatte ihre drei Babys in einer Garage zur Welt gebracht.

img-20140912-wa0012

img-20140910-wa0002

Die Mama und zwei Kleine konnten sofort gefangen werden.

img-20140914-wa0007img-20140914-wa0010

Fangaktion Erftstadt-Lechenich – 13.05.2014

Zuletzt aktualisiert am

Update: Leider ist Ivi (früher Pedro) im Sommer 2018 verstorben.

______________________________

Dieser liebe Kater streunerte durch Erftstadt-Lechenich. Eine besorgte Anwohnerin rief uns an und Dagmar und Hans haben den unkastrierten Kater eingefangen.

An der Halsseite hat er eine große Wunde, die bereits heilt. Bei der Blutuntersuchung stellte sich leider heraus, dass Pedro FIV positiv ist.

Aber Pedro hatte Glück! Er hat ein schönes, liebevolles Zuhause gefunden bei lieben Menschen, zwei katzenfreundlichen Hunden und einem anderen sozialen FIVerling namens Leo!

Die beiden Kater vertragen sich prima und auch mit den Hunden klappt es gut!

20140514_090343

Fangaktion in Elsdorf

Zuletzt aktualisiert am

Kater Socke hat wohl sehr lange draußen leben müssen. Gut einen Monat später hat der Kater Vertrauen zu seinem sehr geduldigen Pflegefrauchen gefasst. Es gibt täglich kleine Fortschritte. Er war sogar schon im Bett… Bis zu seiner Vermittlung ist es aber noch ein weiter Weg.

______________________________

Aus Elsdorf wurde eine Katzenfamilie mit drei Jungen gemeldet.

In Gemeinschaftsarbeit wurde die ganze Familie eingefangen: Mama und Kitten kamen zu einem befreundeten Verein, der Kater wurde am 09.08. von unserer Anke gefangen und ist jetzt auf einer Pflegestelle von uns in Leverkusen. Kater Socke ist noch recht ängstlich.

Fangaktion in Köln-Nippes

Zuletzt aktualisiert am

Update 26.07.: Es lief noch ein schwarzes, abgemagertes Tier dort herum. Ein beherzter Anwohner packte es ein – und ab ging es zum Tierarzt. Das Tier war nicht gekennzeichnet. Katerchen im Glück: die Tierarzthelferin verliebte sich auf den ersten Blick in das ältere Katerchen – und wird ihm ein Zuhause schenken, wenn sich kein Besitzer meldet.

_______________________________

Es wurde uns von einer aufmerksamen Frau ein sehr verwahrlostes abgemagertes struppiges Tier gemeldet.

Unserer Ingrid gelang es, den Kater zu fangen. Aber der Arzt konnte den kranken Leukose-Kater nur noch einschläfern. Es war zu spät.

Er war nicht gekennzeichnet.

Fundkater in Brühl

Zuletzt aktualisiert am

Am 08.06. wurde unserem Mitglied Maren von netten Leuten dieser unkastrierte, nicht gekennzeichnete Kater gebracht.

Es gelang ihr, schnell dessen Besitzer auszumachen. Am selben Tag konnte seine glückliche Besitzerin ihn wieder abholen und in die Arme schließen. Nun wird Katerchen ganz schnell kastriert und gechipt.

Fangaktion Kerpen Alt-Manheim

Zuletzt aktualisiert am

Update: 27.04.2018: Toms scheue Gefährten Minka und Mohrle wurden von Alt-Manheim nach Dorsfeld umgesiedelt – mit Hilfe unseres neuen Geheges.

  

Seit dem 09.06 sind sie in Freiheit. Nun kann das Gehege noch für zwei weitere scheue Miezen genutzt werden.

______________________________

Update 15.12.2107:

Tom geht es hervorragend: nach nur einem Tag auf der Pflegestelle ist er total verschmust, verschlingt Mengen an Futter und findet bürsten ganz toll! Er bleibt für immer auf seiner Pflegestelle.

  

______________________________

Aus Kerpen Alt-Manheim kam die Meldung, dass dort noch bis ca. Mai 2018 einige Streuner versorgt werden. Der zahme rote Kater Tom ist verletzt und sollte daher schnellstens zum Tierarzt. Am 12.12.2017 gelang es Kea, Anke und Matilda ihn einzufangen. Er hat einen Abszess im Gesicht – wohl von einer Bisswunde.

Tom wird nun bei unserem Vereinsarzt versorgt und natürlich auch kastriert. Danach kommt der liebe Kater auf eine Pflegestelle.

Um die anderen Katzen werden wir uns natürlich zu gegebener Zeit auch kümmern. Sie werden eingefangen und haben bereits einen Platz auf einem Reiterhof.

Rettung von Tiffany

Zuletzt aktualisiert am

Ein Ehepaar in Wesseling-Urfeld fand vor einigen Tagen eine junge Katze – laut miauend – unter dem Balkon. Die Mieze war rollig. Unser Mitglied Gabi fuhr hin und stellte fest: Die Kleine ist nicht gechipt und offensichtlich auch nicht kastriert.

Durch Suchmeldungen konnte der Besitzer festgestellt werden, der seine Tiffany gleich abholte. Wir legten ihm ganz dringend ans Herz, die Kleine kastrieren und chippen zu lassen. Sie ist sieben Monate alt.

Mehr können wir leider nicht tun – es gibt dort keine Kastrationspflicht!

Fangaktion Wesseling-Urfeld

Zuletzt aktualisiert am

Diese arme Mieze streunte hinkend durch Wesseling-Urfeld. Unser Mitglied Gabi stellte fest, dass die Mieze nicht gechipt oder tätowiert ist. Am 27.04. wurde die Katze zum Arzt gebracht. Es ist ein kastrierter Kater, der sich streicheln lässt und Köpfchen gibt. Er hat zum Glück keine Fraktur sondern eine Prellung am Rücken – von einem Kampf oder Sturz. Der liebe Kerl bekam ein Schmerzmittel. Er ist ca. 11 – 14 Jahre alt.

Wegen Niereninsuffizienz bekommt der Kater nun Nierenfutter. Wenn sich kein Besitzer meldet, kann er bei seiner Finderin Frau Z. bleiben. Einen Namen hat er auch schon bekommen… Dede… Großväterchen…

  

Fangaktion Kerpen

Zuletzt aktualisiert am

17.04.18: Die Mieze ist ein Mädchen – noch sehr jung, ca. 1 Jahr alt. Sie ist wild; nach Kastration und Check-up wird sie weiterhin von ihren Menschen im Garten gut versorgt.

_______________________________

Am 15.04. bekamen wir die Nachricht von einer Streunerkatze in Kerpen. Sie wurde schon längere Zeit von netten Menschen im Garten versorgt. Am 16.04. konnte unsere Kea sie einfangen. Die Mieze ist nun bei unserem Vereinsarzt.

Fangaktion REWE, Elsdorf – ab 27.10.2016

Zuletzt aktualisiert am

Update: März 2018: Beide Miezen genießen nun wieder ihre Freiheit und können durch die Gärten und über die Felder laufen. Beide sind bei ihrem neuen Herrchen geblieben. Das Weibchen frisst ihm schon aus der Hand!

______________________________

Update: 04.02.2018: Das getigerte Pärchen bezog nun in einer Schrebergartenanlage ihr neues Heim. Dort können beide bald uneingeschränkten Freigang genießen – und haben ein Herrchen, welches sich liebevoll kümmert.

  

______________________________

Am 09.10.2017 konnte noch eine Mieze gefangen werden. Rocky kam auf eine Pflegestelle und ist bereits im neuen Zuhause.

______________________________

Am 15.03.17 ging endlich das Mädel und nochmal der Kater in die Falle.

______________________________

Am 06.12. konnte von Helen und Sarah wieder ein Kater gefangen werden. Bei Kastration und Check-up stellte sich heraus, dass der Kater zahm ist. Er heißt nun Caruso (warum wohl?) und ist bereits im neuen Zuhause.

______________________________

Am 17.11. konnte dieser rote Kater gefangen werden.

img-20161117-wa00081

Leider kommen einem die Stachelritter oft in die Quere… auch am 12.11. gingen zwei Igel in die Falle.

img-20161113-wa0027

An diesem Tag ging abends der erste Kater in die Falle…

kater-271016

Erftstadt Blessem – ab Februar 2017

Zuletzt aktualisiert am

Leider erreichte uns am 01.03.2018 der Anruf, dass der armen Katze nicht mehr zu helfen war. Ihr ganzes Mäulchen war voller Tumore und wir mussten sie erlösen lassen…

______________________________

Schon am nächsten Tag  gelang es, die arme Mieze zu fangen. Sie wurde sofort zu unserem Vereinsarzt gebracht.

______________________________

Im Februar 2018 fiel uns wieder ein Neuzugang an der Futterstelle auf. Wir wollten ihn fangen, wenn es nicht mehr so kalt ist. Am 26.02. sah unsere Futterstellenbetreuerin Anne die Mieze – ihr Zustand war sehr schlecht und wir mussten sofort handeln.

______________________________

Am 02.03.2017 ging der Kater Franzi in die Falle. Nach Kastration und Check-up ist er nun zurück an der Futterstelle.

Am 14.02.2017 ging der Kater Fritzi in die Falle. Nach der Kastration ist er nun auf einer Pflegestelle, da er eine Wucherung im Mäulchen hatte. Mittlerweile stellte sich diese Wucherung zum großen Glück als nicht bösartig heraus. So konnte Fritzi zurück in sein Revier.

An der Futterstelle fielen uns Neuzugänge auf…

Fangaktion Bauernhof Eifel

Zuletzt aktualisiert am

Michaela startete wieder eine Kastrationsaktion in der Eifel. Etliche Katzen und Kater konnten gefangen und kastriert werden. Nun sind alle wieder zurück auf ihrem Hof.

     

  

Fangaktion Alt-Manheim

Zuletzt aktualisiert am

Update: Katerkopf 1 hat ein schönes Zuhause gefunden!

______________________________

Am 19.02.2018 gelang es einer Tierschützerin, einen Kater mit einem großen Kopf einzufangen. Es stellte sich heraus, dass es „unser“ Katerkopf war! Die Freude war groß. Er wird nun im Tierheim versorgt, da wir leider keine freie Pflegestelle haben.

______________________________

Ende April/Anfang Mai 2017 konnte ein Brüderpaar gefangen werden. Leider gelang es Katerkopf 1 zu entwischen. Nie gaben wir die Hoffnung auf, ihn wiederzufinden!

 

Fangaktion Habbelrath

Zuletzt aktualisiert am

Wer vermisst diese Katze? Hier gibt es nähere Infos: Tel. 01575 / 134 7141

Eine nette Frau meldete uns, dass in der Nähe eines Pferdestalls in Habbelrath eine rote Katze auf einem Feld sitzt… seit einigen Tagen. Sie konnte sie zwar mit Futter in eine Box locken, aber ohne eine Falle ging es doch nicht.

Am 10.02.18 konnte unsere Silja zusammen mit der Melderin die Katze mit einer Lebendfalle fangen. Sie ist leider nicht gechipt und befindet sich bis Dienstag in unserer Obhut. Dann nimmt das Tierheim Bergheim sie auf.

  

Fangaktion Kreis Düren

Zuletzt aktualisiert am

Am 01.02.2018 wurde diese Katze gefangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist sie zurück zu ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 27.01. wurde dieser Kater eingefangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up ist Kater Sid zurück an seiner Futterstelle.

______________________________

Am 17.01.2018 wurde dieser Kater gefangen. Dank seines Transponders konnte er am selben Tag zurück zu seinen Besitzern nach Müddersheim gebracht werden. Eine gute Sache!

______________________________

Am 14.12. wurde dieser Kater gefangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up ist er nun im Tierheim im Außengehege.

_______________________________

Am 04.12. wurde eine Tigerkatze gefangen. Sie wurde durch unseren Vereinsarzt ins neue Heim vermittelt.

_______________________________

Am 29.11. wurde diese weibliche Katze kastriert. Nach tierärztlichem Check-up ist sie nun zusammen mit dem älteren Kater im Tierheim im Freigehege.

________________________________

Update: Der liebe Kater heißt nun Gentry – und es geht ihm sehr gut.

Am 26.11. wurde dieser ältere Kater gefangen. Nach tierärztlichem Check-up ist er nun im Tierheim im Freigehege.

______________________________

Am 23. und 25.11. wurden noch eine getigerte weibliche Katze und ein schwarz-weißes Mädchen gefangen. Sie sind nun im Tierheim.

  

______________________________

Update: Gretchen im Glück: sie bleibt für immer auf ihrer Pflegestelle! Gretchen braucht noch Zeit, bis sie ihrem neuen Frauchen vertrauen wird. Sie ist aber sehr sozial und versteht sich prima mit ihren neuen Freunden.

Am 22.11. wurden wieder zwei Katzen gefangen. Die schwarze Mieze war so krank, dass sie eingeschläfert werden musste; das schwarz-weiße Kätzchen heißt nun Gretchen und ist auf einer Pflegestelle. Sie ist etwas älter und hat nur noch wenige Zähne.

______________________________

Update Anfang Januar 2018: Wilma ist leider zu wild zur Vermittlung. Sie wurde bei unserem Vereinsarzt geröntgt und ein Fremdkörper wurde in ihr festgestellt, der leider nicht von allein den Weg nach draußen fand. Nach einer erfolgreichen Op konnte sie in Ruhe gesund werden und ist nun zurück an ihrer Futterstelle.

  

Update: Die schwarze Katze ist nun auf Pflegestelle und heißt Wilma. Nun heißt es Daumen drücken, dass Wilma zahm wird.

Am 11.11. wurden zwei erwachsene Miezen gefangen. Der liebe weiße Kater war leider so krank, dass er eingeschläfert werden musste. Die kleine schwarze Katze ist gesund und wir werden versuchen, ob sie zahm wird.

  

______________________________

Am 29.10. wurde dieses hübsche Kätzchen gefangen. Weil es miaute und weinte ist es nun auf einer Pflegestelle. Dort entwickelt es sich recht gut. Die Mieze heißt nun Madita und ist bereits vermittelt.

__________________________________

Katerchen heißt nun Charlie – und fühlt sich ganz wie zu Hause…

  

Am 24.10. wurde dieser junge Kater gefangen. Er hatte großes Glück – er hat bereits ein Zuhause gefunden!

   

______________________________

Am 23.10. wurde ein Tigerkater gefangen. Er wurde kastriert und ein tierärztlicher Check-up wurde gemacht. Er heißt Karl und ist im Außengehege vom Tierheim.

______________________________

Hier ein Bild der Kleinen auf der Pflegestelle… Sie heißt nun Soja und hat ein schönes Zuhause gefunden.

Am 22.10. wurde diese Mieze gefangen. Sie weint und miaut – daher ist sie wohl zahm und kommt nun auf eine Pflegestelle.

______________________________

Am 19.10. wurde diese Mieze tierärztlich versorgt, kastriert und wieder zurückgesetzt.

______________________________

Mitte Oktober wurde dieser schwarze Kater gefangen. Ursprünglich gehörte er einem alten Herrn, der mittlerweile verstorben ist. Niemand kümmerte sich um ihn. Er heißt nun Henry und ist auf einer Pflegestelle. Obwohl er chronischen Katzenschnupfen hat, geht es ihm prima. Er genießt Streicheleinheiten und Wärme und fühlt sich sehr wohl. Henry wurde von seiner Pflegestelle fest übernommen. Für immer.

  

______________________________

Am 08.10. konnte das Brüderchen Boom vom kleinen Tigerkater Sonic gefangen werden. Beide Brüderchen sind bereits im neuen Zuhause.

Auch hier gibts schon Erfolge…

  

______________________________

Mittlerweile wurden etliche erwachsene und halbwüchsige Miezen gefangen, kastriert und wieder zurück an ihren Stammplatz gebracht. Eine schwarze halbwüchsige Mieze musste einige Tage tierärztlich versorgt werden, weil sie aus der Nase blutete. Es geht ihr wieder gut.

     

______________________________

Update: Debbie und ihre dunkle Schwester Joan haben einen schönen Platz in Düsseldorf gefunden. Dort können sie beschützt draußen leben.

Von einer im Kreis Düren durchgeführten Fangaktion übernahmen wir diese kleinen Miezen: Das Tigerkätzchen ist sechs Wochen alt, das helle größere ca. fünf Monate. Wir hoffen, dass das ältere Kätzchen zahm wird, dass es nicht mehr zurück muss und vermittelt werden kann. Auch das schwarz-weiße Geschwisterkätzchen ist nun auf Pflegestelle.

  

Erste Erfolge…

Fangaktion Kerpen, Gewerbegebiet

Zuletzt aktualisiert am

Update: Am 04.01.2018 gelang es einem Mitarbeiter der Firma, diesen Kater zu fangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up wird er wieder zurück an seine Futterstelle gesetzt.

______________________________

Diese schwarz-weiße Katze muss als nächstes gefangen werden.

Am 22.09. gelang es unserer Renate,  diese weibliche Katze zu fangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up ist sie wieder zurück an ihre Futterstelle gebracht worden.

Fangaktion Bergheim

Zuletzt aktualisiert am

Unserer Kea gelang es, auf einem Firmengelände in Bergheim eine liebe Katze zu fangen, die dort seit Jahren auf sich gestellt klapperdürr herumlief. Seit einigen Monaten wurde sie von einem netten Mitarbeiter versorgt, der das arme Tier gerne vor dem Winter im Warmen haben wollte.

Da wir leider keine freie Pflegestelle haben, wurde die Mieze ins Tierheim Bergheim gebracht.

Fangaktion Kerpen-Sindorf

Zuletzt aktualisiert am

Nach einem Jahr im neuen Heim musste Dino ins Regenbogenland gehen…

Hier zwei Bilder… Dino fühlt sich glücklich in seinem neuen Heim.

  

Update: Der liebe Dino hat sein Für-immer-Zuhause gefunden!

In Kerpen-Sindorf konnte am 18.10. dieser liebe alte Kater sichergestellt werden. Wir haben ihn Dino genannt. Er ist ca. 18 Jahre alt. Wir lassen nun ein geriatrisches Blutbild machen. Dino ist für sein Alter noch sehr fit. Wir suchen für ihn eine Pflege- oder Endstelle – damit er den kommenden Winter warm und kuschelig erleben kann.

  

Fangaktion in Elsdorf

Zuletzt aktualisiert am

Update: Anfang November konnte die liebe Nugget wieder zurück zu ihrer Futter- und Schlafstelle… Und zu ihrem Bruder, der sie liebevoll begrüßte. Auch ihre Dosenöffner freuten sich sehr.

  

______________________________

In Elsdorf konnte die arme, verletzte Nugget gefangen werden. Am selben Abend musste ihr der Schwanz amputiert werden (siehe auch Bericht auf der Startseite).

Nun erholt sich die arme Maus auf der Pflegestelle Helen. Dann kann sie wieder zurück an ihre Futterstelle und zu ihrem Bruder, der sie sehr vermisst.

Glückliches Ende eines unfreiwilligen Abenteuers

Zuletzt aktualisiert am

Am 26.10. erhielten wir von Frau R. in Berzdorf um 20.30 Uhr die Nachricht, dass sich in ihrem Garten eine Katze aufhält. Ihre Enkelin hatte sie im Gebüsch entdeckt. Die nette Finderin wollte der Katze ein Nachtlager in ihrem Gartenhaus einrichten. Aber noch abends fuhren Gabi und Anja dort hin. Die Katze war lieb und verschmust und sehr hungrig. Und leider nicht gechipt!

  

Auf unsere Suchmeldung im Internet meldete sich schnell eine Dame, die den Kater ihres Vaters erkannte. Ihr 72jähriger Vater war vor acht Wochen von Keldenich nach Berzdorf gezogen. Vermutlich hat Kater Poldi sich in der noch fremden Gegend verlaufen. Er wurde seit dem 19.10. vermisst.

Noch am selben Abend konnte sich Kater Poldi zu Hause bei seinem glücklichen Herrchen von seinem unfreiwilligen Abenteuer erholen.

Wir wünschen uns nun, dass Kater Poldi schnell gechipt wird!

Fang vom Wesselinger Hof

Zuletzt aktualisiert am

Am 27.10. musste Peggy leider zurück auf den Hof. Sie leidet auf der Pflegestelle und braucht ihre Freiheit. Sie wird natürlich weiterhin gut von unserem Futterteam versorgt.

______________________________

Am 26.09. konnte an unserer Futterstelle in Wesseling diese schüchterne Mieze gefangen werden.

Sie ist nun auf einer Pflegestelle und heißt Peggy.

  

Fangaktion in Frechen

Zuletzt aktualisiert am

Am 03.10.2017 gelang es, auch die Mama zu fangen. Die Fangaktion ist somit abgeschlossen!

______________________________

Mittlerweile konnte auch das dritte Kleine mit der Hand gefangen werden.

______________________________

Wir erhielten den Hilferuf einer Familie in Frechen. Dort hatte sich eine scheue Mama angesiedelt und drei Kinder bekommen, die mittlerweile auch schon vier Monate alt waren. Ein Mitglied machte sich auf den Weg, um die kleine Familie zu fangen.

Bereits am ersten Tag konnten zwei Kleine mit der Hand eingefangen werden. Sie sind schon beim Tierarzt zur Kastration.

Fangaktion Zülpich – 13.09.2016

Zuletzt aktualisiert am

Kastrationsaktion Zülpich – ab Mitte Juni 2017

Update: Am 13.09.2017 konnte endlich die letzte Mieze namens Molly gefangen und kastriert werden. Die Fangaktion ist somit abgeschlossen.

  

______________________________

Insgesamt sind dort 21 Katzen und 12 Kater zu kastrieren. Drei Katzen haben Junge, die noch sehr klein sind.

Am 24.6. gingen wieder drei Katzen in die Falle und am 29.06. gelang es, weitere drei Katzen und drei Kater zu fangen.

Mitte Juni 2017 wurde dort eine Kastrationsaktion gestartet, am ersten Tag konnten drei Kater gefangen und kastriert werden, sie sind bereits zurück.


Fangaktion Zülpich Schrebergarten – ab 13.09.2016

Dieser sehr liebe alte unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater wurde eingefangen und ist nun auf einer Pflegestelle. Leider ist Harry nun im Regenbogenland.

img-20160913-wa0012 img-20160913-wa0016

Diese beiden Babys wurden zuerst eingefangen… zwei Jungs.

img-20160913-wa0008 img-20160913-wa0009

Sie machen sich gut auf der Pflegestelle – sind aber noch ängstlich. Brommsel und Ringo sind bereits im neuen Zuhause.

img-20160913-wa0020img-20160913-wa0022

Kitten aus Köln-Kalk

Zuletzt aktualisiert am

In Köln-Kalk lief ganz alleine ein kleines Kitten herum, ca. 12 Wochen alt. Unsere Brigitte konnte es einfangen. Wir haben die Kleine Kalea genannt. Sie ist nun auf der Pflegestelle Helen.

Leider wurde Kalea nicht zahm. Sie lebt nun zusammen mit einem Kitten vom Katzenschutzbund auf einem Reiterhof.

Fangaktion in Kerpen-Buir

Zuletzt aktualisiert am

Am 03.09. konnte ein kranker BKH-Kater eingefangen werden. Er lief schon ein Jahr dort herum und gehörte niemandem. Nach tierärztlichem Check-up ist er nun auf einer Pflegestelle und heißt Linus.

Mittlerweile ist Linus im neuen Zuhause.

Die drei Findelbabys von Kerpen

Zuletzt aktualisiert am

Der tolle Hund unserer Vereinsärztin fand diese armen Babys – in einem Bananenkarton. Sie wurden ausgesetzt, um sie sterben zu lassen!

Die Kleinen sind etwa drei Wochen alt und können noch nicht selbständig fressen. Sie sind nun auf der Pflegestelle und werden von unserer Steffi liebevoll gefüttert und gepäppelt.

Fünf kranke Babys aus Poll

Zuletzt aktualisiert am

Den beiden Katerchen Charles und Sammy geht es mittlerweile recht gut. Sie werden bald ins neue Heim ziehen.

______________________________

Am 12.08. konnte Gabi noch ein weibliches schwarzes Baby übernehmen. Die kleine Ella lebt nun zusammen mit Ivi von der Recyclingfirma.

______________________________

Am 08.09. musste Tigerchen eingeschläfert werden. Seinem Brüderchen Blacky geht es leider auch nicht gut…

______________________________

Am 10.08. wurden unserer Gabi G. vier kranke Katerchen gebracht. Besonders dem kleinen Tiger ging es schlecht. Außer Fieber und schlimmem Schnupfen wackelte er bedenklich hin und her. Natürlich wurden die Kleinen sofort einem Vereinsarzt vorgestellt; es geht ihnen mittlerweile etwas besser.

  

Eifel Bauernhof – ab 19.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

Wieder gelang es Michaela, einige Miezen zu fangen, um sie kastrieren zu lassen: am 08.08. zwei schwarze weibliche Katzen, am 09.08.2017 einen Kater.

______________________________

Auf einem Bauernhof in der Eifel fängt Michaela alle Katzen und Kater um diese kastrieren zu lassen, der Bauer und die Bäuerin helfen ganz toll mit! Der kleine rote Kater ist nun auf einer Pflegestelle, zusammen mit Kessie und Grisu. Er hat milchige augen und schnupft auch.

Fangaktion Berrendorf – ab 21.07.2017

Zuletzt aktualisiert am

Das hier sind die Onkel und Tanten von unserer kleinen Maus.

Am 28.07 konnte ich diese drei Miezen fangen, und sie sind schon beim Tierarzt, um kastriert zu werden.

Jetzt nur noch ihre Mama, und dann wäre diese Stelle schon fertig!

________________________________

Am 26.07. konnte die Oma von der kleinen Maus gefangen werden.

______________________________

Upadte 24.07.2017

Noch ziemlich ängstlich guckt die kleine Maus aus Elsdorf Berrendorf in die Welt.
Dabei weiß sie natürlich noch nicht, dass sie nach ein bisschen zähmen, tierärztlichem Check-up und Quarantäne, bald viele Spielgefährten, Liebe, Streicheleinheiten – und wenn sie alt genug ist – ein tolles Zuhause bekommt.

Vier Tage hat es gedauert, die Kleine zu sichern.

Erst kam Andrea nicht an sie ran…ein Zaun, ein großer Brennholzstapel und Büsche waren im Weg… und Andreas Arme zu kurz (sie wünscht sich schon lange ein paar Go-Go-Gadget-Arme!). Nichts ärgert einen mehr, als sein Ziel so nah vor der Nase zu haben und dann nicht dran zu kommen.

Nach einem nächtlichem Regenschauer hatte die Mama es an einen anderen Platz gebracht…

Lange suchten Stephan, Ben, Steffi und Andrea am Wochenende nach dem Baby, aber es war erst mal spurlos verschwunden.

Heute dann der Anruf – die Mama hatte das Kleine auf die Terrasse am Haus gebracht!

Alle waren entweder zu weit weg oder mussten arbeiten…Andrea saß beim Tierarzt, raste danach aber direkt los nach Berrendorf.

Aus dem Augenwinkel sah sie das Kleine hinter einem Regal mit Zündelästchen verschwinden.

Flugs eine Umzäunung aus Pappe gebaut (die Besitzerin des Hauses war eine hervorragende „Zaunhalterin“), vorsichtig die Kisten mit den Ästen weg gestapelt… GsD hatte sich die kleine Maus in eine Ecke gedrückt, wo es weder vor noch zurück konnte.

Ein beherzter Griff mit den bissfesten Handschuhen (man weiß ja nie, und Kittenzähnchen machen üble Bisse, die sich oft schlimm entzünden) und schon war unser kleines Mädchen gesichert.
Puh!

Jetzt muss die Kleine nur noch verstehen, dass Menschen voll nett sind. Aber sie ist nicht das erste spuckige Kitten, dass Andrea in eine Schmusemaus verwandelt hat.

Morgen geht es zurück an diese Stelle.

Vier Mädels und ein Katerchen sind zu fangen.

Zwei der Katzen (im Busch muss man schon genau hin schauen), die in der nächsten Woche in Elsdorf gefangen und kastriert werden.

Dazu gibt es noch drei sehr scheue, etwa 12+ Wochen alte Kitten.

Auch diese werden kastriert und wieder zurück gebracht.

Es wird sich gut um die Katzen gekümmert; darüber sind wir sehr froh.

Allerdings gibt es auch ein ca. 4 – 5 Wochen altes Kitten. Wir hoffen, es am Wochenende fangen zu können.

Nach tierärtlichem Check-up und Quarantäne wird es zusammen mit den Kaffeeböhnchen und Mama Mocha aufwachsen. Noch ist es jung genug, um sich problemlos an den Menschen zu gewöhnen…

Knut – endlich gerettet

Zuletzt aktualisiert am

2. Update: Nein, der Besitzer ist nicht gefunden! Die Suche nach einer Pflegestelle ist immer noch aktuell!

______________________________

Update: Jemand hat sich gemeldet, der Knuts Besitzer sein könnte!

______________________________

Drei Jahre lang lief Knut in Kerpen Sindorf herum. Man sah ihm an, dass er Hilfe brauchte, aber immer wenn er gesichtet wurde, war er auch schon wieder weg.
Immer wieder wurde nach einem Besitzer gesucht, aber es meldete sich niemand.

Nun gelang es endlich unserer Kea, zusammen mit einer besorgten Anwohnerin, Knut einzufangen!

Nun ist Knut zwar in Sicherheit, aber wir haben ein Platzproblem…

Wir suchen dringend eine Pflegestelle für Knut!
Am besten wäre es, ihn erst mal in einem seperaten Zimmer unter zu bringen.

Und…weil wir das von Katzen, die lange auf der Straße gelebt haben, schon kennen, sollte man sich auf ein paar Tage jammern einrichten, weil Knut „drinnen“ nicht mehr kennt.

Knut ist zahm, er muss defintiv mal ein Zuhause gehabt haben, nach dem wir weiterhin suchen.
Kennt ihn jemand oder weiß, wo er her kommt?

Bitte meldet euch, wenn ihr für Knut Pflegestelle sein möchtet, damit er sich von seinem anstregendem Leben auf der Straße, welches man ihm auch ansieht, erholen kann.

Gerne auch per WhatsApp:
0171 560 45 46

Fangaktion Elsdorf Esch – 27.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

Auf der Pflegestelle werden vier Kleinen nun an Menschen gewöhnt, hier sind erste Fotos:

von links: Nami, Amur, Saphira und unten Kahleesi

 

 

Zwei mal im Jahr brachte eine Mutterkatze in Elsdorf Esch Kitten zur Welt, nachdem sie sich im Garten von Anwohnern angesiedelt hatte.

Die Anwohner fingen immer wieder die Kitten ein, ließen sie kastrieren und vermittelten sie an Freunde, Familie und Nachbarn.

Ein Wurf aus dem Jahr 2016 war aber zu wild – so wurden sie nur kastriert und wieder im Garten ausgesetzt.

Schon letzten Herbst nahm die Familie Kontakt zu uns auf, um die Mutterkatze und einen Sohn zu fangen und zu kastrieren.

Leider dachte man, dass fangen mit der Lebendfalle zu viel Stress für die Tiere sei… ob man die nicht mit einem Fangnetz oder einem Kescher fangen könnte, so wie man es im Fernsehen gesehen hatte.

Leider prallten alle Argumente für die Lebendfalle und gegen andere Fangmethoden bei der Dame ab, weswegen wir an der Stelle nicht weiter kamen.

 

Zur Lebendfalle und anderen Fangmethoden:

Wir lassen Fallen niemals unbeaufsichtigt. Natürlich erschrecken sich die Tiere in dem Moment, wenn die Falle zuschlägt und geraten evtl auch in Panik. Wir decken die Fallen auf Grund dessen immer sofort ab! Dies beruhigt die Katzen meist binnen Sekunden. Auch verbleiben die Tiere nicht in der Falle, sondern werden sofort in einen sogenannten Überlauf umgesetzt, in dem es keine Wippe o.ä. gibt, woran sich die Katzen verletzen könnten. Danach erfolgt der Transport zum Tierarzt.

Fangnetze oder Kescher beinhalten immer eine Jagd auf die Katzen, die selten von Erfolg gekrönt ist – besonders, wie in diesem Fall – auf „freiem Feld“ in einem Garten. Dies ist natürlich immenser Stress für die Tiere und kann dazu führen, dass sie panisch weg rennen und nicht mehr wieder kommen.

 

Nun aber zurück zu unserem Garten in Elsdorf.

Im März diesen Jahres nahm man wieder mit uns Kontakt auf und diesmal war man damit einverstanden, die Tiere mit der Lebendfalle zu fangen.

Kater Flecki ging uns auch direkt in die Falle, obwohl der schlaue Bursche zuerst mit den Pfoten neben den Auslöser trat. Aber ein unvorsichtig gesetztes Hinterbein… und der Kerl war gefangen. Am nächsten Tag ging es auch schon zum Tierarzt und Flecki wurde endlich kastriert.

Aber die Mama… wir wissen aus Erfahrung, dass Mutterkatzen sehr schlau sind. Und sehr vorsichtig.

Sie ging zwar bis zur Falle, aber das war es auch. Also ließen wir die Falle da, damit man Mama in der Falle anfüttern konnte.

Wochen zogen ins Land… immer wieder fragten wir nach, ob die Mama denn jetzt in der Falle fressen würde.

Man hatte Stress, keine Zeit… nun ja.

Im Juni dann die Nachricht, dass die Mama nun in der Falle fressen würde. Und leider bestätigte sich unser Verdacht – sie hatte natürlich schon wieder einen Wurf mit vier Kitten, die nun sechs Wochen alt waren. Sie säßen in einer Garage.

Wir haben nicht lange gefackelt – natürlich ist es schöner, wenn Kitten bis zur 12. Woche bei ihrer Mama bleiben, aber sechs Wochen ist gerade noch das Alter, wo man die Kleinen gut an den Menschen gewöhnen und sie sozialisieren kann. Also fuhren Andrea und Helen (die leider eine weiße Hose an dem Tag trug – sorry Helen!) schnell nach Esch, um die Kleinen zu fangen.

Was für ein Spaß… eine Garage vollgestopft mit Sperrmüll, Ölkannen, Rasenmäher…und dazwischen die Kitten, die spuckewild waren.

Also umräumen…ein Kitten greifen (ein Hoch auf bissfeste Handschuhe!!), in die Box…Kitten lokalisieren…umräumen…Kitten greifen…nur das letzte Kitten fand immer wieder eine unerreichbare Stelle in der Garage. Und wieder ist es Helens schnellen Reflexen und ihrer Schmerzfreiheit (in dem Fall wegen der Hose) zu verdanken, dass wir das Kleine auch eintüten konnten. Schnell auf den Boden geworfen und herzhaft zugegriffen, schon war Kitten Nr. 4 gesichert und Helens Hose ein Fall für den Intensivwaschgang.

Am nächsten Tag dann die erlösende Nachricht – die Mama war nun auch gefangen! Schlau wie sie war – und wie Flecki es schon vorgemacht hatte – war sie aber nicht über den Auslöser gelaufen und saß nun in der offenen Falle und mampfte genüsslich.

GsD war die Hausbesitzerin in der Nähe und mit einem beherztem Griff konnte sie die Falle manuell auslösen.

Puh! Endlich keine Kitten mehr an dieser Stelle in Esch!

Die vier Kleinen sind nun auf einer Pflegestelle, wo sie sozialisiert werden. Sobald sie verstanden haben, dass Menschen voll toll sind und sie alt genug sind, suchen wir für sie auch ein schönes Zuhause.

Die Mama ist nun kastriert und stromt schon längst wieder in Esch durch die Gärten.

 

Fangaktion Berrendorf – 08.06.2017

Zuletzt aktualisiert am

In Elsdorf Berrendorf lief schon seit längerer Zeit eine unkastrierte Katze rum. Sie wird von Anwohnern liebevoll versorgt und nun wandten sie sich an uns, um die Katze zu fangen und kastrieren zu lassen. Das Fangen übernahmen hier sogar die Anwohner selbst. Nach der Kastration geht sie wieder zurück und wird weiter von den Anwohnern versorgt.

Kerpen – 27.02.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 24.04. wurde Pavo gefangen. Er ist schon wieder zurück an der Futterstelle und wird nun von einer Anwohnerin versorgt.

________________________________

Am 27.02. ging Richard in die Falle. Er war weder kastriert noch gekennzeichnet. Da er sehr schmusig ist, gehen wir davon aus, dass er einen Besitzer hat.

Köln-Bilderstöckchen – ab 23.03.17

Zuletzt aktualisiert am

Am 20.04. ging ein ungefähr neun Monate altes Mädchen in die Falle.

______________________________

Auf einem ehemaligen Schrebergartengelände ging ein Schildpattmädchen in die Falle. Da wir dort gemeinsam mit dem KSB fangen, kam es zu einem Geschwisterchen auf eine Pflegestelle des KSB.

Elsdorf Esch – ab 16.03.2017

Zuletzt aktualisiert am

An diesem Tag ging Kater Flecki in die Falle. Er ist nun kastriert und bereits zurück an der Futterstelle. Die Mutterkatze die dort wohnt, muss erst in der Falle angefüttert werden, sie ist einfach zu misstrauisch.

Auf folgendem Video kann man sehen, wie Flecki in die Falle geht. Was uns besonders aufgefallen ist: wie er darauf achtet nicht auf die Wippe zu treten, sondern die Pfoten vorsichtig links und rechts davon setzt:

Bauernhof in der Eifel – ab 15.02. bis 15.03.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 15.03 wurden dort zwei Mädels gefangen, sie sind bereits zurück an der Futterstelle.

Am 02.03. wurde dieser rote Kater gefangen.

Bis zum 01.03. konnten insgesamt sieben Katzen und drei Kater kastriert und tierärztlich versorgt werden.

Am 15.02. begann Michaela auf einem Bauernhof in der Eifel zu fangen. Bereits am ersten Tag konnten vier erwachsene Katzen und Kater gefangen werden. Nach Kastration und Check-up kommen sie zurück auf den Hof.

Fangaktion Kerpen-Sindorf – ab 29.01. bis 14.03.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 14.03. fingen Kea und Juliane diesen zahmen Kater. Er ist kastriert und hat ein unleserliches Tattoo in den Ohren. Mit viel Glück kam er zurück nach Hause.

_________________________________

Dieser schwarze Kater ging am 09.02 in die Falle. Nach Kastration und Check up beim Tierarzt wurde er wieder an die Futterstelle gesetzt.

_________________________________

Am 29.01.2017 ging diese junge Katze in die Falle. Nach Kastration und Check up beim Tierarzt ging sie zurück an die Futterstelle.

Fangaktion Sürth – 30.01.2017

Zuletzt aktualisiert am

Am 30.01.2017 konnte diese Katze eingefangen werden, bevor das Haus, in dem sie lebte, abgerissen wurde. Sie heißt Amber und ist bereits im neuen Zuhause.