Fangaktion „Treppe“ – („RBS-Kippe“ am 21.08.16) – ab 21.08.2016 bis 06.10.2019

Am 06.10. ging nach dreitägiger Fangaktion mit vielen Stunden des Wartens endlich eine langhaarige (recht kleine) Katze in die Falle. Es stellte sich heraus, dass die weibliche Katze bereits kastriert war. Nun wurde sie tierärztlich durchgecheckt, bekam die Zähne saniert und einen Chip.

Am 10.10. war sie wieder zurück an ihrer Futterstelle. Sie war sehr wild.

Wir sind uns nicht sicher, ob es Colette ist. Die alte Tätowierung der gefangenen Mieze war kaum zu lesen. Aber BM 09 konnte man entziffern. Diese Katze wurde bereits am 05.07.2009 gefangen… Merkwürdig ist aber, dass wir sie in all den Jahren niemals auf der Kamera sahen…

______________________________

Im August und September 2019 wurde wieder an der „Treppe“ gefangen. Leider ging nur noch zweimal Mama Francesca in die Falle. Keine Spur vom Kitten.

Am ersten Tag (14.07.19) fing die Aktion gut an: Renate gelang es, die Mama zu fangen. Wir haben sie Francesca genannt. Sie war bereits wieder am Anfang der Trächtigkeit. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up kam sie nach einigen Tagen zurück an die Futterstelle.

Leider konnten wir sonst keine Katze mehr fangen, auch das Kleine wurde nicht mehr gesehen. natürlich geben wir nicht auf und versuchen es weiter.

_______________________________

Ende Juni 2019 entdeckten wir auf den Bildern der Kamera eine schwarze Mama mit einem schwarzen Baby. Seit vielen Jahren gab es keinen Nachwuchs mehr an der Futterstelle „Treppe“. Durch die Kamerabilder wisse wir: es ist wirklich nur ein Kitten.

Bereits kurze Zeit später war das Kleine alleine unterwegs. Natürlich wurde eine Fangaktion gestartet. Dies gestaltete sich wegen der Wildschweine sehr schwierig. In der Nacht geht es gar nicht. Also haben einige Fängerinnen viele Stunden am Tag versucht, das Kitten, die Mama und den Papa zu fangen.

_______________________________

Es wurde am  der schwarze Kater Castor gefangen. Er wurde bereits im August 2011 von uns gefangen und kastriert.

Castor wurde tierärztlich durchgecheckt; es wurden ihm 8(!) Zähne gezogen. Wenn der Kater sich von der OP erholt hat, kommt er zurück an seine Futterstelle. Der Kater ist nun ca. 6-7 Jahre alt.

Das Bild zeigt Castor (mit kleinem weißen Halsfleck) und seinen Kumpel Pollux.

_______________________________

Am 16.10. konnte am Tor zur Deponie ein schwarzes, unkastriertes Weibchen gefangen werden. Nach tierärztlichen Check-up und Kastration ist die Mieze wieder zurück an ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 25.09.16 konnte die Katze „Cleo“ gefangen werden. Sie wurde von uns bereits im November 2011 gefangen und kastriert. Nun kam sie noch mal zum Tierarzt zum Check-up. Es wurden ihr zwei Zähnchen gezogen und Cleo ist nun zurück an ihrer Futterstelle. Sie ist nun ca. 6 – 8 Jahre alt.

cleo-2015_02200007-crop

_______________________________

Trotz Gefahr durch die Wildschweine wurde am 21.08. eine Fangaktion gestartet. Es gelang an der Treppe, den unkastrierten Othello zu fangen.

Hier der langhaarige „Othello“ zu einem früheren Zeitpunkt auf dem Weg zur Futterkiste. Er ist noch jung… ca. 2 Jahre alt.

2015_02160137-crop

Am selben Abend wurde auch ein unkastrierter Kater an der RBS-Kippe gefangen. Er heißt jetzt Flori. Beide Kater sind jung und werden nach ihrem tierärztlichen Check-Up und Kastration zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

img-20161014-wa0018-crop