Findelbaby – Quadrat-Ichendorf – 09.09.2019


Am 09.09. wurde ein schwarzes Katzenkind gemeldet. Else konnte es sofort abholen. Es ist ein kleines Mädchen.

Trotz vielem Suchen wurden weder die Mama noch Geschwister gefunden. Das Kitten ist lieb und gepflegt; es wurde wohl ausgesetzt.

Fangaktion Niederaussem – ab 26.08.2019 – 05.09.2019

Am 05.09. war die Aktion beendet. Die Mama und das zweite Kitten (vermutlich einMädchen) wurden wieder mit dem roten Katerchen vereint.Die kleine Familie ist nun auf einer Pflegestelle.

  

______________________________

Wir bekamen die Meldung, dass in Niederaussem eine Katzenfamilie eingefangen werden muss.

Juliane machte sich am 26.08. auf den Weg. Leider war der Katzenvater so krank, dass er erlöst werden musste.

Am 02.09 gelang es Juliane, ein rotes Katerchen zu fangen.

Fangaktion Quadrat-Ichendorf – ab 29.08.2018

Am 04.09. konnte noch eine ca einjährige Tigerkatze gefangen werden. Wohl auch ein Mädchen.

______________________________

Wir bekamen die Information, dass sich in einem Garten in Quadrat-Ichendorf einige junge Katzen aufhalten.

Else schritt sofort zur Tat und fuhr hin. Bereits am ersten Abend (29.08.) konnte sie zwei Kitten fangen, die vielleicht ca vier Monate alt sind. Nach kurzer Zeit konnte sie noch eine größere Katze fangen, ca. ein Jahr alt.

Morgen geht es erst einmal zum Tierarzt.

Die beiden kleineren Katzen sind Mädel und Junge, die ältere Mieze ist ein Mädchen.

  

Fangaktion „Treppe“ – („RBS-Kippe“ am 21.08.16) – ab 21.08.2016 bis 02.09.2019

Im August und September 2019 wurde wieder an der „Treppe“ gefangen. Leider ging nur noch zweimal Mama Francesca in die Falle. Keine Spur vom Kitten.

Am ersten Tag (14.07.19) fing die Aktion gut an: Renate gelang es, die Mama zu fangen. Wir haben sie Francesca genannt. Sie war bereits wieder am Anfang der Trächtigkeit. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up kam sie nach einigen Tagen zurück an die Futterstelle.

Leider konnten wir sonst keine Katze mehr fangen, auch das Kleine wurde nicht mehr gesehen. natürlich geben wir nicht auf und versuchen es weiter.

_______________________________

Ende Juni 2019 entdeckten wir auf den Bildern der Kamera eine schwarze Mama mit einem schwarzen Baby. Seit vielen Jahren gab es keinen Nachwuchs mehr an der Futterstelle „Treppe“. Durch die Kamerabilder wisse wir: es ist wirklich nur ein Kitten.

Bereits kurze Zeit später war das Kleine alleine unterwegs. Natürlich wurde eine Fangaktion gestartet. Dies gestaltete sich wegen der Wildschweine sehr schwierig. In der Nacht geht es gar nicht. Also haben einige Fängerinnen viele Stunden am Tag versucht, das Kitten, die Mama und den Papa zu fangen.

_______________________________

Es wurde am  der schwarze Kater Castor gefangen. Er wurde bereits im August 2011 von uns gefangen und kastriert.

Castor wurde tierärztlich durchgecheckt; es wurden ihm 8(!) Zähne gezogen. Wenn der Kater sich von der OP erholt hat, kommt er zurück an seine Futterstelle. Der Kater ist nun ca. 6-7 Jahre alt.

Das Bild zeigt Castor (mit kleinem weißen Halsfleck) und seinen Kumpel Pollux.

_______________________________

Am 16.10. konnte am Tor zur Deponie ein schwarzes, unkastriertes Weibchen gefangen werden. Nach tierärztlichen Check-up und Kastration ist die Mieze wieder zurück an ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 25.09.16 konnte die Katze „Cleo“ gefangen werden. Sie wurde von uns bereits im November 2011 gefangen und kastriert. Nun kam sie noch mal zum Tierarzt zum Check-up. Es wurden ihr zwei Zähnchen gezogen und Cleo ist nun zurück an ihrer Futterstelle. Sie ist nun ca. 6 – 8 Jahre alt.

cleo-2015_02200007-crop

_______________________________

Trotz Gefahr durch die Wildschweine wurde am 21.08. eine Fangaktion gestartet. Es gelang an der Treppe, den unkastrierten Othello zu fangen.

Hier der langhaarige „Othello“ zu einem früheren Zeitpunkt auf dem Weg zur Futterkiste. Er ist noch jung… ca. 2 Jahre alt.

2015_02160137-crop

Am selben Abend wurde auch ein unkastrierter Kater an der RBS-Kippe gefangen. Er heißt jetzt Flori. Beide Kater sind jung und werden nach ihrem tierärztlichen Check-Up und Kastration zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

img-20161014-wa0018-crop

Rettungsaktion Düren – 09.08.2019

Hier ein neues Bild von der geretteten Familie. Die Mama ist ganz lieb, verschmust und hungrig. Die Kleinen haben ein Gewicht von 99 – 143 Gramm. Man sieht, wie entspannt und glücklich die Mama auf der Pflegestelle wirkt.

_________________________________

Wir erhielten einen Anruf von einer jungen Frau aus Düren. Sie hatte eine zahme Katzenmama mit fünf winzigen Katzenkindern in ihrem Garten entdeckt. Juliane und Franzi fuhren sofort los. Unsere Vereinstierärztin stellte fest, dass Mama und Kinder wohlauf sind.

Zum Glück hatte der Katzenschutzbund eine freie Pflegestelle für die Katzenfamilie. Die Mama ist noch sehr jung, vielleicht 8 Monate alt; die Kinder sind geschätzt vielleicht eine knappe Woche alt. Sie haben die Äuglein noch zu.

Nun sind alle gerettet im Trockenen.

Fangaktion Kerpen Recyclingfirma – ab 28.04.2017

Am 08.08. gelang es Renate, noch eine weibliche Katze zu fangen. Nach Kastration und tierärztlichem Check-up kommt sie zurück zu ihrer Futterstelle.

______________________________

Am 06.08. gelang es Renate, an der angrenzenden Futterstelle am Parkplatz ein Katzenkind zu fangen. Es ist ca. 4 – 5 Monate alt und lieb. Die Fangaktion geht die ganze Woche weiter. Das Kleine ist ein Mädchen und heißt nun Paula.

________________________________

Am 19.05. gelang es Renate und Juliane, das dritte Babykätzchen zu fangen. Das Kleine wollte sein hübsches Gesichtchen aber nicht in die Kamera halten. Morgen sind dann alle drei Geschwister wieder vereint. Morgen wird auch versucht, die Mama zu fangen. Sie muss dringend kastriert werden.

_______________________________

Am 14.05. konnten Anke und Renate das zweite Babykätzchen fangen. Morgen kommt es ins Tierheim zu seinem Geschwisterchen.

______________________________

Am 10.05. gelang es Anke und Renate einen unkastrierten Tigerkater zu fangen. Am 14.05. kam er nach Kastration und tierärztlichem Check-up zurück an seine Futterstelle.

______________________________

Am 07.05. gelang es Anke und Juliane diese Katze zu fangen. Nach der Kastration und Check-up ist sie zurück an ihre Futterstelle.

______________________________

Am 03.05. gelang es Renate, ein Baby zu fangen. Es befindet sich schon im Tierheim.

______________________________

Am 01.05.2019 gelang es Renate, diesen etwas langhaarigen Kater zu fangen. Er ist nicht wild. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist er nun im Tierheim.

______________________________

Am 14.04. bekam Elli ihre Kinder. So sehen Ellis Kinder am 22.05. aus…

   

______________________________

Am 09.04.2019 wurden von Anke und Renate zwei Katzen gefangen. Eine war bereits kastriert und wurde noch einmal tierärztlich durchgecheckt. Und kam dann an ihre Futterstelle zurück.

Die andere Mieze ist hochträchtig. Sie kann nun bei unserem Mitglied Renate in Ruhe ihre Babys bekommen. Noch weiß Mieze Elli ihr Glück nicht zu schätzen…

Elli bekam bei Renate ihre Babys. Die Kleinen kamen zur Vermittlung ins Tierheim. Für Mama Elli (sehr wild) fand Renate einen tollen Platz bei einer Firma in Hürth. Am 20.07. wurde dort ein Gehege aufgebaut. Morgen zieht Elli dort ein. Nach sechs Wochen kann sie wieder ihre Freiheit genießen und wird dort lebenslang gut versorgt!

_______________________________

Diese Katze wurde am 01.03.2019 gefangen und ist nun beim Tierarzt zum Check-up und kastrieren. Danach kam sie zurück zu ihrer Futterstelle.

________________________________

Update: Januar 2019: Die Schwester vom jungen Kater wurde gefangen. Nun ist sie wieder mit ihrem Bruder vereint. Beide fanden bei einem Mitarbeiter der Firma ein schönes neues Zuhause.

Wir freuen uns sehr, dass Brüderchen und Schwesterchen es so gut getroffen haben. Sie kuscheln und spielen nun im Warmen! Das ist einfach großartig!

Das Mädel…

   

Brüderchen…

   

_______________________________

Am 28.12.2018 wurde dieses junge ca 5 Monate alte Kitten gefangen. Morgen geht es zum Kastrieren und zum tierärztlichen Check-up. Der Kleine hat Glück: Obwohl sehr scheu, gibt es nette Menschen, die ihm ein Zuhause geben möchten.

Der Kleine hat sich schon prima an sein neues Zuhause gewöhnt.

   

______________________________

Renate konnte am 16.11.2018 eine Tigerkatze und einen Tigerkater fangen. Beide waren unkastriert und kamen nach ihrem Tierarztbesuch zurück an die Futterstelle.

______________________________

Kea gelang es am 27.04.2018, diese Katze einzufangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration kam das Weibchen wieder an die Futterstelle zurück.

______________________________

Am 25.10.2017 gelang es Kea und Silja, eine unkastrierte – wohl ältere – Mieze zu fangen. Über ein halbes Dutzend Katzen, die in die Falle gingen, hatten bereits eine Tätowierung.

______________________________

Es gelang Kea und Silja, am 24.10.17, diese zwei Katzen einzufangen. Beide werden nach Kastration und tierärztlichem Check-up zurück an ihre Futterstelle gesetzt.

  

______________________________

Am 07.09.2017 gelang es einem netten Mitarbeiter wieder, in der Halle ein Tigerkätzchen zu fangen! Es ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

______________________________

Update: Die beiden trächtigen Mütterchen haben auf den Pflegestellen längst jeweils fünf Babies bekommen. Alle gesund und munter. Sie sind gerettet und können sich auf ein schönes Zuhause freuen!

  

______________________________

Am 14.08. gelang es unserer Kea, noch zwei sehr kranke Babies mit der Hand in der Futterkiste einzufangen. Die Babies (ein Mädel und ein Katerchen) sind noch nicht übern Berg, haben Schnupfen, Durchfall…

Am 05.09. musste das kleine Katerchen eingeschläfert werden. Wir sind sehr traurig.

  


Ebenfalls am 08.08. konnte noch ein etwas größeres Baby gefangen werden. Wir hoffen, es zähmen zu können… damit es nicht mehr zurück muss…

Der Kleine heißt nun Eddie und hat bereits über das Tierheim Hürth ein neues Zuhause gefunden.

Hier lebte der Kleine… man kann es im roten Kreis sehr schwer erkennen…

  

______________________________

Am 08.08. konnte ein Arbeiter in einer Halle dieses kleine schwarze Baby fangen. Es hat sehr schlimme Augen und ist bereits auf dem Weg zum Tierarzt.

Das Baby ist ein kleines Mädchen und heißt nun Ivi. Ivis Augen sind zum Glück nicht so schlimm, wie sie aussahen. Aber die Kleine ist voller Ungeziefer und vollkommen dehydriert. Sie wird nun liebevoll gepäppelt. Ivi ist sehr klein und viel älter, als sie aussieht. Aber schnurren kann sie wie eine Große…

______________________________

Als unsere Kea am 07.08. die Futterstelle besuchte, sah sie dort einige Babys herumlaufen… ca. sieben Wochen alt. Sofort schritt sie zur Tat und startete eine Fangaktion. Sie konnte am selben Abend die getigerte Mama fangen.

   

Am 26.06. ging auch das letzte Kitten in die Falle.

______________________________

Am 23.06. wurden diese zwei Kater gefangen und zwei weitere Kitten gefangen.

 

______________________________

Am 21.06. geling es den dreien zwei Kitten zu fangen.

______________________________

Am 19.06. haben Kea, Juliane und Renate dort sechs weitere Katzen und Kater gefangen, eine davon hoch tragend.

 

______________________________

Auf dem Recycling-Hof sollen ca. 20 unkastrierte Katzen leben. Am 28.04. waren wir erstmals dort, um uns einen Überblick zu verschaffen, Fallen zum füttern aufzustellen und Wildkameras aufzuhängen. Da wir an einer Stelle drei Katzen in nächster Nähe sahen, haben wir auf gut Glück zwei Fallen scharf gestellt und prompt einen Kater gefangen. Wir haben eine Wildkamera aufgestellt um zu filmen, wie der Kater in die Falle tappt:

Fangaktion in Elsdorf – ab 03.07.2019

Else schaffte es am 02.08., die Kitten und die Mama an einem Abend zu fangen. Die Mama ist nicht ganz wild. Sie wird mit ihren Kindern ins TH zur Vermittlung ziehen.

Natürlich wird sich auch noch um den Papa gekümmert.

Anfang August gelang es Else, den neuen Aufenthaltsort der kleinen Familie durch Aufhängen der Kamera festzustellen.

  

_______________________________

Leider konnten weder die beiden Geschwister noch die Mama gefangen werden. Am 06.07. startet ein neuer Versuch. Leider bisher ohne Erfolg.

  

______________________________

Am 03.07. bekamen wir über Facebook die Meldung einer aufmerksamen Frau, die unter einem Container zwei Kitten entdeckte.

Unsere Sabrina fuhr sofort los, um sich an Ort und Stelle ein Bild zu machen. Die Mitarbeiter der Firma waren sehr nett, sie ließen Sabrina auf das Firmengelände. Dort stellte sie fest: Es sind drei Kitten. Es gelang ihr, eines mit der Hand zu fangen; morgen geht es weiter.

Natürlich wird sich auch um die Mama und den Papa gekümmert, damit das Elend nicht so weitergeht.

Das gefangene Kitten ist ein Mädchen. Es bekam den Namen Elsa und war bereits beim Tierarzt. Es ist sehr gesund und munter und ca sechs Wochen alt. Morgen wird es hoffentlich mit seinen Geschwistern wieder vereint sein.

Fangaktion Wesselinger Hof – 17.07.2019 bis Ende Juli

Ende Juli konnte diese hübsche Katze gefangen werden. Sie hat eine Verletzung am Schwanz und auch um ihre Zähne wird sich der Arzt kümmern. Wir haben sie Mieze genannt. Da Mieze sich hochnehmen lässt und nicht wild ist, soll sie nicht wieder zurück auf den Hof. Wir werden eine Pflegestelle für sie suchen, damit sie später vermittelt werden kann.

  

__________________________________

Update von Elli: Die arme Katze hat es leider nicht geschafft… Ihr Zustand verschlechterte sich so sehr, dass der Arzt nichts mehr für sie tun konnte.

Mitte Juli 2019 verzeichneten unsere Fütterfrauen am Hof einen Neuzugang. Die dünne Katze sah nicht gut aus und hatte auch was am Auge. Schnell konnte unsere Erika R. sie fangen. Am nächsten Tag wurde sie sofort unserem Vereinsarzt vorgestellt. Wir haben die Mieze Elli genannt. Sie ist zahm und wiegt nur 1,7 kg. Sie bekam etwas gegen Haarlinge und Milben, bekommt nun drei mal am Tag Augensalbe und drei mal am Tag Bepanthen für die Ohren.

Elli wird erst einmal die Quarantänebox beziehen und gepäppelt werden. Später kommt sie in die Vermittlung.

  

Fangaktion Wesseling – am 26.07.2019

Unser Mitglied Gabi bekam einen Anruf von einer Frau, in deren Garten seit einigen Tagen eine Katze herumlief. Die Katze war leider nicht gechippt, aber nach einem Aufruf bei Facebook meldete sich der Besitzer und es fand sich eine passende Suchmeldung. Am selben Abend konnte er seine Emy in die Arme schließen.

Emy sollte nun schnellstens gechippt werden.

Rettungsaktion Rennbahn Köln – 06.07.2019

Freitagabend spät bekamen wir einen sehr besorgten Anruf. Nette Anwohner kümmerten sich um einige Katzen, die in der Nähe der Rennbahn leben. Eine schwarz-weiße Mieze war verletzt und blutete stark. So sehr, dass das nette Ehepaar die verletzte Katze mit einer von uns geborgten Falle einfangen konnte und in eine Kölner Klinik brachte.

  

  

Die Katze musste die Nacht in der Klinik verbringen. Am nächsten Tag konnte sie gut versorgt in das Gehege unseres Mitglieds Gabi umziehen. Dort konnte sie sich von den Strapazen erholen.

Am 08.07. ging es zur Nachkontrolle zu unserem Vereinsarzt und am 09.07. konnten die netten Anwohner die Katze wieder abholen und an ihren gewohnten Platz bringen, wo ihre Kumpel sie bereits erwarteten.

Motte geht es wieder gut. Überglücklich hat sie ihre Menschen und ihre Katzenkumpel in ihrem Revier begrüßt. Wir freuen uns!