Nikolausgrüße…

 

… vom ehemaligen Streuner Max. Max ist elf Jahre alt, lieb und menschenbezogen… Artgenossen liebt er nicht so sehr.

Er wünscht sich seit vielen Monaten ein liebevolles Zuhause mit Freigang.

Vielleicht erfüllt ihm das Christkind oder der Weihnachtsmann seinen Wunsch?

Grüße zum 1. Advent…

 

Rexy und ihr Brüderchen Jack wünschen allen einen besinnlichen 1. Advent!

Sie selbst haben auch einen großen Wunsch: Ein gemeinsames liebevolles Zuhause im nächsten Jahr…

Kalender 2024

 

Wir bedanken uns bei allen sehr herzlich, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben! Alle Kalender wurden verkauft.

Ab sofort sind die Kalender für das Jahr 2024 verfügbar und können bestellt werden!

Ein Kalender kostet 10 Euro plus 1,60 Euro Versandkosten.

Bestellt werden können die Kalender per Mail über Katzenkalender@gmx.de

Bitte vor dem Bezahlen die Bestätigung abwarten. Die Versandkosten können ja nach Menge der Kalender variieren.

Der eingenommene Erlös kommt zu 100 % unseren armen Miezen zugute!

 

Neue Futterstelle und Fangaktion

 

Update: 27.11.2023: Unsere Streuner haben Hunger, sie brauchen einige Kilo Futter in der Woche!

Vor allem jetzt zum Winterbeginn müssen sie sich Reserven anfuttern.

Deshalb bitten wir euch: Helft unseren Streunerkatzen mit Futter!

  

  

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: 25.10.2023:

 

Es geht immer weiter… Ein Ende ist leider nicht abzusehen…

_ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: Mitte Oktober 2023:

Die 2. Futterkiste ist „in Betrieb“. Bei der unglaublichen Menge an armen Katzen werden wir noch eine 3. Futterkiste aufstellen!

Kleine Auswahl an Bildern…

  

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: 06.10.2023: Am 06.10. wurde dieses Tigerchen gefangen. Es wird nicht wieder zur Futterstelle zurückgesetzt.

.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: Auch am 05.10.2023: Es ist nur noch zum Heulen! Else wollte nur zur Futterstelle und sah schlimm aussehende Katzenkinder auf dem Firmengelände. Sie waren so ausgehungert, dass sie sich ums Futter gebissen und geschlagen haben. Eins der Katzenkinder ist vermutlich behindert. 2 1/2 Stunden musste Else bibbern, ob sie die ganze Familie plus Mama in die Falle bekam.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: Am 05.10.: Ein Kitten und ein Kater… Der Kater wurde am 08.10. zurückgesetzt.

 

Update: Am 04.10: Zwei Kitten und eine erwachsene Katze…

  

_ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: 01.10.2023: Nach einigen Tagen und Nächten, an denen die Kamera aufgehängt war, konnten wir sehen, wie gut Hütte Nummer 1 genutzt wird. Es herrscht ein großer Andrang.

 

 

 

 

 

  

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Dieser kranke Kater muss unbedingt noch gefangen werden.

Leider haben wir ihn nie mehr gesehen…

 

Zwischenbilanz am 04.09.: Bisher wurden 13 Kitten gefangen, davon waren nur 2 Katerchen. Alle wurden vom TH aufgenommen!

Sechs erwachsene Katzen, davon nur 1 Kater, wurden gefangen (ein halbwüchsiges Tier wurde im Tierheim aufgenommen, die anderen mussten zurück zur neuen Futterstelle).

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: Die Futterstelle wurde von den erwachsenen Katzen gefunden. Die Babys befinden sich in der Firma. Netterweise dürfen wir dort auch fangen.

 

Sie wurde von den erwachsenen Katzen so gut angenommen, dass wir eine zweite (bisher provisorische) Futterstelle einrichteten, bis die neue Futterkiste fertig ist.

Hier einige Eindrücke von der Fangaktion: Dieses arme Tier fraß zunächst einmal das Köderschälchen leer… Hunger ist schlimm!

 

Wenn es ruhig ist in der Firma, kommen die Katzen von allen Seiten aus ihren Verstecken!

   

 

Einige der erwachsenen gefangenen Katzen sind nun kastriert, gekennzeichnet und tierärztlich durchgecheckt zurück.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Uns wurden viele unkastrierte Streunerkatzen in Bedburg gemeldet. Als erstes haben wir eine Futterstelle eingerichtet; wir hoffen, dass die Miezen sie schnell finden und annehmen.

Dann können wir mit der Fangaktion zum Kastrieren beginnen!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Update: Es wurden mittlerweile so viele Kitten gefangen… Einige sind krank, haben verklebte Äuglein. Ihnen Augensalbe zu geben, ist wahrlich nicht einfach.

 

   

Ein Katzenkind kötzelte ein Stückchen Holz und ein Stückchen Plastik aus! So groß war der Hunger!

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kitten Nummer 10 am 08.08.2023:

Und noch mal fünf am 05.08.

 

Weiter geht’s:

Erste Erfolge:

 

Der Baum steht schon…

 

Nun steht auch ein Weihnachtswunschbaum mit unseren Wünschen im Zooland in Frechen!

Auch dort kann man Wünsche unserer Miezen erfüllen!

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Dieser Baum ist nicht einfach ein normaler Baum, auch kein normaler Weihnachtsbaum, sondern er ist unser

Weihnachtswunschbaum

und er steht im Fressnapf Erftstadt-Lechenich, wo er am 13.11.2023 aufgestellt wurde!

Was ist eigentlich so ein Weihnachtswunschbaum?

Das ist ein Wunscherfüller für unsere Schützlinge, für die vielen armen Streuner und auch für unsere Pflegemiezen.

Viele dieser Katzen durften ihre kleinen und größeren Wünsche auf eine der vom Fressnapf zur Verfügung gestellten Karten aufschreiben, natürlich mit ein bisschen Hilfe, weil das mit dem Schreiben nicht so richtig klappen wollte.

Es hängen jetzt also wieder viele Karten mit den Wünschen unserer Schützlinge am Weihnachtswunschbaum dran, und wir hoffen mit unseren Streunern und Pfleglingen, dass viele der Wünsche erfüllt werden können!

Ihr könnt einfach in den Fressnapf in Erftstadt-Lechenich gehen, dort könnt ihr auf den Karten lesen, wer sich was gewünscht hat.

Wir freuen uns sehr, dass unser Verein mit einigen anderen Vereinen wieder mit dabei ist bei dieser tollen Aktion vom Fressnapf Erftstadt, vielen Dank dafür!

Vielleicht ist es für den einen oder anderen zu weit, um zu diesem Fressnapf zu fahren, aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, uns und damit unsere Schützlingen zu unterstützen: Schaut einfach in die Menüleiste Helfen & Spenden. Dort kann man nachlesen, wie man uns etwas spenden kann, Geld oder auch Sachspenden.

Ganz herzlichen Dank für jede Unterstützung, für jede Spende, ob groß oder klein!

Kate

 

Hallo, ich bin Kate.

Ich bin ca. Anfang August 2023 geboren. Meine Katzenmama hatte nicht genug Milch und deshalb wurden meine Geschwister und ich von der Pflegemama mit der Flasche großgezogen.

Andere Katzen finde ich ganz toll. Wir können den ganzen Tag spielen und den Kratzbaum rauf und runter rennen.

Ich bin sehr freundlich und spiele sehr gerne mit anderen Katzen. Bei meinen Wurfgeschwistern (die alle schon im neuen Zuhause sind) war ich immer der Chef, und auch bei der erwachsenen Katze meiner Pflegeeltern konnte ich schon zeigen, dass ich meinem königlichen Namen alle Ehre mache.

Bei fremden Menschen ist das etwas anderes… Fremde mag ich nicht so gerne in meinem Revier haben und zeige es dem Besuch auch, indem ich mich verstecke. Und: Ein bisschen fauchen geht ja immer.

Bei meiner Pflegemama bin ich aber eine kuschelige Prinzessin und ganz lieb. Ich zeige durch lautes Schnurren an, wenn ich jetzt meine Streicheleinheiten brauche.

Wenn ich nicht mehr möchte, dann haue ich manchmal kurz zu, um das zu zeigen. Meine Pflegemanma sagte, dass ich ja einfach noch etwas erzogen werden muss.

Ich wünsche mir also ein neues Für-immer-Zuhause mit einem anderen Kitten zusammen.

Besser ohne kleine Kinder, weil ich da noch nicht so weiß, wie ich damit umgehen soll, wenn ich etwas nicht will. Und ich weiß ziemlich genau, was ich will – oder halt nicht.

Ihr könnt mich gerne im Kölner Westen besuchen kommen.

Bei Vermittlung bin ich entfloht, entwurmt, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und habe zwei Impfungen gegen Katzenschnupfen und -seuche.

Nach einem positiven Vorbesuch kann ich mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 170 Euro (plus 50 Euro Kastrationspfand, welches nach erfolgter Kastration zurückgezahlt wird) mit einem Schutzvertrag bei euch einziehen.

Ruft einfach meine Pflegemama an: 01520 / 3279484.

Patty und Whity

Die hübschen Geschwister Patty und Whity wurden ca. im Mai 2023 draußen geboren. Dementsprechend sind sie noch etwas scheu, machen sich aber auf ihrer Pflegestelle gut.

Trotzdem brauchen ihre neuen Dosenöffner Zeit und Geduld. Natürlich möchten die Schwestern zusammen ins neue Heim ziehen. Später möchten sie gerne Freigang genießen.

 

  

 

Hier gibt es nähere Informationen über Patty und Whity: 01573 / 8167667.

Kastrationsaktion

 

Wir wollen helfen, eigene Katzen kastrieren und chippen zu lassen. Deshalb verlängern wir unsere Kastrationsaktion bis Ende des Jahres 2023.

Melden können sich alle bedürftigen Menschen im Raum Köln und im Rhein-Erft-Kreis. Sie bekommen dann von uns einen Kastrationsschein für den Tierarzt ausgestellt, mit dem Sie Ihre Katze/n vergünstigt kastrieren und chippen lassen können.

Rufen Sie uns an, wir helfen unbürokratisch! Haben Sie keine Scheu, sich zu melden. Sie helfen damit, das Elend der Katzen zu verringern!

Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an:

Frau Eva Worlitschek, Tel. 0221 / 590 3446. Besprechen Sie mit ihr das weitere Vorgehen!

Luna und Aslan

 

Luna und Aslan

Seit über einem Jahr warten die beiden bereits auf ein neues Zuhause. Gibt es niemanden, der den beiden ein liebevolles Heim schenken kann?

     

  

Luna (dunkelgrau) und Aslan (silbergrau) suchen immer noch. Die beiden Miezen sind 3,5 Jahre alt und ganz liebe, ruhige Mitbewohner. Sie kuscheln und schmusen gerne und schafen auch viel.

Beide sind Scottish Fold und rassebedingt gesundheitlich eingeschränkt und nicht so aktiv wie andere Katzen.

Scottish Fold gilt in Deutschland als Qualzucht und ist daher verboten. Es ist ein bewusst herbeigeführter Gendefekt, der zu ihrem „süßen“ Aussehen führt, doch dieser Defekt geht mit schweren Knorpel- und Knochenschäden im ganzen Körper einher.

Diese beiden lieben Katzen können nichts dafür, dass sie nun leben, deshalb möchten wir, dass sie ein gemeinsames, sehr liebevolles Zuhause finden in einem ruhigen Haushalt mit viel Liebe und Fürsorge.

Der schöne Aslan leidet unter einem verformten Ellenbogengelenk, was ihm ab und an Probleme beim Laufen bereitet. Er wird mit Tabletten behandelt, welche zur Zeit noch gut helfen (Kosten ca. 25 Euro im Monat). Eine Therapie bei Verschlechterung der Symptome würde durch eine Spritze 1 x monatlich (Kosten ca. 65 Euro) fortgeführt.

Aslan hat langes Fell, welches regelmäßig gepflegt werden muss. Alle vier bis sechs Wochen müssen die Krallen geschnitten werden, was er sich nicht gerne gefallen lässt, und deshalb ist ein Tierarztbesuch zu empfehlen.

Luna ist noch beschwerdefrei. Sie kann überall hochspringen und spielt ausgiebig.

Den beiden würde ein ruhiges Zuhause ohne viele Treppen gefallen. Mit Kindern können sie leider nicht toben und springen. Deshalb wären ältere Menschen ideal, die viel Zuhause sind und mit den lieben Miezen schmusen.

Neue Bilder von Luna und Aslan: Luna geht sehr gerne auf den Balkon.

 

   

 

Hier gibt es nähere Informationen über Luna und Aslan: 01573 / 8167667. Aktuell befinden Sie sich auf einer Pflegestelle in 51467 Bergisch Gladbach.