Candy


Candy ist reserviert

Candy

Dieser Name passt so gut zu ihr, die liebe Candy ist wirklich zuckersüß!

Die schwarze Schönheit wird im September zehn Jahre alt. Bisher lebte sie mit dem lebhaften Anakin zusammen – was aber leider gar nicht gut ging. Candy mag es lieber ruhig und gemütlich.

Daher suchen wir für Candy einen Einzelplatz bei lieben Menschen, die viel Zeit zu Hause verbringen und ihr viele Streicheleinheiten geben können.

Candy ist mit einem abgesicherten Balkon glücklich. Kinder sollten schon älter sein.

Und selbstverständlich sind schwarze Katzen Glücksbringer!

 

     

     

Das hübsche Lackfellchen ist bei Einzug ins neue Heim entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und hat die 1. Impfung gegen Schnupfen und Seuche.

Candy kann nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandspauschale von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über die liebe Candy: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in Köln.

Mausi

Mausi

So lieb ist ihr Blick, so süß ihr Gesichtchen – und genauso süß und lieb ist sie auch, die verschmuste Mausi. Sie braucht unbedingt menschliche Zuswendung und ganz viel Nähe, viele Streicheleinheiten und ausgiebiges Kuscheln.

Das alles ist für Mausi das Wichtigste. Die liebe Prinzessin ist erst sieben Jahre alt, kleine Kinder machen ihr Angst, genauso wie andere Katzen – Mausi möchte Einzelprinzessin sein und ihre Menschen mit niemanden teilen!

Ein abgesicherter Balkon reicht ihr aus, mehr Freiheit braucht sie nicht, sie möchte viel lieber geborgen sein bei ihren Menschen.

Mausi ist die ideale Gefährtin für einen oder mehrere Menschen, die genau solch eine beste Freundin suchen, mit der man alle Sorgen besprechen kann, ebenso alle Glücksgefühle, die nie ungeduldig wird dabei und die niemals etwas weiter erzählt, was man ihr anvertraut hat.

Mausi wird jedes Streicheln mit lieben Blicken und ganz viel Anhänglichkeit und großer Treue entlohen!

  

Mausi ist bei Einzug ins neue Heim entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und geimpft.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über die hübsche Mausi: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50389 Wesseling.

Baby

Baby ist reserviert

„Mein Baby gehört zu mir!“

Na, diesen Satz kennen wir wohl alle aus dem Kultfilm „Dirty Dancing“. War sie nicht bezaubernd süß. die junge Jennifer Grey als Baby?

Und weil uns das Aussehen dieser Katze irgendwie an Frances „Baby“ aus dem Film erinnert, allerdings ohne zu tanzen, bekam sie diesen süßen Namen.

Baby wird am 13.06.2020 ein Jahr alt. Die junge zarte Schönheit ist sehr lieb und verschmust, und sie kommt auch mit Kindern gut zurecht!

Baby ist also das ideale Familienmitglied – was fehlt ist nur die passende Familie.

     

      

Die hübsche Mieze möchte Freigang genießen und wünscht sich im neuen Heim einen Artgenossen.

Baby ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und hat bei Einzug ins neue Heim die 1. Impfung. Dann kann sie nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandspauschale von 140 Euro und einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über die liebe Katze: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in Köln.

Mina

Mina ist reserviert

Die schöne Mina wurde ca 2016 geboren, sie ist also noch eine junge Schönheit.

Sie wurde abgegeben, weil sie aggressiv gegenüber dem Kleinkind ihrer Familie war.

Mina lebt jetzt auf einer Pflegestelle und zeigt sich dort sehr freundlich und lieb, sie streicht um die Beine der Pflegemama und zeigt keinerlei Anzeichen für Aggressivität. Aber typisch Katze: Wenn sie genug vom Streicheln hat, dann zeigt sie das. Ansonsten ist alles gut.

Natürlich sollte Mina in ein Zuhause ohne kleine Kinder ziehen, oder anders ausgedrückt: Kinder sollten verstehen, dass eine Katze Signale aussendet, wenn sie z.B. nicht mehr schmusen möchte, oder das man sie in Ruhe lassen sollte, wenn sie schläft; denn ansonsten wird sie wahrscheinlich mit dem antworten, mit dem sie sich wehren kann; das bedeutet meist mit Zähnen und Krallen. Eine Katze kann nun mal nicht sprechen und sagen: „Bitte hör auf. Ich mag nicht mehr, ich möchte in Ruhe gelassen werden!“

Statt dessen droht sie vielleicht einmal mit Knurren oder Fauchen, und wenn das nichts nützt, dann kann es schmerzhaft werden.

Mina braucht ein Zuhause als Einzelprinzessin, als Wohnungskatze mit abgesichertem Balkon oder abgesichertem Garten. Diesmal sollte es für immer sein!

     

Die schöne Mina ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und hat bei Einzug die 1. Impfung.

Nach einem positiven Vorbesuch kann sie mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Auskünfte über Mina: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7913 613 (ab 14.00 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50996 Köln.

Seppi

Seppi ist reserviert

Der süße Seppi steht nun zur Vermittlung…

Alles, was man über das liebe Kerlchen wissen muss, steht auf der Startseite.

Seppi hat die Herzen der Menschen schnell erobert.

Er bekommt nun morgens und abends ein Medikament gegen Epilepsie. In ca zwei Wochen wird kontrolliert. Evtl kann man die Medikamentengabe verringern. Epilepsie kann man gut behandeln und gut einstellen.

Seppi kann gerne zu einem sozialen Tier ziehen. Er ist mit einem abgesicherten Balkon glücklich.

Seppi ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negative getestet und hat bei Einzug ins neue Heim seine 1. Impfung.

Nach einem positiven Vorbesuch kann er mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro mit einem Schutzvertrag ins neue Heim ziehen.

Hier gibt es nähere Infos über den lieben, geduldigen Kater: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14.00 Uhr). Besuchen kann man ihn in 50389 Wesseling.

Jerry

Wir möchten euch noch mal Jerry ans Herz legen…  Er war bereits vermittelt, aber leider nur kurzfristig, seitdem wartet er wieder auf der Pflegestelle.

Er ist ein wirklich super lieber Kerl, aber er braucht jemanden, der viel Zeit für ihn hat. Der süße Jerry braucht ganz viel Liebe und Zuwendung, und er ist glücklich, wenn er oft betüddelt wird. Er braucht ein Zuhause, wo er das findet, was er braucht: Geborgenheit und Liebe – und in der Nacht ein kleines Nachtlicht, das ihm Sicherheit gibt, sonst hat er Angst. Mit einem kleinen Licht maunzt er nur hin und wieder nachts, er tröstet und erzählt sich vielleicht selbst, dass auch diese Nacht bald wieder vorbei sein wird und alles gut ist.

Der sehr liebe Kater ist glücklich mit einem abgesicherten Balkon oder abgesicherten Garten, denn er ist gerne an der frischen Luft. Und er möchte Einzeltier sein!

Man sieht es ihm nicht gleich an, Jerry ist 15 Jahre alt.

Ja, er ist nicht mehr jung – aber er hat sehr sehr viel Liebe zu geben und möchte auch gerne Liebe erfahren!

Sinnvoll für Jerry ist es, dass für ihn mehr als ein Katzenklo bereit steht. Und dennoch ist es so… wie soll man das ausdrücken, ohne dass sich jemand angegriffen fühlt… manchmal geht was daneben. So, jetzt ist es raus. Er ist ein Stehpinkler (das ist natürlich ein Scherz). Jerry braucht einfach manchmal sehr schnell sein Klo (bei älteren Menschen ist es oft ähnlich), und wenn das nicht in greifbarer Nähe ist… Tja… wir fürchten, dies wird die meisten Interessenten abschrecken.

Ein relativ alter Kater, dem auch schon mal Pipi daneben geht, ohne dass er das möchte, der ein Nachtlicht braucht und sich trotzdem im Dunklen immer mal selbst laut aufmuntert und der außerdem wahrscheinlich sein Leben lang Schilddrüsentabletten nehmen muss – wer will denn so einen???

Wird es jemanden geben, der ihm trotzdem ein Zuhause geben möchte, wird es irgend jemanden geben, der Jerry so akzeptiert und liebt, wie er ist – mit allen Vor- und Nachteilen?

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass da draußen irgendwo der Mensch ist, der „Ja“ zu Jerry sagt.

Seine Zähne wurden gerade erst saniert. Seit dem 18.04. bekommt er das Medikament Thyronorm für die Schilddrüse. In 7 Wochen wird kontrolliert. Er wird die Tabletten sein Leben lang nehmen müssen. Das beeinträchtigt sein Leben aber nicht. Im Gegenteill, es wird ihm gut tun.

      

       

      

      

Der liebe Jerry ist entfloht, entwurmt, kastriert und gechippt. Jerry wird nach einem positiven Vorbesuch gegen eine Spende mit einem Schutzvertrag abgegeben.

Wer gibt dem lieben Kerlchen ein kuscheliges Zuhause für den Rest seines hoffentlich noch langen Lebens?

Hier gibt es nähere Infos über ihn: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Besuchen kann man ihn in 50389 Wesseling.

Emma

Emma ist reserviert

Diese süße Glückskatze mit dem niedlichen Gesichtchen ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause, wo sie nach der Eingewöhnungszeit Freigang genießen kann.

Emma ist zwölf Jahre alt und zeigt sich als liebe und verspielte Menschenfreundin auf der Pflegestelle – und sie hat beschlossen: Sie schläft mit im Bett, kuscheln ist doch das Schönste!

     

     

Emma ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und hat die 1. Impfung. Sie kann nach einem positiven Vorbesuch gegen eine Kostenaufwandspauschale von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibts nähere Infos über die schöne Katze: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14.00 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50321 Brühl.

Sammy

Sammy ist ein unkomplizierter, verschmuster, aktiver, neugieriger Gefährte, sehr aufgeweckt und menschenfreundlich.

Am Anfang war er in den ersten zwei Tagen noch etwas schüchtern, aber er ist ganz schnell aufgetaut. Er springt auch gerne mal auf Fensterbänke und dergleichen hoch. Pflanzen in der Wohnung sollten ungiftig sein, denn wie die meisten Katzen knabbert auch Sammy sie gerne an.

Ansonsten liebt er Aufmerksamkeiten, Streicheleinheiten, ganz viel Kuscheln, und er spielt mit seinen 15 Jahren immer noch sehr gerne. Laute Geräusche sind ihm suspekt, und auch das ist ja absolut katzentypisch.

Sammys Zähne sind bereits saniert; er möchte ein Wohnungskater bleiben, mit einem abgesicherten Balkon.

     

     

     

     

Kater Sammy kann nach einem positiven Vorbesuch gegen eine Kostenaufwandspauschale von 80 Euro mit einem Schutzvertrag ins neue Heim ziehen.

Er ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet.

Bei Interesse bitte melden unter Tel.: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14.00 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in Köln.

Prinz

Der süße Prinz hat bis vor kurzem mit Prinzessin zusammen gelebt, leider vertragen sie sich nicht mehr. Und so ist Prinz ausgezogen und sucht eine neue Familie für sich.

Er ist zunächst auf einer Pflegestelle untergekommen, wo er sich erst einmal versteckt hatte. Das ist natürlich gar nicht so selten, dass eine Katze ängstlich und zurückhaltend ist bei allem Neuen.

Aber die erfahrene Pflegemama hat es genau richtig gemacht; sie hat sich auf den Boden gelegt, den Arm ausgestreckt und die Augen geschlossen und leise mit ihm gesprochen, ganz ruhig und gelassen, und so wusste Prinz: Da lauert keine Gefahr! Und so kam er nach wenigen Tagen aus seinem Versteck heraus und gab Köpfchen, ließ sich streicheln. Und er liebt Kuscheln!

Aber natürlich soll Prinz ein richtiges Zuhause bekommen, mit Menschen, die sich die Zeit nehmen, bis er von sich aus kommt und den Kontakt sucht.

Ein abgesicherter Balkon wäre gut oder, falls es eine ruhige Gegend ist, auch gerne Freigang. Prinz ist ca. sieben Jahre alt.

Erwähnen müssen wir aber noch, dass der kleine Prinz ein richtiger Handwerker ist, genauer gesagt: Ein Elektriker! Das glaubt ihr nicht? Doch, es ist wahr: In seinem alten Zuhause hat Prinz grundsätzlich alle Kabel durchtrennt, und er brauchte dazu kein weiteres Werkzeug als nur seine Zähne! Ja, er hat die Kabel zerbissen!

Auf der Pflegestelle liegt ein Kabel im Zimmer, das hat er noch nicht angerührt. Vielleicht hatte er im alten Zuhause Frust oder Langeweile? Wir wissen es nicht.

     

Der süße Kater ist bei Einzug ins neue Heim entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und geimpft.

Nach einem positiven Vorbesuch kann er dann mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro und einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über Prinz: 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613 (ab 14.00 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50389 Wesseling.

Coco und Julie

Wir sind die Schwestern Coco und Julie und 2015 geboren. Wir wohnen auf einer Pflegestelle und suchen ein gemeinsames Zuhause! Leider ist unser junges Pflegefrauchen plötzlich verstorben, deshalb suchen die beiden jetzt von einer neuen Pflegestelle aus ein Zuhause mit Freigang!

Julie erzählt – verfasst vom verstorbenen Pflegefrauchen:

Eigentlich gefällt es uns hier sehr gut – aber wir möchten unbedingt Freigang haben. Ein gesicherter Balkon reicht uns nicht aus. Wir wünschen uns so sehr ein Zuhause, wo wir auch draußen rumtoben können.

Wir mögen beide keine fremden Menschen und brauchen längere Zeit, um diesen zu vertrauen. Daher bitten wir um Geduld. Wenn wir euch erst ins Herz geschlossen haben, dann sind wir mega verschmust.

Meine Schwester Coco liebt es im Waschbecken zu sitzen oder auf dem Rand der Badewanne herum zu stolzieren, während die Pflegemama ein gemütliches Bad nimmt. Coco ist die sportlichere von uns beiden. Sie tobt, springt und spielt den ganzen Tag mit Dingen wie einer Klopapierrolle durch die Wohnung und ist der Schatten der Pflegemama.

Coco spielt sehr gerne, aber zu viele Kalorien müssen ja auch nicht verbraucht werden. Sie liebt es auf dem Rücken zu liegen und den Bauch gekrault zu bekommen. Dabei schläft sie regelmäßig auf dem Sofa ein.

Ich, die hübsche Julie, liege gerne mit im Bett und schaue TV.

Wir haben beide mittlerweile herausgefunden, wie man die Kühlschranktür öffnen kann. Unsere Pflegemama fand das merkwürdigerweise nicht lustig und hat eine Kindersicherung angebracht. Wobei unsere Pflegemama immer sagt, wir seien soooo lieb und verkuschelt.

Wir mögen beide keine Hunde… die sind einfach nur laut und machen uns Angst.

Kleine Kinder mögen wir auch nicht, aber wenn sie schon älter und ruhiger sind, ist es kein Problem für uns. Besonders ich bin aber bei Männern recht zurückhaltend.

Uns wäre es wichtig in ein ruhiges Zuhause zu ziehen, in dem man uns alle Zeit der Welt lässt, Vertrauen zu fassen.

Wenn ihr mögt, dann könnt ihr uns sehr gerne bei unserem Dosenöffner besuchen kommen – jedoch trauen wir uns einfach nicht, fremden Besuchern direkt „hallo“ zu sagen und schauen euch erst mal vom Schrank hoch oben an.

     

  

      

      

  

Coco und Julie sind entfloht und entwurmt, kastriert, gechippt, negativ auf FIV/FeLV getestet und geimpft.

Die Beiden ziehen zusammen nach einem positivem Vorbesuch, gegen eine Kostenaufwandspauschale von 260 € und einem Schutzvertrag in ihr neues Zuhause mit Freigang.

Auskunft gibt es hier: Tel. 02236 / 9299673 oder 0177 / 7923 613.