Fangaktion Kerpen-Türnich, Gewerbegebiet – ab 17.02.2016

Am 14.04. gelang es Else, eine hübsche Langhaarkatze zu fangen. Sie wird nun im Tierheim versorgt. Es stellte sich heraus, dass es ein Katerchen ist.

________________________________

12.04.2019: Die Babys wachsen und gedeihen.

_______________________________

Am 27.03. brachte Karthäuser-Mix Tiffy vier gesunde Babys zur Welt. Wir freuen uns, dass die Babys wohlauf und gerettet sind. Auch kann die Mama ihre Kinder nun ohne Angst vor Mardern und Elstern umsorgen.

______________________________

Am 14.03. fand eine Mitarbeiterin im Lager einer Firma drei winzige Babys. In gutem Glauben brachte sie sie ins Tierheim. Dort wurden die Kleinen bestens versorgt.

  

Aber… wo war die Mama? Die Mama, die nun verzweifelt ihre Kinder suchte, und die Milch im Überfluss für sie hatte? Else fuhr tage- und nächtelang zur Fundstelle und befragte alle Mitarbeiter… Die bald eine gute Beschreibung der Mama geben konnten.

Nach zwei Tagen, die viel Nerven kosteten, gelang es Else, die Mama zu fangen! Nun sind die Mama und ihre Kinder wieder vereint. Es geht ihnen gut! Die Mama hat ihre Kinder angenommen und die Kleinen nehmen zu.

  

Was für ein glückliches Ende!

______________________________

Am 12.03.19 konnte von Else diese hübsche Katze gefangen werden. Am 14.03. wurde sie der Ärztin vorgestellt. Tarumi ist noch jung, sie wurde kastriert und tierärztlich durchgecheckt. Sie kommt uns nicht soo wild vor. So kam Tarumi auf eine Pflegestelle.

Tarumi hat auf der Pflegestelle schon festgestellt, dass es hier gar nicht so schlecht ist… Sie ist sozial mit den anderen Katzen, schläft gerne eingekuschelt in der Decke und spielt. Nur dem Pflegefrauchen ist sie mehr als misstrauisch gegenüber. Sie wird noch viel Zeit brauchen.

  

  

_______________________________

Am 11.03. konnten von Else wieder zwei Katzen eingefangen werden.

Katze Tinka ist noch jung, ca. 1 – 2 Jahre alt; sie war bereits kastriert, wurde tierärztlich durchgecheckt und hat nun einen Chip.

Kater Troll ist bereits 6 – 8 Jahre alt, war unkastriert, hat verklebte, eitrige Augen, die nun behandelt wurden. Auch er hat nun einen Chip. Wenn beide sich von der Fangaktion und OP erholt haben, werden sie wieder in die Freiheit entlassen, denn beide sind sehr wild.

  

_______________________________

Am 06.03. gelang es Else, gleich zwei Karthäuser-Mixe einzufangen. Beide sehr wild. Die hellere Katze heißt nun Tiffy und ist hochträchtig; sie kommt auf eine Pflegestelle vom Katzenschutzbund, um in Ruhe ihre Babys zur Welt zu bringen.

Der dunklere Kater hat es leider nicht geschafft… Er ist nach der Narkose verstorben. Auch das ist Tierschutz… Leider oft sehr traurig.

  

______________________________

Am 25.02.2019 gelang es Else, diese Katze zu fangen. Wie sich beim Tierarzt herausstellte, war sie bereits kastriert und hatte eine nicht deutlich zu lesende Tätowierung. Ihr wurde ein eitriger Zahn gezogen, der Tränenkanal wurde gespült. Nun ist sie auch gechipt. Beschwerdefrei konnte Tami wieder in die Freiheit entlassen.

______________________________

Am 08.09.2018 wurde Else wieder ein Baby gemeldet, das alleine unterwegs war. Scottie ist nun auf einer Pflegestelle. Trotz Aufbauen von zwei Kameras (auch an der Futterstelle) wurde die beiden restlichen Geschwister nicht mehr gesehen. Wir hoffen immer noch, auch sie zu fangen… Natürlich wird sich auch um die Mama gekümmert; sie muss dringend kastriert werden.

     

_______________________________

Und wieder ein Stück gewachsen…

  

______________________________

Neue Bilder von den Babys…

______________________________

Am Vatertag – 10.05. – konnten Kea und Matilda dort zwei kleine Babies retten! Die aufregende Fangaktion kann man unter Tierschutzgeschichten lesen!

Den Kleinen geht es gut! Sie wachsen und gedeihen!

  

______________________________

Am 21.03.2018 startete eine neue Fangaktion. Am ersten Tag hatte unsere Anke leider kein Glück… Aber am 22.03.18 gingen Kea und Silja direkt drei Miezen in die Falle. Die dunkle Katze ist sehr wild und aggressiv. Bestimmt hat sie Schmerzen, weil sie eine dicke entzündete Nase hat.

Nach tierärztlichem Check-up und Kastration sind die beiden hellen Katzendamen Maja und Schnecke und der dunkle Kater Teufel wieder zurück an ihrer Futterstelle.

     

_______________________________

Kurz vor Weihnachten 2017 wurde unsere Futterkiste an einen anderen Platz gestellt. Dort gibt es viele Katzen, um die wir uns kümmern müssen…

______________________________

Diese hübsche Katze ist ein Weibchen… sie heißt nun Tenshi (Engel) und ist zurück an ihrer Futterstelle.

mieze33

______________________________

Am 28.02. ging wieder ein Kater in die Falle! Kater Tyler

tyler

… und noch einmal ging Tyler in die Falle…

nochmal-tyler

_______________________________

Am 24.02. gingen gleich zwei Katzen in die Fallen. Beides sind Kater, sehr wild und sie heißen Tito und Thor. Nach gründlicher tierärztlicher Untersuchung sind sie zurück an ihrer Futterstelle.

242-1 242-2

Kater Thor bereits wieder unterwegs im Gelände…

thor

______________________________

Direkt am 1. Tag der Fangaktion am 17.02.16 gelang es, eine Katze einzufangen. Nach tierärztlichem Check-up und Kastration ist Kater Tom wieder zurück an seiner Futterstelle.

172-1

______________________________

Es gibt noch viel zu tun…

frischelager frischelager2

frischelager3