Madame Mim und Kay suchen ein besonderes Zuhause

Update 06.11.2018: Leider gibt es sehr schlechte Nachrichten! Nach anfänglicher Euphorie – alles geht prima – hat sich herausgestellt, dass dem nicht so ist. Kay attackiert seine Schwester Penelope auf das Heftigste und sehr bösartig. Die arme Penelope traut sich kaum noch nach Hause. Dieser Zustand ist unzumutbar.

Mim hat sich alle Plätze ihrer Schwester Mia erobert. Mia kann sich nicht wehren und fängt an zu pinkeln…

Kurzum: Alle – einschließlich der Dosenöffner – sind sehr unglücklich! Wir sind es auch – hatten wir uns doch so gefreut!

Wir suchen also wieder einen neuen Platz für Madame Mim und Kay! Entweder bei sehr netten Menschen mit viel Geduld im Haus oder vielleicht auch im Keller mit späterem Zugang in den Garten. Auch ein Reiterhof mit späterem Familienanschluss käme in Frage. Am besten als Alleinkatzen, denn beide sind sehr dominant.

Ein Gehege können wir, nun wo der Winter kommt, nicht im Freien aufbauen. Mim und Kay sind Kälte auch nicht gewöhnt.

Es wird also sehr schwierig – und es eilt. Mim und Kay sind nun von ihren Geschwistern getrennt in einem Zimmer. Sollten aber so schnell es geht eine neue Bleibe finden.

Hier gibt es nähere Infos: Tel. 0221 / 590 3446 oder 02235 / 3725

______________________________

Update: 23.10.: Madame Mim und Kay haben sich ganz toll eingelebt! Mim geht seit gestern raus in den Garten. Sie geht raus, kommt rein, geht raus, kommt rein. Sie ist glücklich!

Kay ist schüchterner – er hat sich noch nicht nach draußen getraut. Mia sitzt im Garten und schaut verträumt. Der Neuzugang ist ihr bisher bisschen egal…

Bald gibt es Bilder!

_______________________________

Heute (29.09.) sind Madame Mim und Kay in ihr neues Zuhause gezogen! Erst einmal bewohnen sie einige Tage ein gesondertes Zimmer. Dann kommt die „Familienzusammenführung“ – dann sind vier Geschwister wieder zusammen. Wir freuen uns schon auf Bilder von den vier Miezen!

______________________________

Es ist wie ein Sechser im Lotto ! Nein – mehr! Die nette Familie, die schon Pelinore und Mira (nun Penelope und Mia) aufgenommen hat, nimmt auch noch Madame Mim und Kay zu sich! Liebe geduldige Menschen, denen es egal ist, ob sie die Miezen jetzt schon anfassen können – oder ob es Monate dauern wird! Ende September soll es losgehen… Dann sind die vier Geschwister wieder vereint!

Die Erfolge von Penelope und Mia kann man unter „Briefe an uns“ nachlesen! Wir freuen uns jetzt schon auf Nachrichten von Mim und Kay – wenn sie in einigen Wochen auch den großen Garten erobern dürfen!

Wir sind unglaublich froh für die Miezen!

______________________________

Diese beiden black beauties suchen ein ganz spezielles Zuhause – denn sie sind nicht wirklich wild (zwar draußen geboren, aber danach nur in der Wohnung) – aber auch nicht wirklich zahm. Sie kommen nicht zum Schmusen, sind nicht begeistert, wenn man sie streicheln will… Ja, am liebsten werden sie gar nicht angefasst.

Madame Mim…

  

  

Kay…

  

  

Wie sollte so ein Zuhause für die beiden Miezen aussehen? Es könnte vielleicht ein Reiterhof sein, der nicht an einer viel befahrenen Straße liegt und wo die beiden gut versorgt werden.

Noch schöner – ja geradezu ideal – wäre eine Familie mit größerem Garten, wo die beiden Geschwister im Keller leben und nach einer Eingewöhnungszeit raus und rein können – vielleicht mittels einer Katzenklappe.. Wo man sich gut um sie kümmert und sie mit Futter und Wasser versorgt, wo sie vielleicht früher oder später ihre Scheu vor den Menschen ablegen.

Ja, es ist nicht einfach zu finden, so ein schönes Zuhause für die beiden Lacknäschen. Aber wer ein solches Zuhause bieten kann und diesen beiden Katzen so eine Chance geben will, der braucht sich keine Sorgen mehr um eine Mäuseplage zu machen…

Vielleicht gibt es ein solches Wunder für unsere Miezen ja doch…

Hoffen dürfen und wollen wir ganz feste für Madame Mim und Kay!

Bitte helft mit und fragt überall, denn auch Samtpfötchen, die keine Schmuser sind, haben doch ein schönes Leben in einem sicheren Zuhause verdient!

Hier gibt es nähere Infos für die Geschwister: 02235 / 3725