Außergewöhnliche Situation…

Update: 03.12.2018: Heute wurde ein sehr schöner Platz in einem Schrebergarten in Frechen besichtigt. Sobald das Wetter mitspielt und es einige Stunden lang nicht regnet, wird ein Gehege dort aufgebaut. Es ist genügend Platz vorhanden, das Gehege zu verlängern. Und dann können die Miezen eingefangen werden und nach tierärztlichem Check-up und chippen einziehen.

____________________

Update 27.11.2018: Ein Gehege steht schon in Essen. Vielen Dank an Anke und Mike für das Aufbauen und auch für die weite Fahrt.

Später werden die Miezen Enja und Loki im Garten ihrer neuen Dosenöffnerin wohnen – in einem schönen Gartenhaus mit Katzenklappe.

      

  

______________________________

Wir hatten nicht vor, jetzt im Winter Katzen auszuwildern… Aber… Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen…

In Elsdorf gibt es vier Katzen (zweimal Mutter mit Sohn), die nicht mehr versorgt werden können, weil ihre Fütterfrau ins Heim musste. Nun sind sie unversorgt – was sehr schlimm ist. Sie können dort nicht bleiben.