Tira und Misu

Tira und Misu zeigen sich auf der Pflegestelle sehr lieb und aufgeschlossen – und natürlich neugierig.

 

 

 

Die beiden Süßen haben sooo viel Glück gehabt, dass sie gehört und erhört wurden von den freundlichen Menschen in der Schrebergartensiedlung – und es war einfach sehr klug von den beiden, sich so lautstark zu melden und um Hilfe zu rufen!

Ja, die beiden wollen leben, und nun haben sie die Chance auf ein behütetes Leben in Liebe, ohne Sorge darum, woher sie die nächste Mahlzeit bekommen, wie sie sich vor dem Regen schützen sollen (denn Katzen sind nicht wasserfest), und wenn der Winter kommt mit Eis und Schnee, dann können sie sich einkuscheln in ein Körbchen, auf einer Couch oder auf einem warmen Schoß.

Und eben dieses liebevolles Zuhause möchten wir suchen für die schönen Schwestern!

———————-

So fing es an: Tira und Misu sind wunderschöne Geschwister und ca April/Mai 2020 geboren. Nette Menschen in einem Schrebergarten wurden auf sie aufmerksam. Da der Besitzer dieses Gartens schon lange nicht mehr vor Ort war, denken wir, dass die beiden Hübschen sich dort eingenistet haben und von dort aus auf Futtersuche gingen.

Erst hörte man sie nur rufen, und seit einigen Tagen kamen sie in den Abendstunden raus und liefen Passanten hinterher.

Tira, die kleinere von den beiden, hält sich anfangs im Hintergrund. Wobei Misu volle Kontaktaufnahme genießt.

Beide sind lieb und zahm. Später möchten sie Freigang genießen.

Tira und Misu sind entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und haben bei Einzug ins neue Heim die 1. Impfung gegen Katzenschnupfen und -seuche.

Nach einem positiven Vorbesuch können die beiden Schwestern mit einer Kostenaufwandsentschädigung von zusammen 260 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos: 02236 / 9299673. Die Pflegestelle befindet sich in Köln.