4. Advent… Endspurt…


Nun geht es mit Riesenschritten auf Weihnachten zu…

Das ist der ängstliche Quincy... Er wartet mit seiner Schwester Isabella sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause…

Umzug nach Neu-Manheim

Eins unserer Gehege konnte beim Umzug helfen von Alt-Manheim nach Neu-Manheim. Das liebe Frauchen nahm alle scheuen Draußenkatzen mit ins neue Zuhause.

Anfang Dezember wurde es in der Garage aufgebaut; Mitte Dezember konnte Isabelle einziehen. Danach soll noch Mieze Mutti ins Gehege zum Eingewöhnen…

  

Der alte Opi sucht einen Gnadenplatz – Opi ist wieder zu Hause!

Update 16.12.2019: Die Besitzerin von Opi hat sich gemeldet!

Und hat ihren alten Kater ganz schnell abgeholt und unserem Verein eine Spende hinterlassen.

Wir freuen uns, dass Opi (eigentlich Liones) nun wieder zu Hause ist.

______________________________

Sind wir ein Altenheim? Eigentlich, theoretisch betrachtet, sind wir das nicht, aber praktisch entwickelt es sich doch von ganz alleine in diese Richtung. Wieso eigentlich, woher kommen alle diese älteren Katzen, die bei uns Zuflucht suchen und finden?

Sie müssen einmal ein Zuhause gehabt haben, denn sie sind zahm und zutraulich, sind sehr dankbar, wenn sie endlich wieder streichelnde Hände finden, ein warmes Kuschelbettchen und immer genug zu essen.

Wurden sie ausgesetzt, weil sie nicht mehr so putzig und niedlich sind? Haben sie sich verirrt, und leider hat niemand daran gedacht, sie chippen und registrieren zu lassen und suchen deshalb auch gar nicht nach ihnen?

Wir wissen es nicht. Vielleicht ist es von allem ein bisschen. Keiner der lieben Alten erzählt uns seine Geschichte, jedenfalls nicht in Menschenworten. Aber es ist auch ganz egal. Wir können dafür sorgen, dass sie nicht vergessen sind, die lieben Alten. Wir helfen ihnen, ein liebevolles Zuhause zu finden, wor sie ihre letzte Zeit in Liebe verbringen dürfen, die wahrscheinlich besten Jahre ihres Lebens.

Und auch so kurz vor Weihnachten hört es nicht auf, schon wieder wurde ein älterer Kater gefunden, der jetzt den süßen passenden Namen Opi bekommen hat. Er ist absolut zahm, sehr lieb, sehr dankbar, dass er im Warmen ist.

Opi ist ca. 15 Jahre alt. Er hat Herzgeräusche, Wasser im Bauch, er atmet schwer. Der Tierarzt meint, ihm bliebe noch ein Jahr. Ein Jahr noch, um Liebe zu erfahren.

     

Die Tierarztkosten übernimmt der Verein, jeweils nach Rücksprache mit unserer Frau Worlitschek.

Wer mag dem lieben Opi seinen Lebensabend versüßen, wer gibt ihm einen warmen Gnadenplatz?

Bei Interesse bitte anrufen: 02236 / 9299 673.

3. Advent…

Der liebe aber sehr ängstliche Kater Socke verbringt Weihnachten wieder bei seinem Pflegefrauchen… Wer hat Liebe und Geduld genug, Socke nächstes Jahr ein Zuhause zu schenken…?

Kater Wuschel

Sehr schöne Neuigkeiten vor Weihnachten: Kater Wuschel bleibt für immer bei seiner Pflegefamilie!

Ein erfreuliches Update zum hübschen Wuschel am 04.12.: Sein FIV-Test im Labor war negativ! Chronische Toxoplasmose hat er auch nicht. Und das Beschnuppern durchs Gitter mit dem vorhandenen Kater Hans macht bisher auch keine Probleme!

  

Wir hoffen auf ein Happy End!

______________________________

Wuschel ist auf einer Pflegestelle mit der Option auf ein Für-immer-Zuhause! Wir hoffen, er kann für immer dort bleiben!

______________________________

War es denn nicht schon schlimm genug für den lieben Wuschel?

Heute war der Termin in der Augenklinik Bonn, in einer anderen Klinik, in der Hoffnung, dass die Prognose besser sein wird.

Der arme, unglaublich liebe und liebebedürftige Wuschel hat ein Glaukom – erhöhten Augeninnendruck – auf beiden Augen. Mit den Tropfen, die er jetzt regelmäßig bekommt, soll der Prozess des Erblindens verlangsamt werden.

Er wird die Tropfen morgens und abends ein Leben lang benötigen.

Unsere große Sorge ist nun, das Wuschel unbedingt ein Zuhause braucht, in das er einziehen und sich alles einprägen kann, bevor das passiert, was unausweichlich scheint!

Es ist uns wichtig, dass Wuschel in seinem Für-immer-Zuhause ganz viel Zeit mit seinen Menschen verbringen kann, denn er ist sehr schmusebedürftig, er würde eingehen, wenn er keine Liebe bekäme..

Dürfen wir für Wuschel hoffen, dass es jemanden da draußen gibt, der ihn annimmt und liebt und der ihn auch weiter lieben wird, wenn er sein Augenlicht verliert, der ihm das Licht in sein Leben bringt?

Wir sind ganz bestürzt über diese Diagnose, uns bluten die Herzen, aber wir geben natürlich nicht auf!

_________________________________

Update: 13.09.2019:

Leider stellte sich bei der Blutuntersuchung heraus, dass Wuschel FIV positiv ist. Aufgrund dieser Erkrankung hat er eine Entzündung beider Augäpfel bekommen, und diese Entzündung verursacht eine Trübung der Linsen und erhöhten Augeninnendruck.

Wuschel wurde in der Augenklinik vorgestellt und bekommt nun Medikamente. Eine Besserung ist dadurch zu erwarten und wird nächste Woche überprüft.

Gegen hohen Blutdruck bekommt Wuschel jeden Tag eine Tablette.

Der liebe Kater ist sehr verschmust und anhänglich. Jeder, der ihn erlebt, bezeichnet ihn als Jackpot. Schön wäre für Wuschel ein Heim mit Dosenöffnern, die viel Zuhause sind und ihm seine geliebten Streicheleinheiten geben können.

_______________________________

Dieser schöne Kater braucht dringend ein neues liebevolles Zuhause.

Wuschel hatte es nicht leicht in seinem früheren Leben, er verlor sein Zuhause. Wir wissen nicht, wie dies geschah, die Details hat Wuschel nicht verraten. Aber wir wissen, er ist gut erzogen, ist an Menschen gewöhnt, er ist ausgesprochen lieb und umgänglich und schmust für sein Leben gern.

Nachdem Wuschel eine Weile durch die Gegend gestromert war, hatte er das große Glück, eine mitfühlende Seele zu finden, eine nette ältere Dame, die ihn täglich mit leckerem Futter und viel Liebe verwöhnte. Wuschel war zwar draußen, aber er wurde versorgt, musste nicht mehr hungern. Er war sehr zufrieden, auch wenn ihm etwas fehlte… Er wusste selbst nicht so recht, was das war…

Das Schicksal schlug aber erneut zu, die alte Dame wird wegziehen, aber sie sorgt sich um den lieben Wuschel und fragte deshalb in der Nachbarschaft, ob vielleicht jemand an ihrer Stelle dem süßen Kater helfen könnte?

Und wieder hatte Wuschel Glück, er hat sogar das große Los gezogen, denn die freundliche Nachbarin, die sich bereit erklärte, Wuschel künftig zu versorgen, ließ ihn sogar in die Wohnung! Jetzt kann Wuschel es sich im Sessel bequem machen, kann sich auf dem Fußboden räkeln, ohne Gefahr, dass jemand seinen schutzlosen Zustand ausnutzen und ihn angreifen würde. Er bekommt ganz viel Liebe und Zuwendung und gibt mindestens genauso viel davon zurück – er ist im Paradies angekommen.

Wuschels freundliche und sehr liebe Pflegemama wandte sich nun an uns, um ihr zu helfen, ein neues schönes Zuhause für ihn zu suchen und zu finden. Sie berichtet nur Gutes über ihn, man spürt bei jedem Wort, wie sehr er ihr am Herzen liegt und wie schwer es ihr fällt, ihn dennoch wegzugeben. Sie schreibt, Wuschel ist sehr lieb und anhänglich, und obwohl er doch draußen lebte, mag er kaum mehr nach draußen gehen, so sehr genießt er seine neue Sicherheit und das Leben mit einem lieben Menschen.

Keine Allergie und auch kein Wohnungswechsel, der Grund ist ein ganz anderer, denn Wuschels aktuelles Pflegefrauchen kümmert sich mit all ihrer Kraft um ihr schwerkrankes Töchterchen, ist meistens mit ihr im Krankenhaus. Deshalb schafft sie es auf Dauer einfach nicht, auch noch Wuschel zu versorgen. Auch wenn es ihr schwer fällt, denn sie hängt an ihm, aber sie möchte, dass es ihm richtig gut geht und er das beste Zuhause bekommt.

Wuschel ist ca 8 – 9 Jahre alt, also im besten Alter, und wenn man ihn anschaut, erkennt man die norwegische Waldkatze in ihm. Ein wirklich schöner Junge.

      

     

      

  

Wuschel kann nach einem positiven Vorbesuch entfloht, entwurmt, kastriert und gechippt bei Ihnen einziehen.

  

  

Wir würden uns freuen, wenn wir dazu beitragen könnten, dass Wuschel bald in sein neues Zuhause ziehen kann.

Tel. 02236 / 9299673. Besuchen kann man Wuschel in Wesseling.

Weihnachtsgeschenk gesucht…?

Was soll ich zu Weihnachten nur schenken?

Das fragen sich viele Menschen jetzt, genau wie in jedem Jahr. Und jedes Jahr wird es noch schwieriger! Noch mehr Sachen, die man hinstellen kann? Noch eine Küchenmaschine, noch mehr Krawatten und Socken,  schon wieder ein Blumengesteck??

Wir haben einen ganz wunderbaren Vorschlag, der dem Schenkenden das Herz erwärmt, der den Beschenkten glücklich macht, weil beide wissen, dass es so sinnvoll und wichtig ist und dass dadurch kleinen verlassenen Katzenseelen ein Stück Wärme, Liebe und Geborgenheit geschenkt wird und sie nicht hungern müssen!

Unser Vorschlag und unsere große Bitte: Schenken Sie eine Futterstellen-Patenschaft! Ein wundervolles Geschenk für einen lieben Menschen, aber auch ein Geschenk, das man sich selbst machen kann, in dem Wissen, dass an dieser Futterstelle keine Streuner hungern und frieren müssen

Wir haben diverse Futterstellen in Erftstadt, Kerpen, Kerpen-Sindorf, Kerpen-Türnich und Wesseling. Alles in Allem werden dort ca. 60 Draußen-Katzen von den fleißigen Helfern unseres Vereins betreut.

Deshalb benötigen wir immer Nass- und Trockenfutter und auch Leckerli!

Mit der Futterstellen-Patenschaft stellen Sie sicher, das die Näpfe an „Ihrer“ Futterstelle regelmäßig gut gefüllt sind, natürlich versorgen wir die Katzen an allen Futterstellen auch immer mit frischem Wasser, denn auch das ist wichtig für das Wohlergehen unserer wild lebenden Schützlinge. Auch Katzenmilch und Leckerli werden dankbar angenommen.

Man sieht sie selten am Tag, sie sind scheu und verstecken und tarnen sich, aber die Wildkamera schafft es doch, sie hin und wieder abzulichten. Hier auf den Bildern sieht man einige unserer nächtlichen Gäste.

  

  

In der Nähe der Futterstellen haben wir spezielle, isolierte Schlafhäuschen aufgebaut, so können die Katzen sich vor Regen, Schnee und Frost geschützt einkuscheln.

Wir würden uns sehr für die kleinen, hungrigen Katzen-Gäste freuen, wenn der ein oder andere eine Futterstellen-Patenschaft schenken mag, für sich selbst oder einen lieben Menschen und natürlich für die Katzen!

Natürlich sind wir auch sehr dankbar für jede sonstige Unterstützung, sei es eine einmalige Geld- oder Futterspende, eine Mitgliedschaft oder tatkräftige Hilfe!

Patenschaftsurkunden kann man sich hier heruntenladen: Menüzeile „Helfen & Spenden“.

Schon ist der 2. Advent…

Mia und Max wünschen eine schöne Adventszeit…

Einen schönen Nikolaustag…

… wünschen Penny und Felix.

Für sich selbst wünschen sie sich liebe Menschen, die ihnen ein neues Heim geben. Sie warten schon sooo lange… Ganz unverständlich… Penny und Felix sind liebe Katzen, die jedes Heim verschönern…

Einen schönen 1. Advent

… wünscht die liebe Whisper! Sie ist neu in der Vermittlung und sie hat auch einen Wunsch: ein liebevolles kuscheliges Zuhause!

Adventsgrüße von Charlie

Kater Charlie sendet Adventsgrüße. Ihm gehts prima.