Prinz


Prinz

Der kleine Prinz… Das schöne, immer wieder lesenswerte Buch kennt fast jeder, es ist voller wunderschöner Wahrheiten.

Zum Beispiel: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Daran musste ich denken, als ich diesen hübschen Kater namens Prinz auf den Fotos sah. Dieser Blick, der zu fragen scheint: „Wirst du mein Freund sein, wirst du mich mit dem Herzen ansehen, wirst du erkennen, wie ich wirklich bin?“

Prinz ist sehr plötzlich erschienen. Er wurde eines Tages über einen Zaun geworfen, hatte aber das große Glück, dass er bei sehr netten, hilfsbereiten Menschen gelandet war, die ihn aufnahmen. Das ist nun vier Jahre her.

Prinz hat sich sehr gut eingelebt, ist ein wunderschöner, stattlicher Kater geworden, und er hat einen sehr freundlichen, liebevollen Charakter.

Er lebt mit anderen ausgesetzten Katzen draußen in einem schönen, großen Blockhaus und kann durch die Gegend stromern, wann immer ihm danach ist.

Aber das reicht ihm nicht mehr. Prinz will unbedingt Familienanschluss haben, er will mit seinen Menschen im Haus leben! Abends mit seinen Menschen zusammen auf dem Sofa Streicheleinheiten genießen. Prinz ist sehr schmusebedürftig und liebevoll und er kann nicht verstehen, warum er nicht im Haus bleiben kann. Leider gibt es verschiedene, trifftige Gründe, warum das nicht möglich ist. Deshalb will Prinz sein Köfferchen packen und umziehen, in ein liebevolles Zuhause, in dem er der Kuschelprinz sein kann.

Prinz hat ein sehr soziales Wesen, sowohl seinen Artgenossen gegenüber als auch zu seinen Menschen.

Wer erkennt in ihm den besten, liebsten Freund und will ihm ein schönes Zuhause geben, wo er auch weiterhin Freigang genießen kann. Wir würden uns sehr für Prinz freuen, wenn sein großer Wunsch bald in Erfüllung gehen kann.

Noch ein kleines Zitat von Winnie Puh, dem Bären und seinem kleinen Freund Ferkel. Ferkel fragt: „Wie buchstabiert man Liebe, Puh?“ Puh antwortet: „Man buchstabiert sie nicht, man fühlt sie“.

Genauso ist es.

  

Prinz wird entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und mit der ersten Impfung nach einem positiven Vorbesuch vermittelt. Mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro und einem Schutzvertrag kann er in sein neues Zuhause ziehen.

Hier kann man für nähere Infos anrufen und auch mit dem lieben Kater einen Besuchstermin vereinbaren: Tel. 0221 / 590 3446 oder 01578 / 7854820. Die Pflegestelle befindet sich in Köln.

Felicity

Update Mitte Juni 2019: Felicity hat sich sehr gut eingewöhnt… Sie macht gute Fortschritte. Mittlerweile räkelt sie sich auf dem Boden, sie spielt, fängt gerne Fliegen und miaut nun auch! Ab und zu kommt sie bis zur Hand ihres Pflegefrauchens, schnuppert… Dann bekommt sie Angst vor der eigenen Courage und haut ab.

  

Wir suchen also ein liebevolles Für-immer-Zuhause, mit viel, sehr viel Geduld und Liebe und vielleicht einem verschmusten Artgenossen, der Felicity zeigt, wie wunderschön es ist, mit Menschen zusammenzuleben.

Gibt es jemanden, gibt es ein solches Zuhause mit späterem Freigang in einer ruhigen Gegend oder evtl auch mit einer gesicherten Terrasse oder großem Balkon für die scheue Felicity?

Felicity ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt und negativ auf FIV und FeLV getestet. Vor Einzug ins neue Heim wird sie noch geimpft. Die hübsche Katze wird gegen eine Spende abgegeben.

Ihre Pflegestelle befindet sich in 50767 Köln. Tel. 0221 / 590 3446

_______________________________

Große, ängstliche neugierige Kulleraugen, schwarzes Näschen, schwarze Öhrchen, weißes Kinn – das ist Felicity!

Doch leider spricht die Angst aus diesen Augen, Felicitys Körperhaltung zeigt ihren Fluchtinstinkt, sie möchte sich verstecken, unsichtbar sein, egal wie und wo!

  

  

Dabei ist sie erst neun Monate alt, sie sollte schmusen und spielen, Spaß am Leben und mit Menschen haben… Aber Felicity weiß noch nicht, dass man als Katze vertrauen kann und geliebt wird.

Felicity lebt zur Zeit auf einer unserer Pflegestellen. Geboren ist sie auf einem Bauernhof. Von dort hat eine junge Frau sie geholt, leider ohne Katzenerfahrung. Die beiden kamen nicht miteinander zurecht, und so landete die hübsche, junge Katze bei uns.

Tarumi

Wer möchte sich verlieben?

Eine zarte zauberhafte Schönheit sucht ihr Zuhause!

Tarumi wurde an einer Futterstelle gefangen.

Als ihr Pflegefrauchen sie das erste Mal sah, wusste sie, die Kleine wird Vertrauen zum Menschen bekommen. Geduld und Zeit sind die Zauberworte. Innerhalb kurzer Zeit hat Tarumi gelernt, dass man auch Zweibeinern vertrauen kann. Allerdings mit Vorsicht und Zurückhaltung.

Die junge Mieze ist sehr sozial anderen Katzen gegenüber, sie möchte mit allen Artgenossen auskommen, auch mit dem kleinen Hund auf der Pflegestelle hat sie keinerlei Berührungsängste.

  

Bei den Zweibeinern braucht sie noch etwas Zeit und Geduld. Sie lernt aber schnell, kommt zu Pflegefrauchen ins Bett.

  

Sie ist verspielt wie alle jungen Kätzchen und wird auf ein Jahr geschätzt.

Mit Leckerchen und spielen kann man ihr Vertrauen gewinnen. Allerdings sollte man sie nicht bedrängen, sie ist schüchtern und kommt, wenn man ihr Zeit lässt. Mittlerweile lässt sie sich vom Pflegefrauchen gerne streicheln und kraulen.

Sie braucht auf jeden Fall Artgenossen, ihrem Alter entsprechend, mit denen sie auch spielen und toben kann.

Nach einer längeren Eingewöhnungszeit wäre sie sicher froh, wenn sie in einer ländlichen oder ruhigen Wohngegend wieder Freigang genießen könnte. Zur Zeit lebt sie im Haus und zeigt noch nicht, dass sie raus möchte.

Es werden also geduldige katzenerfahrene Menschen gesucht, die nicht sofort erwarten, dass die Katze sofort auf den Schoß kommt.

Tarumi ist entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und wird noch geimpft. Dann ist sie bereit, nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandsentschädigung von 140 Euro und einem Schutzvertrag ins neue Heim zu ziehen.

Hier gibt es nähere Infos über Tarumi: 0171 / 280 4505. Die Pflegestelle befindet sich in 50129 Bergheim.

Penny und Felix

Penny und Felix sind ein Dream-Team…

Der schwarz-weiße Abgabekater Felix und die getigerte Penny (Scheidungsopfer) haben sich auf der Pflegestelle kennen- und lieben gelernt.

Penny wurde ca. im September 2018 geboren. Sie ist eine temperamentvolle Katze, die in Felix einen entspannten aber auch verspielten Artgenossen gefunden hat. Die beiden machen fast alles zusammen.

Penny spielt sehr gern. Alles was herum steht, ist für sie Spielzeug oder wird gefressen… Der Mensch ist „Personal“ und zum Füllen der Näpfe da. Die kleine Tigerin ist (noch) keine Schmusekatze.

     

  

  

 

Gestatten: Felix, Alter: drei Jahre, Beruf: Schmusekönig!

Dieser hübsche, schwarz-weiße Gentleman heißt nicht nur Felix (übersetzt: der Glückliche), er ist auch glücklich, wenn seine Umgebung ruhig und liebevoll ist, und am glücklichsten ist er, wenn seine Pflegefreundin Penny mit dabei ist.

Plötzliche, laute Geräusche erschrecken Felix sehr – aber das ist ja bei den meisten Katzen so…

Felix‘ größtes Problem hat sich etwas gegeben: Dass er Angst vor Männern hat! Dies kommt sicherlich nicht von ungefähr, er muss schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben, bevor er auf die Pflegestelle kam.

Wir suchen also am liebsten für Felix einen Damenhaushalt, wo er geschützt, geliebt und in Ruhe leben kann und umsorgt wird, dann zeigt er ganz bestimmt seine ausgeprägten Schmusequalitäten.

Da Felix sich auf der Pflegestelle sehr mit der lieben Penny angefreundet hat und die beiden Katzen sich so gut verstehen und lieben, möchten wir sie beide zusammen ins neue Heim vermitteln, wo sie später einmal Freigang in einer ruhigen Gegend genießen können.

     

Felix genießt die Sonne…

  

Unser Traumpaar ist bei Einzug ins neue Zuhause entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV negativ getestet und geimpft. Nach einem positiven Vorbesuch können die beiden dann mit einer Kostenaufwandspauschale von 260 Euro und einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Auskünfte über die beiden Miezen: 0177 / 295 1330. Die Pflegestelle befindet sich in Frechen.

Shisha

Wer schaut uns denn hier mit diesen schönen, großen Augen an, wer ist dieses zauberhafte, zarte Mädchen mit kuschelweichem, schwarzem Fell, weißer Brust und weißen Pfötchen und diesem entzückenden rosa Mäulchen?

Wir stellen euch gerne dieses zierliche Kätzchen vor, sie heißt Shisha, wird im Mai zehn Jahre jung und sucht ein schönes neues Zuhause!

In ihrer bisherigen Familie kommt sie mit der vierjährigen Tochter nicht klar, deshalb bittet Shisha, dass in ihrer neuen Familie kein Kleinkind lebt.

Ansonsten ist die Süße absolut lieb, bis hat bis zu seinem Tod immer mit einem älteren Kater zusammen gelebt. Sie könnte also gerne zu einer sozial verträglichen Katze oder Kater ziehen.

Sie liebt es, auf dem Balkon in der Sonne zu liegen und sich zu räkeln. Ihr bisheriger Besitzer denkt, sie würde später wohl auch gerne in einer sicheren Gegend Freigang genießen oder einen abgesicherten Garten in Besitz nehmen.

Vor zwei Jahren wurde bei Shisha Harngries diagnostiziert, seitdem bekommt sie ausschließlich entsprechendes Trockenfutter (Urinary von Royal Canin). Sie isst ihr Trockenfutter gerne, und wir denken, spezielles Nassfutter wäre eine willkommene und gesunde Abwechslung für sie.

Wir würden uns sehr für Shisha freuen, wenn sie bald in ihr neues Für-immer-Zuhause einziehen könnte.

Es gibt doch bestimmt jemanden, der mit einer so lieben, hübschen Katze sein Leben teilen möchte…

     

Vor Einzug ins neue Zuhause ist Shisha entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, auf FIV und FeLV getestet und hat die 1. Impfung. Dann kann sie nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandspauschale von 140 Euro mit einem Schutzvertrag bei Ihnen einziehen.

Hier gibt es nähere Infos über Shisha: 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr) oder 0221 / 590 3446. Die Pflegestelle befindet sich in 51149 Köln.

Maja

Wer guckt denn da so neugierig? Das ist die süße Maja, die ein neues Für-Immer-Zuhause sucht, in der sie Einzelprinzessin sein kann!

Ja, sie ist eine der wenigen Katzen, die lieber alleine, ohne andere Katzen im Haushalt, leben möchte – ihr reichen ihre menschlichen Mitbewohner zum Glücklichsein.

Anfangs ist die Hübsche vorsichtig und unsicher, faucht dann auch gerne erstmal, schließlich ist sie ein Tiger – ein kleiner, schwarz-weißer Tiger.

Aber wenn sie dann erkennt, dass man Geduld mit ihr hat und weil sie sowieso sehr neugierig ist und überall mit ihrem kleinen, süßen Näschen dabei sein muss, fasst sie bald Vertrauen und zeigt, dass sie eigentlich eine ganz große Schmuserin ist!

Aber Maja kann nicht nur schmusen und überall mit hingehen, sie kann auch ganz schnell rennen und klettern wie der Blitz! Und da Maja auch eine ganz schlaue Mieze ist, kann sie sogar Türen öffnen (kleiner Tipp dazu: Türklinken nach oben drehen).

Kinder im Haushalt sollten schon älter sein.

Nach der Eingewöhnungszeit möchte Maja wieder Freigang genießen, das Gras unter den Pfötchen fühlen und den Schmetterlingen zuschauen.

Maja hat bald Geburtstag, sie wird im Mai zarte vier Jahre alt und wir können erraten, was sie sich zum Geburtstag wünscht: Eine eigene Familie mit Herz und Geduld!

  

  

        

Bei Auszug ist Maja entfloht, entwurmt, kastriert, gechippt, geimpft, FIV und FeLV negativ getestet und geimpft. Sie zieht nach einem positiven Vorbesuch mit einer Kostenaufwandsentschädigung und einem Schutzvertrag über 140 Euro ins neue Heim.

Hier gibt es nähere Infos über Maja: 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr). Die Pflegestelle befindet sich in 50321 Brühl.

Coco und Julie

Wir sind die Schwestern Coco und Julie und 2015 geboren. Wir wohnen auf einer Pflegestelle in Wesseling.

Eigentlich gefällt es uns hier sehr gut – aber wir möchten unbedingt Freigang haben. Unsere Pflegemama hat uns bereits Zugang zu zwei gesicherten Balkonen gegeben, jedoch reicht uns das nicht aus. Wir wünschen uns so sehr ein Zuhause, wo wir auch draußen rumtoben können.

Wir mögen beide keine fremden Menschen und brauchen längere Zeit, um diesen zu vertrauen. Daher bitten wir um Geduld. Wenn wir euch erst ins Herz geschlossen haben, dann sind wir mega verschmust.

Meine Schwester Coco liebt es im Waschbecken zu sitzen oder auf dem Rand der Badewanne herum zu stolzieren, während die Pflegemama ein gemütliches Bad nimmt. Coco ist die sportlichere von uns beiden. Sie tobt, springt und spielt den ganzen Tag mit Dingen wie einer Klopapierrolle durch die Wohnung und ist der Schatten der Pflegemama.

Coco spielt sehr gerne, aber zu viele Kalorien müssen ja auch nicht verbraucht werden. Sie liebt es auf dem Rücken zu liegen und den Bauch gekrault zu bekommen. Dabei schläft sie regelmäßig auf dem Sofa ein.

Ich, die hübsche Julie, laufe dem Sohn der Pflegemama auf Schritt und Tritt hinterher und liebe es, am Abend gemeinsam mit ihm im Bett TV zu schauen.

Wir haben beide mittlerweile herausgefunden, wie man die Kühlschranktür öffnen kann. Unsere Pflegemama fand das merkwürdigerweise nicht lustig und hat eine Kindersicherung angebracht. Wobei unsere Pflegemama immer sagt, wir seien soooo lieb und verkuschelt.

Wir mögen beide keine Hunde… die sind einfach nur laut und machen uns Angst. Kleintiere jagen wir recht gerne, was unsere Pflegemama gar nicht mag. Hier wohnen noch einige Meerschweinchen zur Pflege.

Kleine Kinder mögen wir auch nicht, aber den 18jährigen Sohn der Pflegemama mögen wir beide sehr gerne. Besonders ich bin bei Männern recht zurückhaltend.

Uns wäre es wichtig in ein ruhiges Zuhause zu ziehen, in dem man uns alle Zeit der Welt lässt, Vertrauen zu fassen.

Wenn ihr mögt, dann könnt ihr uns sehr gerne bei unserem Dosenöffner besuchen kommen – jedoch trauen wir uns einfach nicht, fremden Besuchern direkt „hallo“ zu sagen und schauen euch erst mal vom Schrank hoch oben an.

  

Coco & Juliejulieklein2

juliekleincocojulieklein2

cocojulieklein3cocoklein

 

 

          

Coco und Julie sind entfloht und entwurmt, kastriert, gechippt, negativ auf FIV/FeLV getestet und geimpft.

Die Beiden ziehen zusammen nach einem positivem Vorbesuch, gegen eine Kostenaufwandspauschale von 260 € und einem Schutzvertrag in ihr neues Zuhause mit Freigang.

Auskunft gibt es hier: Tel. 0177 / 7923 613 (ab 14 Uhr) oder 0221 / 590 3446. Die Pflegestelle befindet sich in: 50389 Wesseling)