Die Gilmore-Kitten sind nun da!


14034948_1821880151391388_6494115876786800794_n

14054585_1098732020192157_4174460519813657756_o

14064049_1098732330192126_7832700741983026590_n14188216_1826299420949461_6365034474378543599_o

14115039_1098732603525432_2281007398578927100_o

Dieses Jahr hat man das Gefühl, dass man mit Kitten regelrecht überschüttet wird.

Aber wir freuen uns, dass Mama Rory mit etwas Hilfe ihrer Pflegestelle 7 gesunde Kitten auf die Welt gebracht hat, ohne das wieder ein Kaiserschnitt nötig war.

weiterlesen

Aufnahmestopp für Privatabgaben!

Nun ist es leider passiert – wir arbeiten über unsere Belastungsgrenze und es ist nirgends mehr Platz.

Wenn Sie ihre Katze/n abgeben möchten, können wir Ihnen nur noch das Angebot machen, dass Sie mit uns einen Pflegestellenvertrag machen, wir für Tierarztkosten aufkommen und die Katze/n bei Ihnen bis zur Vermittlung verbleiben.

Sollte es nicht möglich sein, dass die Katze/n bis zur Vermittlung bei Ihnen bleiben, wenden Sie sich bitte an das Tierheim Köln Dellbrück, Tierheim Bergheim, den Katzenschutzbund, das Tierheim Bonn…

Oder überlegen Sie sich, ob Sie ihre Katze wirklich abgeben müssen. Überlegen sie 3 mal.

Katzen sind schließlich Familienmitglieder und sind in ihrem gewohnten Zuhause besser aufgehoben.

Bonny ist eine wunderbare Mama

Hier bekommt Bonnys kleiner Adoptivsohn endlich das wonach er so lange geschrieen hat – mütterliche Liebe und viel, viel frische Milch.

Bonny ist einfach eine tolle Mamakatze und dieses Video zeigt sie mit dem Kleinen nur wenige Sekunden nachdem er ins Nest gesetzt wurde:

.

Wer hat aufgepasst und mitgezählt? Die liebevolle Bonny hat ein mutterloses Baby adoptiert…

fb_img_1470780466692 fb_img_1470780454140

Allein und hungrig… und dann glücklich im Milchkoma…

eifelbaby-213895357_1090884904310202_3624409817217242206_n

weiterlesen

Und wieder ein Notfall-Kaiserschnitt

Die süße Bonny hatte eine Wehenschwäche und konnte deswegen leider ihre Babys nicht auf natürlichem Weg zur Welt bringen.

Sie bekam zwar wehenfördernde Mittel, aber leider reichte das auch nicht aus um die Geburt richtig in Gang zu bringen.

Als die Herzrate der Kleinen begann zu sinken, entschlossen sich das Ärzteteam der Tierklinik Stommeln (vielen Dank an dieser Stelle!) und die Pflegestelle zum Notfallkaiserschnitt um Bonny und die Kleinen zu retten.

6 Babys wurden insgesamt so zur Welt gebracht. Leider hat es eins der Kleinen, trotz intensivmedizinischer Betreuung nicht geschafft. Aber ihren 5 Geschwistern geht es gut, sie wachsen und gedeihen auf der Pflegestelle. Auch Mama Bonny geht es gut, die Narbe vom Kaiserschnitt verheilt schön und sie kümmert sich rührend um ihre kleine Piratencrew.

weiterlesen

Wir möchten uns herzlich bei allen lieben Menschen bedanken, die bisher für Miss Marple gespendet haben!

Update: 28.07.: Ihr Pflegefrauchen war heute mit ihr in der chirurgischen Praxis um untersuchen zu lassen, ob wir irgendwas für sie tun können und ob sie Schmerzen hat.

miss-marple2-5

Leider können wir nichts für sie tun!

Es hat sich um beide Ellbogengelenke so viel Knochenstruktur aufgebaut,  dass die Chancen, die Gelenke wieder beweglich zu machen, sehr gering sind – dagegen das Risiko von irreparablen Nervenschäden sehr hoch.

Eine OP hätte ein sehr hohes Risiko einer Lähmung beider Vorderbeinchen und gleichzeitig kaum eine Chance, dass Miss Marple ihre Vorderbeine jemals strecken könnte.

Dazu das Risiko einer langen OP, lange Käfigruhe.

Ihr Becken war zwar auch gebrochen und hat sich während der Heilung enger gestellt, was die Probleme bei der Geburtverursacht hat, ist aber an sich  sehr gut zusammengeheilt und macht ihre keine Probleme.

Wir haben uns also gegen eine Operation entschieden. Die Risiken sind einfach zu hoch! Miss Marple ist bereit, in ihr „besonderes Heim“ zu ziehen; Alle Infos gibt es hier

______________________________

Update: 10.07.: Miss Marple hat sich gut erholt!

miss-marple-6

______________________________

Update 11.05.: Miss Marple ist seit gestern Abend wieder auf ihrer Pflegestelle! Sie hat die erneute OP gut überstanden und frisst schon!

Wir danken allen sehr, die am Schicksal der Kleinen so viel Anteil genommen und auch gespendet haben! Ihr seid großartig!

_______________________________

Update 10.05.: Miss Marple ist also wieder in der Klinik. Die Zitze und das umliegende Gewebe sehen sehr schlimm aus. Vermutlich wird die Zitze komplett entfernt. Das heißt, wieder eine OP, wieder um die 400 – 500 Euro OP-Kosten… und natürlich hat die arme Miss Marple auch wieder Fieber bekommen…

______________________________

Update 09.06.: Miss Marple ist wieder in der Klinik! Sie ist trotz Trichter an die untere Zitze gekommen und hat sie halb abgetrennt…

______________________________

Update 06.05.: Miss Marple geht es besser! Das Fieber ist endlich runter. Da sie in der Klinik nicht gut frisst, wird sie heute abgeholt. Sie wird weiter Antibiotika, Schmerzmittel und ein Mittel gegen die Milchproduktion bekommen. Ihr Bauch wird mit einer Salbe gekühlt.

______________________________

Update 05.05.: Unserer Miss Marple geht es nun ein bisschen besser. Sie hat jedoch immer noch Fieber, mag nicht fressen und ist sehr schlapp.

Sie hat leider eine schwere Mastitis entwickelt und man versucht gerade, sie unter Kontrolle zu bringen. Die Kleine bekommt weiterhin Infusionen, Schmerzmittel, Antibiotika. Man versucht ihre Milchleiste zu kühlen, was sie leider gar nicht gerne hat.

miss-marple-5miss-marple2-4

Die Klinikmitarbeiter sind total in sie verliebt und geben ihr viele Kuscheleinheiten. Miss Marple wird noch in der Klinik bleiben müssen. Wir hoffen, die Medikamente und Kuscheleinheiten helfen ihr, schnell wieder gesund zu werden! Die Kleine hat so viel mitgemacht in ihrem jungen Leben, dass es locker für zwei reicht…

Bitte kastriert Eure Katzen! Bitte setzt sie nicht der Gefahr aus, dass sie so etwas mitmachen müssen! Miss Marple ist gerade mal 7 Monate alt und kämpft um ihr Leben!

Wenn Ihr finanzielle Hilfe zur Kastration Eure Miezen benötigt, wendet Euch an unseren Verein – wir helfen Euch gerne mit Kastrationsbeihilfen!

______________________________

Update 05.05.: In der Nacht ging es Miss Marple nicht gut und ihre Pflegemama Andrea fuhr wieder mit ihr in die Tierklinik. Miss Marple hatte hohes Fieber. Sie wurde sofort auf die Intensivstation gebacht. Sie bekommt Antibiose und intravenöse Infusionen.

Ihr Zustand ist kritisch.

______________________________

Wir möchten uns ganz ganz herzlich für die Spenden bedanken, die schon für Miss Marple und ihre Kleinen bei uns eingegangen sind! Ihr seid einfach großartig!

Wir werden für die kleine Miss Marple tun, was menschenmöglich ist – wir hoffen, dass die falsch zusammen gewachsene Beckenfraktur und die falsch zusammen gewachsenen Brüche der Vorderbeinchen von einem Spezialisten gerichtet werden können!

Katzen wie der armen Miss Marple können wir nur durch Eure Hilfe helfen indem Ihr uns helft, die Kosten für solche Operationen zu tragen – bitte spendet für unsere süße Miss Marple!

Auch noch so kleine Beträge helfen – denn viele kleine Beträge ergeben am Ende einen großen!

Vielen herzlichen Dank!

Spenden via Betterplace: Betterplace

Via PayPal:

Oder Banküberweisung:

Kölner Katzenschutz-Initiative e.V.
IBAN: DE28 3705 0198 1011 4026 15
BIC: COLSDE33XXX

______________________________

Update 03.05.: Mit schwerem Herzen müssen wir leider mitteilen, dass Miss Marples Babys es leider nicht geschafft haben…

Die Klinik hat alles versucht, aber leider haben alle nicht richtig geatmet. Sie wurden immer wieder reanimiert, es wurden Medikamente zur Atemstimulanz gegeben, sie wurden gerubbelt, damit der Kreislauf in Gang kommt.

5 Babys sind innerhalb weniger Minuten gestorben – ihre kleinen Herzen haben einfach aufgehört zu schlagen.

Das 6. Baby hielt ein wenig länger durch, atmete aber auch nicht richtig.

Miss Marple ist aus der Klinik zurück. Sie ist natürlich völlig verwirrt und hat Angst. Sie ist medikamentös gut versorgt.

miss-marple-3-1

Wir sind am Boden zerstört, voller Tränen und Trauer um diese kleinen Seelen, die wir nicht kennenlernen durften.

Bitte kastriert Eure Katzen! Bitte sorgt dafür, dass Eure Katzen nicht auch so etwas erleben müssen!

______________________________

Update 03.05.: Weil es mit der Geburt nicht richtig voran ging, fuhr Pflegemama Andrea mit Miss Marple in die Tierklinik Stommeln. Dort wurde ein Ultraschall plus Röntgen von Miss Marple gemacht. Die Vitalzeichen der Babies waren gut. Es wurde festgestellt, dass Miss Marple  sechs Babies in sich trägt und sie eine alte Beckenfraktur hat. Dadurch ist es Miss Marple unmöglich, die Babies auf natürlichem Weg auf die Welt zu bringen.

Außerdem scheint sie eine Entzündung der Gebärmutter zu haben. Deshalb wird sie während der Operation sofort kastriert. Es wird nun ein Kaiserschnitt gemacht, wobei wir nicht wissen, ob Miss Marple und die Kleinen überleben.

Es bricht einem das Herz, wenn man daran denkt, was unsere arme Miss Marple schon alles mitmachen musste in ihrem jungen Leben.

______________________________

Update: Unsere süße Miss Marple wird in den nächsten Stunden (oder Tagen) ihre 4 – 5 Kitten zur Welt bringen.

Wenn Ihr oder Eure Kinder schon immer mal das Wunder der Geburt erleben wolltet – schaut live bei der Geburt und Aufzucht der Kleinen zu!

Ihr könnt den Livestream kostenlos nutzen, Ihr müsst Euch nur per Facebook oder E-Mail einloggen.

Lasst Euch vom englischen Chat nicht abschrecken – viele Zuschauer sind international und spenden regelmäßig Futter etc. für unseren Verein.

Link zum Livestream: Miss Marple

______________________________

Diese arme Maus ist seit dem 18.04. in unserer Obhut auf der Pflegestelle Andrea.

Zuerst ja: die junge Mieze ist trächtig. Wir erwarten mindestens 4 Kitten. Da auf den Röntgenaufnahmen bereits kleine Schädel zu sehen sind, liegt sie ungefähr bei Tag 53, da erst zu diesem Zeitpunkt der Trächtigkeit die Knochen so weit verdichtet sind, dass sie auf dem Röntgenbild dargestellt werden.

Wir erwarten die Kitten also in ca. 10 Tagen.

Außerdem wurde die sehr liebe Bald-Mama negativ auf FIV und FeLV getestet.

 

Die arme Mieze humpelte sehr stark. Gefunden wurden alte, komplizierte Brüche beider Vorderbeine. Die Knochen sind falsch zusammen gewachsen. Ob das von einem Sturz aus sehr großer Höhe, einem Autounfall oder Misshandlung kommt, wissen wir nicht.

Natürlich hoffen wir, dass wir später eine chirurgische Lösung für sie finden können, die ihr das Laufen erleichtert.

Außerdem hat sie sich dabei links den oberen Fangzahn abgebrochen, evtl. den Fangzahn links unten ausgeschlagen.

Wir sind uns deshalb nicht sicher, warum manche Zähne fehlen, da sie rechts noch den Milchfangzahn neben dem neuen stehen hat – was bedeutet, dass sie sich noch im Zahnwechsel befindet.

Die arme Maus schätzen wir daher auf 7 – 8 Monate. Sie ist selbst noch ein Kitten und bekommt bereits Nachwuchs!

 

 

Bitte helft uns, die bereits hohen Tierarztkosten zu tragen. Jeder noch so kleine Betrag hilft und viele kleine Beträge ergeben einen großen.

Per PayPal:

Oder per Überweisung:

Kölner Katzenschutz-Initiative e.V.
IBAN: DE28 3705 0198 1011 4026 15

Das Jahr fing prima an…

Wir freuen uns sehr, dass wir bei TASSO ein Chip-Lesegerät gewonnen haben! Damit wird unsere Arbeit leichter!

Auch haben wir beim betterplace Adventskalender einen tollen 8. Platz gemacht! Wir freuen uns über das neue Praxisbuch Online-Fundraising mit vielen Tipps, wie wir im Internet Spenden sammeln können!

Unser Pflegi Holgi – Unglücksrabe des Monats

Der kleine Kater Holgi  hat sich bei einer Rauferei mit seinen Geschwistern am rechten Hinterbeinchen verletzt und konnte nicht mehr auftreten.

holgi6

Pflegemama Andrea fuhr mit ihm sofort in die Tierklinik Stommeln. Dort wurde er geröntgt; er schrie vor Schmerzen. Beim Röntgen wurde festgestellt, dass er sich einen Bruch des Knochenkopfs des Mittelknochens der Mittelzehe zugezogen hat. Außerdem ist seine Wachstumsfuge an der Stelle, die gerade dabei war, sich zu schließen, wieder aufgerissen. Seine Sehnen und Bänder sind überdehnt. Holgi musste die Nacht in der Klinik bleiben. Nun hat Dr. Dickomeit die Röntgenbilder ausgewertet: eine Operation bleibt Holgi erst mal erspart! Andrea durfte ihn nach einer Nacht und einem Tag wieder nach Hause holen. Er trägt nun diesen schicken Verband und muss mindestens eine Woche Schmerzmittel nehmen. Holgi darf nicht springen, klettern, rennen oder raufen. Er darf nur unter Aufsicht aus seinem Qurantänekäfig heraus, ansonsten muss er Käfigruhe halten… für mindestens 4 Wochen.

weiterlesen

Opi Gertchen im Gehege

Unser Opi Gertchen ist seit ein paar Wochen auf der Pflegestelle Andrea.

Dort hat er nun einen Platz auf Lebenszeit und kann, zusammen mit der nicht mehr ganz so wilden Esme, nun endlich auch das Gehege nutzen, sofern es nicht zu kalt ist.

Opi Gertchen ist ganz schön dünn, hatte er doch furchtbare Durchfälle als er auf die Pflegestelle kam, und obwohl er der Pflegestelle die Haare vom Kopf frisst nimmt er nicht zu. Es wird nun ein Medikament ausprobiert, in der Hoffnung, dass Opi Gertchen wieder ein paar Gramm zulegt.

Deswegen darf er momentan nur bei schönem Wetter raus. Denn natürlich möchte die Pflegestelle nicht, dass Opi Gertchen sich noch eine Erkältung holt. Drinnen haben er und Esme ein paar Rattanhöhlen, auch „Iglus“ genannt, in denen es beheizte, weiche Bettchen gibt.

Dieses Bild stammt von der Livekamera, die im Gehege steht und zeigt Opi Gertchen bei einer seiner ersten Erkundungsgänge in seiner neu gewonnenen, sicheren Freiheit.

OpiGertchen

Viel Spaß Opi Gertchen!

Wir wünschen Dir noch eine schöne und lange Zeit in Deinem Stück Garten!

Ein Rückblick auf unsere Arbeit im Jahr 2015

Mit diesem Video möchten wir uns bei allen bedanken, die uns im Jahr 2015 mit Spenden, ihrer Arbeitskraft, Liebe, Fürsorge und lieben Worten zur Seite gestanden haben.

Wir wünschen Allen ein frohes Jahr 2016 und wünschen uns und den Miezen in Not, dass Ihr uns weiter im Jahr 2016 unterstützt, denn nur mit Eurer Hilfe können wir unsere Arbeit für Katzen in Not weiterführen.

Guten Rutsch…

Ashampoo_Card - 2015.12.31 12.41 - 002

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern,

Freunden und Sponsoren

einen guten Rutsch in ein tolles Jahr 2016!

6994-1-de-3ef3fd4001092556b99e9bb06cd9da6d